Oktober - Dezember
Juli - September
April - Juni
Januar - März
Oktober - Dezember
Juli - September
April - Juni
Januar - März
Oktober - Dezember
Juli - September
April - Juni
Januar - März
Oktober - Dezember
Juli - September
April - Juni
Januar - März
Oktober - Dezember
Juli - September
April - Juni
Januar - März
Oktober - Dezember
Juli - September
April - Juni
Januar - März

21.12.2019 Weihnachtswünsche

Liebe Königinnen, liebe Mitglieder!
Wieder geht ein Jahr zur Neige - das bevorstehende Weihnachtsfest und der Jahreswechsel lassen uns innehalten, neue Kraft für das Kommende schöpfen und all denen Dank sagen, die mit uns im "alten" Jahr ein Stück Weges gemeinsam gegangen sind.
Dies gilt in erster Linie für unsere Königinnen, die mit nimmermüdem Einsatz überall im Lande für ihre Heimat die Werbetrommel gerührt und dabei mit viel Herzblut für Kultur und Natur, Schönheit und Produktvielfalt unserer Heimatregionen geworben haben.
Dies gilt aber auch für die zahllosen Menschen und Macher "hinter" den Königinnen, ohne deren Einsatz nichts geht und deren Engagement und Herzlichkeit entscheidend zum Erfolg der Königinnen und dem guten Klima innerhalb der ARGE beigetragen haben.

Ihnen allen ein herzliches "DANKE" für ein erfolgreiches Jahr 2019 und vor allem die harmonische Zusammenarbeit.

Die ARGE Deutsche KönigInnen konnte sich auch im vergangenen Jahr allgemeiner Wertschätzung erfreuen, was sich u. a. in der erneuten Einladung des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft, uns auf der IGW 2019 mit einem Stand und täglicher Bühnenpräsenz in der Halle des BMEL zu präsentieren, der engen Kooperation mit unseren Partnern wie z.B. DLG und DEHOGA, und ungebrochenem Medieninteresse ausdrückt.
Auch wenn der 7. Deutsche Königinnentag in Witzenhausen stark unter den Unbilden der Witterung gelitten hat - ich glaube, wie haben uns was das Wetter betrifft so ziemlich das schlechteste Wochenende des Sommers ausgesucht - bot er doch einmal mehr die Gelegenheit eindrucksvoll Flagge zu zeigen und sich untereinander auszutauschen.
Was uns nach diesem "alten" Jahr besonders hoffnungsvoll stimmt, ist die äußerst positive Mitgliederentwicklung. Mit dem Landkreis Rottal-Inn hat sich bereits der vierte Landkreis zur Mitgliedschaft in der Arbeitsgemeinschaft entschlossen und zusätzlich dazu hat es besonders im süddeutschen Raum in Bezug auf unsere dortige Mitgliederzahl einen merklichen Anstieg gegeben. Auch wenn es mittlerweile nicht immer einfach ist, das "ARGE-Schiff" auf Kurs zu halten, fühlen wir uns in den gemeinsamen Anstrengungen bestätigt.
All dies zeigt, dass wir uns auch ohne großen finanziellen Spielraum immer noch auf dem richtigen Weg befinden. Der Vorstand möchte deshalb allen Mitgliedern für Ihr Engagement danken und hofft, gemeinsam mit Ihnen allen auch in der Zukunft den eingeschlagenen erfolgreichen Weg weitergehen zu können.
Auch auf der kommenden Grünen Woche in Berlin wird die ARGE Deutsche KönigInnen wieder in der BMEL-Halle vertreten sein und für alle beteiligten Mitglieder den Rahmen bieten. Darüber hinaus freuen wir uns natürlich auf viele unverhofft tolle, unverschämt gute und unheimlich begeisternde Stunden und Tage in Ihren wunderbaren Heimatorten- und Regionen.
An dieser Stelle möchten wir Ihnen aber vor allem ein friedliches Weihnachtsfest im Kreise Ihrer Lieben wünschen. Darin eingeschlossen sind für das neue Jahr die Hoffnung auf Zufriedenheit, Glück, die nötige Power und auch eine Prise Gelassenheit - dann werden wir sicher wieder gemeinsam eine Menge erreichen können.

Und vor allem: Bleiben Sie gesund!
Ihnen allen unsere herzlichsten Grüße
Der Vorstand



21.12.2019 Königlicher Veranstaltungskalender 2020

Seit geraumer Zeit ist es für uns als Arbeitsgemeinschaft Deutsche KönigInnen zur Tradition geworden, dass wir auf der Internationalen Grünen Woche in Berlin unser druckfrisches Veranstaltungsheft für das gerade begonnene Jahr vorstellen.
So wird es auch in 2020 sein. Ab dem 17. Januar 2020 können sich die Besucher der "Grünen Woche" an unserem Stand in der Halle des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft (Halle 23a) auf 40 prall gefüllten Seiten über fast 400 attraktive Veranstaltungen aus allen ARGE-Mitgliedsorten und Regionen informieren.
Die Bandbreite reicht dabei von den Festen zur Wahl der jeweiligen Königin (natürlich!) über klassische Heimat- und aktuelle Stadtfeste bis hin zu qualitativ hochkarätig besetzten Kulturveranstaltungen, Breitensportevents wie Wandertage oder Raderlebnissonntage bis hin zu herausragendem Spitzensport wie den Rothsee-Triathlon.
Natürlich finden sich im Veranstaltungskalender der ARGE Deutsche KönigInnen auch Events aus Südtirol, denn die Tourismusregion Natz-Schabs (bei Brixen) ist schon seit einigen Jahren assoziiertes ARGE-Mitglied und freut sich als solches, sich in diesem Kontext zu präsentieren.
Für interessierte Besucher unserer Homepage steht die [Berlin-Ausgabe des Jahresheftes als Download - PDF - 12 MB] zur Verfügung.



Die Jahresbroschüre 2020 der Deutschen KoenigInnen [PDF - ca. 12 MB] - Für Download auf das Bild klicken...

27.08.2019 XIII. Tharandter-Wald-Königin 2019-21

XIII. Tharandter-Wald-Königin 2019-21 am 30.06.2019 zum Aktionstag "Mal wieder Wald und Holz sehen" gekrönt
Die Krönung der XIII. Tharandter-Wald-Königin des Verkehrs- und Verschönerungsvereines (VVV) "Tharandter Wald" e.V. Kurort Hartha fand im Rahmen des Aktionstages "Mal wieder Wald und Holz sehen" am 30. Juni 2019 im Versuchs- und Lehrobjekt (VOL) bei Hetzdorf im Tharandter Wald statt.
An der Krönung nahmen die Pohrsdorfer Apfelkönigin, Katrin Friedrich aus Pohrsdorf, und der Forstbezirksleiter Dr. Sven Irrgang seitens des Veranstalters vom Staatsforstbezirkes Bärenfels teil. Die Krönung auf der Hauptbühne wurde musikalisch von den Moritzburger Parforcehornbläsern umrahmt. Nach der Begrüßung durch den Verkehrs- und Verschönerungsverein wurde die XII. Tharandter-Wald-Königin, Maria Kaiser aus Dresden, welche im August ihre Bildhauerprüfung als Lehrling der Dresdner Zwingerbauhütte ablegt, mit Dank und Anerkennung für ihr Engagement verabschiedet.
Anschließend konnte die neue XIII. Tharandter-Wald-Königin, Sandra Sebelin aus Tharandt, dem Publikum vorgestellt werden, welche sich gegen zwei weitere Bewerberinnen aus der Region erfolgreich behaupten konnte. Die naturverbundene Outdoorsportlerin stammt aus Nordrhein-Westfahlen und kam im Rahmen der Tharandter Gespräche, einem studentischen Forstkongress, als Studentin für Forstingenieurwesen erstmals nach Tharandt.
Fasziniert vom Tharandter Wald zog sie 2018 auch nach Tharandt und absolvierte 2019 eine Ausbildung zur "Geoparkrangerin Sachsens Mitte". Damit hat sie einen direkten Bezug zum Geopark Tharandter Wald. Der Verkehrs- und Verschönerungsverein gratulierte der neuen Amtsinhaberin und bedankte sich anschließend bei der Pohrsdorfer Apfelkönigin für die gute Kooperation und den Vertretern des Forstbezirkes Bärenfels, Kristina Funke und Dr. Sven Irrgang sowie Bert Hommel, für die Einbindung der Krönung in das Programm des alle zwei Jahre im Tharandter Wald stattfindenden Aktionstages. Des Weiteren galt der Dank der Fa. Blumen-Röhringer aus Tharandt für die kostenlose Bereitstellung, regelmäßige Erneuerung und kreative Gestaltung von Krone und Zepter für bisher jede der Tharandter-Wald-Königinnen. Der Krönung schloss sich ein Rundgang über das Festgelände an.
i.A. André Kaiser
VVV "Tharandter Wald" e.V.



Krönung 13. Tharandter Waldkönigin 2019-2021 Sandra Sebelin (Foto: André Kaiser)

Tharandter Waldkönigin: Krönung und Rundgang 2019



26.08.2019 Johanna Stuhlmacher neue Heidekönigin

40.000 Gäste beim Heideblütenfest in Schneverdingen
Bei bestem Wetter mit strahlendem Sonnenschein und hohen Temperaturen feierten rund 40.000 gut gelaunte Gäste das diesjährige Heideblütenfest. Die Bilanz der Organisatoren fällt rundum positiv aus. Bereits am Donnerstagabend wurde das Fest mit dem traditionellen Dämmerschoppen eingeläutet. Viele Musikfreunde tummelten sich in der Rathauspassage und feierten ausgelassen zu den Klängen der Irish Pub Rovers, die vom Stadtjugendring engagiert wurden. Als besonderes Highlight verlieh ein Dudelsackspieler, ein sogenannter Piper, samt Kilt und Klan-Insignien dem Abend seinen schottisch-irischen Stempel.
Auch der Freitag lockte viele Menschen in die Innenstadt. In der Rathauspassage sorgte die Band Cockroach mit ihren Rock-Cover-Songs für ausgelassen Stimmung, auf der Bühne auf der Rotenburger Straße zeigten die Schneverdinger Lokalmatadore von Kellerproduktion, was eine klare Kante ist und bereiteten das Publikum auf die Open-Air-Disco mit DJ Beatchange vor.
Am Samstag konnten die Besucher bei strahlendem Wetter ein vielfältiges Programm erleben: Der bunte Familiennachmittag zog viele Kinder mit ihren Eltern und Großeltern in den Höpen. An den Aktionsständen wurden mit Feuereifer Laternen gebastelt und Heidekränze gebunden, hübsche Perlmutt-Armbänder gestaltet, Teelichthalter verziert und vieles mehr. Viele der Kinder liefen anschließend glücklich durch den Höpen und die Stadt und präsentierten stolz ihre Bastelarbeiten.
Der Familiennachmittag wurde durch die Generalproben des Theaterstückes "Der gestiefelte Kater - Sieben Leben" und die Krönung der Heidekönigin abgerundet. Die zahlreichen Besucher waren bestens ausgestattet mit Klappstühlen und Decken, um die Aufführungen zu verfolgen. Währenddessen zeigten die Teilnehmer beim Volkslauf zum Heideblütenfest allein schon angesichts der hohen Temperaturen nahe der 30-Grad-Marke sportliche Höchstleistungen. Natürlich wurden diese vom Publikum entsprechend mit Applaus und Anfeuerungsrufen honoriert. Abends füllte sich dann die Innenstadt zusehends. Zum Lampionumzug durch die Innenstadt mit den Schneverdinger Musikzügen fanden sich dann auch etliche Bastler des Nachmittags ein, um ihre Werke zu präsentieren. Das Brillant-Feuerwerk im Anschluss sorgte für viele Ausrufe des Erstaunens und der Bewunderung und war ein glanzvoller Auftakt in eine rauschende Partynacht bei Live-Musik von den Coverpiraten und Disco-Beats auf der Open-Air-Tanzfläche.
Der Sonntag begann mit einem Frühgottesdienst im Höpental. Sowohl die Gottesdienstbesucher, als auch die zahlreichen Schaulustigen, die später die Innenstadt bevölkerten, konnten sich über das anhaltend gute Wetter freuen. Bei blauem Himmel und strahlendem Sonnenschein startete zur Mittagszeit der Festumzug mit fantasievoll gestalteten Wagen, prachtvollen Kostümierungen und viel Spaß und guter Laune auf seine Route durch die Straßen Schneverdingens und endete schließlich im Höpen am Krönungsgelände. Die Theatergruppe "Die Zeitlosen" aus Soltau zeigten anschließend die Geschichte "Der gestiefelte Kater - Sieben Leben" und wurde dafür mit Jubel und Applaus belohnt. Dabei begeisterte die Inszenierung von Regisseurin Sandra Thürasch und die schauspielerischen und gesanglichen Leistungen des Ensembles ebenso wie die aufwändig gestalteten Kulissen des Schneverdingers Daniel Wesseloh.
Im Anschluss betrat Heidekönigin Sarah Winkelmann die Bühne. In einer emotionalen Ansprache dankte sie ihren Wegbegleitern des vergangenen Jahres und berichtete von einem ereignisreichen und prägenden Regentschaftsjahr. Vor allem ihrer Familie dankte sie für die unschätzbare Unterstützung, die sie bei ihren vielen Aktivitäten als Repräsentantin der Heideblütenstadt erfahren habe.
Anschließend bat sie ihre Nachfolgerin hinunter auf die Bühne, um ihr die Krone und somit dieses traditionsreiche Amt zu übergeben. Nach der Krönungszeremonie sprach Schneverdingens 75. Heidekönigin Johanna Stuhlmacher sichtlich bewegt zum Publikum.
Mehrere Tausend Gäste verfolgten diesen ergreifenden Moment und bedachten die beiden Königinnen mit großem Applaus. "Ich freue mich, dass so viele Menschen den Weg ins schöne Höpental gefunden haben, um bei meiner Krönung dabei zu sein", freute sich die neue Heidekönigin Johanna nach ihrer Krönung. Die junge Frau verkündete ihren Stolz darüber, ihre Heimatstadt und die Lüneburger Heide ein ganzes Jahr regional und überregional auf vielen Veranstaltungen repräsentieren zu dürfen und ein Stück ihrer Heimat an die Menschen weitergeben zu können.
Anschließend fuhr sie auf der von vier stolzen Friesen gezogenen Kutsche am Ende des großen Festumzugs zum Empfang durch den Rat der Stadt zum Schneverdinger Rathaus. Auch hier warteten wieder viele Besucher, säumten die Straßen und beobachteten gespannt die Übergabe des Ehrenringes von Bürgermeisterin Meike Moog-Steffens an Johanna. Das Wochenende klang mit Musik und Spaß in der Innenstadt gemütlich aus.



75. Heidekönigin Schneverdingen: Johanna mit Gefolge auf Kutsche (Foto: Saskia Schutter)

23.07.2019 7. Deutschen Königinnentag

Fotos "Königinnentag in Witzenhausen" (Bitte auf die Abbildung <klicken> um die Fotos in einem neuen Fenster zu öffnen.) (Fotos: Charrly Bickmeier, Meinbrexen)



04.07.2019 Impressionen Sommerfest NDS in Berlin

Fotos "Sommerfest NDS in Berlin" (Bitte auf die Abbildung <klicken> um die Fotos in einem neuen Fenster zu öffnen.) (Fotos: Charrly Bickmeier, Meinbrexen)



26.06.2019 - 7. Deutschen Königinnentag

Herzlich Willkommen zum 7. Deutschen Königinnentag - „Queens Day is coming home“

+ 200 Königinnen und Symbolfiguren aus 14 Bundesländern
+ Schau des Deutschlandtourismus auf der "Königlichen Meile"
+ Größte Königliche Autogrammstunde der Welt
+ Das Foto der Deutschen Königinnen
+ Wasserfestzug der Königinnen auf der Werra
+ Landfestzug der "Königinnen und Regionen"
+ Trikertreffen "Queens on Trikes"
+ Traditionelles Kirschenfest "Kesperkirmes" mit Krönung der 53. Witzenhäuser Kirschenkönigin
+ Deutsche Meisterschaften im Kirschsteinweitspucken
+ "Queens night" und Altstadtfest
+ u. v. m.

In Witzenhausen, der fast 800 Jahre alten Kirschen- und Universitätsstadt im Werratal, ist jede Frau und jeder Mann jederzeit herzlich willkommen.
Dieses Willkommen gilt aktuell nicht nur für die 200 deutschen Königinnen, die vom 12. bis 14.Juli 2019, eingeladen von der Stadt Witzenhausen und der Arbeitsgemeinschaft Deutsche Königinnen, im Kirschenland Werratal den 7. Deutschen Königinnentag feiern werden....

[Mehr Informationen zum 7. Deutschen KönigInnentag...]



Krone auf dem Stadtturm in Witzenhausen, anlässlich des 7. Deutschen Königinnentages

26.06.2019 "Queens on Trikes" in Witzenhausen

... über 170 Trikes nehmen am diesjährigen Königinnentag teil
Die Aktion "Queens on Trikes" gibt es seit dem 2. Deutschen Königinnentag in Witzenhausen im Jahr 2004 - damals chauffierten weit über einhundert Trikes die Königinnen in einer Sternfahrt zur Eröffnung und im großen Festzug zum Abschluss der Veranstaltung. Der Erfolg und die Begeisterung bei allen Beteiligten - und natürlich auch den vielen tausend Zuschauern - war groß und vor allem nachhaltig.
Seit diesem Jahr gehörten die Trikes - immer bestens organisiert durch die nordhessischen Herkules-Triker - zum Königinnentag wie das Salz zur Suppe und in den Jahren 2007 (Witzenhausen), 2010 (Heiligenstadt), 2013 (Vier & Marschlande) und zuletzt 2016 in Blomberg, waren Triker und Trikes, farbenfrohes, belebendes und prägendes Element zugleich.
Natürlich freuen sich die deutschen Königinnen auch in Witzenhausen auf "ihre" Trikes - nicht nur der Königinnentag, auch "Queens on Trikes" is coming home.
Beim mittlerweile sechsten "Queens on Trikes" sind aktuell bereits über 170 dieser tollen Gefährte gemeldet – und das nicht nur aus allen Teilen der Republik, siondern auch aus Österreich, Frankreichs und der Schweiz.
Ein solch großes Trikerterffen wäre schon für sich allein genommen ein faszinierendes Event - zusammen mit den Königinnen wird es als "Queens on Trikes" einzigartig und ist immer nur alle drei Jahre während der Königinnentage zu erleben.
Die Organisatoren des 7. Deutschen Königinnentages sagen jetzt schon ein dickes "Danke" an die Herkules-Triker für ihre tolle Mitarbeit und an alle Triker für ihr kommen: Der Wunsch nach bestem Triker - Wetter ist darin natürlich eingeschlossen.



"Queens on Trikes" is coming home

26.06.2019 Erinnerung Jahreshauptversammlung 2019

Liebe Königinnen, werte Mitglieder,
Bitte denken Sie auch an die diesjährige ARGE-Mitgliederversammlung Samstag den 13.Juli um 09.00 Uhr in Schinkels Brauhaus (Oberburgstraße am Diebesturm) in 37213 Witzenhausen.
Anträge an die Versammlung richten Sie bitte bis Freitag den 05. Juli 2018 an die Geschäftsstelle.
Der Vorstand freut sich auf zahlreiche Beteiligung



07.05.2019 Golmbach hat ein neues Königshaus!

Die Amtszeit von Nadine II. ist vorbei und ihre Nachfolgerin ist keine Geringere als ihre Prinzessin Louisa I.
Wer den Worten von Julia Pravemann, ehemalige Kirschblütenkönigin, genau gelauscht hat, konnte schon erahnen, dass die amtierende Prinzessin die neue Königin wird. So sprach Julia ihr Lob dazu aus, wie zahlreich Louisa I. schon als Prinzessin das Weserbergland repräsentiert hat und so gab es keine bessere Entscheidung als Louisa zur neuen Kirschblütenkönigin zu krönen. Mit ihr wurde auch Zoey Krell als neue Kirschblütenprinzessin von Johannes Schraps gekrönt.
Beide Hoheiten kennen sich schon ihr gesamtes Leben und sind froh, das Jahr gemeinsam erleben zu dürfen. Nach einem Regenguss bei der Krönung, kam bei der traditionellen Kirschbaumpflanzung auch wieder die Sonne heraus und strahlte mit den neuen Hoheiten den gesamten Tag um die Wette.



Kirschblütenkönigin und -prinzessin

06.03.2019 Deutscher Königinnentag voraus

Gemeinsam mit der nordhessischen Kirschen- und Universitätsstadt Witzenhausen lädt die ARGE Deutsche Königinnen alle deutschen Gebiets- und Produktköniginnen vom 12. -14. Juli 2019 ganz herzlich zum 7. Deutschen Königinnentag nach Witzenhausen ein.
Zum vierten Mal treffen sich die deutschen Königinnen in Witzenhausen. Dabei sind Zeitpunkt und Motto mit Bedacht gewählt: Auf dem Höhepunkt der Ernte in einem der ältesten deutschen Kirschenanbaugebiete mit seiner unverwechselbaren traumhaften Mittelgebirgslandschaft.
Eingebettet in die 52. "Kesperkirmes", dem traditionellen Kirschenfest des Werratals, kehren die "ARGE Deutsche KönigInnen" und der "Königinnentag" zu ihren Wurzeln zurück. Hier begann alles im April 2001 mit dem ersten Deutschen Königinnentag und setzte sich fort im Januar 2003 mit der Gründung der Arbeitsgemeinschaft Deutsche Königinnen - "Queens Day und ARGE are coming home".
Der Ministerpräsident des Landes Hessen, Herr Volker Bouffier, hat die Schirmherrschaft der Veranstaltung übernommen und damit zum Ausdruck gebracht, welch hohen Stellenwert das ehrenamtliche Engagement der Königinnen für ihre Heimat auch für die Politik besitzt. Die Veranstalter des Königinnentages haben ein tolles Programm mit zahlreichen Höhepunkten vorbereitet - nun hoffen wir darauf, dass Sie alle dabei sein und allein durch Ihre zahlenmäßige Präsenz den zahlreich anwesenden Medien ein starkes Signal für die Zukunftsfähigkeit des ländlichen Raumes senden werden.
Sie finden auf dieser Seite ab heute den Programmflyer sowie unsere Einladung zum downloaden - die Meldefrist zur Teilnahme endet am 15. Juni 2019.
Wir sind uns sicher, dass der 7. Deutsche Königinnentag wieder zu einer tollen Marketing- und Medienveranstaltung für alle beteiligten Städte und Regionen und zu einem großen "Familienfest" für alle ehrenamtlich tätigen Königinnen werden wird.
Die ARGE Deutsche KönigInnen und die BürgerInnen der Stadt Witzenhausen freuen sich auf einen wunderschönen Deutschen Königinnentag und ganz besonders auf Sie alle!



Flyer Königinnentag 2019 (<Klicken> für mehr Informationen...)

29.01.2019 Landwirtschaft mit Herz und Drohne

ARGE präsentierte sich in der Halle des BMEL auf der Internationalen Grünen Woche 2019.
"Landwirtschaft mit Herz und Drohne" lautete das diesjährige Motto, mit dem sich das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) auf der Grünen Woche 2019 präsentierte.
Die Sonderschau in Halle 23a bot für die vielen BesucherInnen einmal mehr Gelegenheit, zahlreiche wichtige Schnittstellen der Wertschöpfungskette in den Bereichen Ernährung, Landwirtschaft und Gartenbau kennen zu lernen und sich dabei umfassend über das Leistungs- und Zukunftspotenzial der ländlichen Räume zu informieren.
Im Mittelpunkt stand in diesem Jahr die "Landwirtschaft 4.0" mit den Chancen, die die Digitalisierung der Branche bietet. Bestandteil der Sonderschau war bereits zum sechsten Mal auch die ARGE Deutsche KönigInnen, die das Hallenmotto auf die ihr eigene vielfältige Art und Weise mit Leben erfüllte. In einer abwechslungsreichen Präsentation zeigten sowohl Stand - in diesem Jahr an einer besonders exponierten Stelle in der Hallenmitte gelegen - als auch im Kochstudio und auf der Bühne zahlreiche Mitgliedsorte aus allen Regionen Deutschlands ihre regionalen Besonderheiten, ortstypischen Spezialitäten und ganz neue Wege im digitalen Zeitalter.
Die Produktpalette war dabei so vielfältig wie es auch die ARGE ist - in diesem Jahr umso mehr, da unter dem Motto "Europas ländliche Regionen haben ein Gesicht" Gastköniginnen aus Österreich und Italien die ARGE-Präsentation abrundeten.
Höhepunkt war sicherlich auch in diesem Jahr der Ministerinnentermin mit Bundesministerin Julia Klöckner, zu dem am 20. Januar deutlich über 150 Königinnen erschienen waren.
Ein tolles Hallenteam, die hervorragende Organisation mit "Rund-um-Betreuung“ durch das BMEL, sowie die uneingeschränkt positive Stimmung zwischen allen Beteiligten machten auch den diesjährigen IGW-Auftritt der ARGE zu einer tollen und erfolgreichen Aktion: Dafür an dieser Stelle unser herzlicher Dank – wir kommen sehr gern wieder.



Gut gelaunte Königinnen aus dem Saarland auf der IGW 2019 (Foto: Heinz G. Gehnke)

29.01.2019 Impressionen IGW 2019



16.12.2018 Weihnachtswünsche 2018

Liebe Königinnen, liebe Mitglieder!
Wieder geht ein Jahr zur Neige - das bevorstehende Weihnachtsfest und der Jahreswechsel lassen uns innehalten, neue Kraft für das Kommende schöpfen und all denen Dank sagen, die mit uns im "alten" Jahr ein Stück Weges gemeinsam gegangen sind.
Dies gilt in erster Linie für unsere Königinnen, die mit nimmermüdem Einsatz überall im Lande für ihre Heimat die Werbetrommel gerührt und dabei mit viel Herzblut für Kultur und Natur, Schönheit und Produktvielfalt unserer Heimatregionen geworben haben.
Dies gilt aber auch für die zahllosen Menschen und Macher "hinter" den Königinnen, ohne deren Einsatz nichts geht und deren Engagement und Herzlichkeit entscheidend zum Erfolg der Königinnen und dem guten Klima innerhalb der ARGE beigetragen haben.

Ihnen allen ein herzliches "DANKE" für ein erfolgreiches Jahr 2018 und vor allem die harmonische Zusammenarbeit.

Die ARGE Deutsche KönigInnen konnte sich auch im vergangenen Jahr allgemeiner Wertschätzung erfreuen, was sich u. a. in der erneuten Einladung des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft, uns auf der IGW 2018 mit einem Stand und täglicher Bühnenpräsenz in der Halle des BMEL zu präsentieren, der engen Kooperation mit unseren Partnern wie z.B. DLG und DEHOGA, und ungebrochenem Medieninteresse ausdrückt.
Was uns nach diesem "alten" Jahr besonders hoffnungsvoll stimmt, ist die äußerst positive Mitgliederentwicklung. Insbesondere die Mitgliedschaft zweier neuer Landkreise - der Rhein-Lahn-Kreis (Rheinland-Pfalz) und der Landkreis Hassberge (Bayern) mit elf Königinnen - zeigt, dass wir nach wie vor auf dem richtigen Weg sind.
Ich denke, all dies zeigt, dass wir uns auch ohne großen finanziellen Spielraum immer noch auf dem richtigen Weg befinden. Der Vorstand möchte deshalb allen Mitgliedern für Ihr Engagement danken und hofft, gemeinsam mit Ihnen allen auch in der Zukunft den eingeschlagenen erfolgreichen Weg weitergehen zu können.
Auch auf der kommenden Grünen Woche in Berlin wird die ARGE Deutsche KönigInnen wieder in der BMEL-Halle vertreten sein und für alle beteiligten Mitglieder den Rahmen bieten. Darüber hinaus freuen wir uns natürlich auf viele unverhofft tolle, unverschämt gute und unheimlich begeisternde Stunden und Tage in Ihren wunderbaren Heimatorten- und Regionen - und natürlich während des 7. Deutschen Königinnentages, der vom 12.-14. Juli 2019 unter dem Motto "Queens day is coming home" in Witzenhausen veranstaltet wird.
An dieser Stelle möchten wir Ihnen aber vor allem ein friedliches Weihnachtsfest im Kreise Ihrer Lieben wünschen. Darin eingeschlossen sind für das neue Jahr die Hoffnung auf Zufriedenheit, Glück, die nötige Power und auch eine Prise Gelassenheit - dann werden wir sicher wieder gemeinsam eine Menge erreichen können.

Und vor allem: Bleiben Sie gesund!
Ihnen allen unsere herzlichsten Grüße Der Vorstand



22.11.2018 5. Braunviehkönigin gewählt

Regina Dilger zur 5. Braunviehkönigin gewählt
Regina Dilger aus Oberweiler wurde am 28. Oktober 2018 auf dem Waldseer Braunviehtag 2018 von den über 2.000 Schaubesuchern zur neuen Baden-Württembergischen Braunivehkönigin gewählt. Zahlreiche Königinnen aus Süddeutschland wohnten der feierlichen Krönung durch Staatssekretärin Fridlinde Gurr-Hirsch bei. Als wichtigste Geschenk zur Ihrer Krönung erhielt Regina ein royales Startpaket von Vorgängerin Beate Bühler überreicht. Die erste Amtshandlung war die Übergabe des Championpreises an die Siegerkuh des Braunviehtages. Die anschließende Royale Autogrammstunde lockte viele interessierte Königinnenfans nach Bad Waldsee. Regina wird in der zweijährigen Amtszeit auf Messen und Tieschauen eine sympatische Botschafterin der Braunen Kuh sein. Zum Abschluß Ihrer Regenschaft wird steht eine zweichwöchige Dienstreise nach Wisconsin, USA auf dem Plan, bei der Sie an der Weltbraunviehkonverenz in Madison teilnimmt.



Braunviehköniginkönigin Baden-Württemberg 2018-2020: Regina Dilger

22.11.2018 Braunviehkönigin gewählt



19.11.2018 7. Deutscher Königinnentag 2019

An die Deutschen Produktköniginnen
und Gebietsrepräsentantinnen
Herzliche Einladung
an die Deutschen Produktköniginnen und Gebietsrepräsentantinnen

7. Deutscher Königinnentag 2019 - "Queens day is coming home"
vom 12. – 14.07. 2019 in Witzenhausen

Liebe Königinnen,
sehr geehrte Damen und Herren,

hiermit laden wir Sie ganz herzlich zum 7. Deutschen Königinnentag vom 12.bis 14. Juli 2019 in die nordhessische Kirschen- und Universitätsstadt Witzenhausen ein.
Wir, das sind die Arbeitsgemeinschaft Deutsche KönigInnen und die Stadt Witzenhausen, die gemeinsam diesen Königinnentag veranstalten.

[Weitere Informationen als PDF-Download...]



Einladung 7. Deutscher Königinnentag 2019 (Download als PDF - bitte auf die Abbildung <klicken>...)

15.10.2018 Bad Schlema krönt Brunnenmädchen 2018

Neues Bad Schlemaer Brunnenmädchen mit bekanntem Familiennamen

5. Bad Schlemaer Hoheitentreffen zum Quell- und Weinfest am 6. Oktober 2018
Der 6. Oktober mutete an wie ein Tag mitten im Sommer. Die Sonne strahlte mit den angereisten Majestäten des 5. Bad Schlemaer Hoheitentreffens um die Wette.
Anlass war die Verabschiedung des amtierenden Brunnenmädchens 2016-2018 Stephanie Lippert und die Krönung des neuen Bad Schlemaer Brunnenmädchens der Jahre 2018 bis 2020.
Im Kreise von fünfzehn, ihr liebgewonnenen, Amtskolleginnen aus Sachsen, Sachsen-Anhalt, Thüringen und Brandenburg verbrachte Stephanie die letzten Stunden ihrer Amtszeit.
Mit der Begrüßung und einer Vorstellungsrunde durch den stellvertretenden Bürgermeister der Gemeinde Bad Schlema, Dr. Oliver Titzmann startete das abwechslungsreiche Programm für die Hoheiten.
Bei einem kurzen Besuch im Golfpark Westerzgebirge auf dem Schafberg konnten die Damen und Herren bei herrlicher Fernsicht die bekanntesten Erhebungen unseres schönen Erzgebirges erblicken. Dabei wurde von allen die schöne Anlage und die tolle Aussicht bewundert.
Zu den Ausführungen des Jugendwartes des Golfparks René Bucher gab es eine Stärkung in Form eines kleinen Büffets, liebevoll zubereitet von Tom Zeuner. Danach wurden die Herrschaften durch die Kameraden Moritz von der Freiwilligen Feuerwehr Bad Schlema und Michael von der Freiwilligen Feuerwehr Aue in Kleinbussen sicher zurück zum Festgelände im Musikpavillon am Kurmittelhaus chauffiert.
Dort wartete ein Programmpunkt, der sich ganz des Jubiläums "100 Jahre Kurbetrieb im Schlematal" und der Bedeutung der Bad Schlemaer Brunnenmädchen von der Geschichte bis zur Gegenwart widmete.
Und dann war es soweit! Zwei Jahre Amtszeit als 6. Bad Schlemaer Brunnenmädchen gingen für Stephanie zu Ende. Mit Dankesworten der Gemeinde Bad Schlema, des Fremdenverkehrsvereins Schlematal e. V. und der Gästeinformation wurde sie aus ihrem Ehrenamt verabschiedet. Zur Erinnerung erhielt sie einen traditionellen erzgebirgischen Schwibbogen mit Bad Schlema-Motiv und eine kunsthandwerkliche Miniaturdarstellung des Bad Schlemaer Brunnenmädchens.
Den Staffelstab für die Jahre 2018 bis 2020 übergab Stephanie an ihre Nachfolgerin Sophia Verena Trzarnowski.
Sie tritt damit als Dritte und Jüngste in die Fußstapfen ihrer beiden Schwestern Saskia und Sabrina. Diese vertraten Bad Schlema jeweils für zwei Amtszeiten als Brunnenmädchen (Saskia von 2008 bis 2012 und Sabrina von 2012 bis 2016).
Ein gemeinsames Kaffeetrinken im Hotel Am Kurhaus sorgte für ein erstes Beschnuppern der "Neuen".
Besonderen Spaß hatten die meisten Majestäten bei der abschließenden Einfahrt in das Besucherbergwerk "Markus-Semmler-Stolln" mit einer informativen Führung und einer traditionellen Bergvesper in der "Steigerstube" etwa fünfzig Meter unter Tage.



Bad Schlemaer Brunnenmädchen 2018-2020: Sophia Verena Trzarnowski (Foto: Uwe Zenker)

15.10.2018 Quell- und Weinfest in Bad Schlema



14.10.2018 Impressionen Erntedankfest Vierlanden

Fotos "Erntedankfest Vierlanden 2018" (Bitte auf die Abbildung <klicken> um die Fotos in einem neuen Fenster zu öffnen.) (Fotos: Charrly Bickmeier, Meinbrexen)



02.10.2018 Impressionen Staßfurt 2018

Fotos "Tag der Regionen" in Staßfurt Königinnentreffen in Staßfurt - (Bitte auf die Abbildung <klicken> um die Fotos in einem neuen Fenster zu öffnen.) (Fotos: Charrly Bickmeier, Meinbrexen)



22.09.2018 Vier- und Marschländer Erntedankfest

Bürgermeister Tschentscher hält Eröffnungsrede
Vier- und Marschländer Erntedankfest kommt an
Das erste Oktoberwochenende wird auch in Hamburg-Kirchwerder dem traditionellen Erntedank gewidmet sein. Das Fest hat sich inzwischen zum Groß-Event gemausert. Grund genug für Hamburgs Ersten Bürgermeister, daran teilzunehmen und den weltlichen Teil des Festes auf der Schafswiese zu eröffnen.
"Wir sind glücklich und empfinden es als Ehre, dass Bürgermeister Dr. Tschentscher auf diese Weise seine Verbundenheit mit unserer Region ausdrückt", freut sich Marlis Clausen, die das Erntedankfest in Kirchwerder nun schon im achten Jahr mitorganisiert. "Wir werden dem Bürgermeister und dem Publikum wieder ein buntes, vielfältiges Erntedankfest bieten, wie wir es schon aus den Vorjahren kennen", erklärt Clausens Mit-Organisator Michael Bornhöft und ergänzt mit Vorfreude in der Stimme: "Vielleicht noch ein bisschen größer als letztes Jahr, da hatten wir mit rund 70.000 Besucherinnen und Besuchern einen neuen Rekord aufgestellt. Es sind jetzt, Mitte September, schon an die 80 Erntewagen und Gruppen angemeldet - so viele wie nie zuvor."

Das Festprogramm im Überblick
Samstag, 6. Oktober 2018, 20.00 Uhr
Große Schlagernacht im Festzelt auf der Schafswiese auf dem Sülzbrack
Sonntag, 7. Oktober 2018, 10:30 Uhr
Festlicher Erntedankgottesdienst in der St.-Severini-Kirche zu Kirchwerder
anschließend der große Erntedankumzug
ab 12:30 Uhr Aufstellung im Norderquerweg, Abmarsch um 13:30 Uhr
Die Route führt wie in den Vorjahren über den Kirchenheerweg Richtung Zollenspieker, durch den Kirchwerder Elbdeich zum Festplatz auf der Schafswiese am Sülzbrack.

[Mehr Informationen...]

Weitere Informationen und Bildergalerien mit Fotos zur Auswahl:
www.gemeinschaft-vm.de und www.erntedankfest-kirchwerder.de

[Download Pressemitteilung vom 22.09.2018 (PDF - 374 KB)]



Freuen sich aufs Fest: Ernteprinzessin Larissa Neumann und Erntekönigin Victoria Schering (Foto: Karsch/Sythana © GVM)

30.08.2018 Neue Heidekönigin Sarah gekrönt

Strahlender Sonnenschein, angenehme Temperaturen und bis auf einen kurze Regenschauer am Samstag bestes Wetter, dazu insgesant 25.000 gut gelaunte Gäste. Das ist die Bilanz des diesjährigen Schneverdinger Heideblütenfestes. Das Heideblütenfest begann am Donnerstagabend mit dem traditionellen Dämmerschoppen. Viele Musikfreunde tummelten sich in der Rathauspassage und feierten ausgelassen. Auch die Open-Air-Veranstaltungen am Freitag in der Rathauspassage und im Festzelt waren gut besucht.
Am Samstag konnten die Besucher bei angenehmen Wetter ein vielfältiges Programm erleben: Der bunte Familiennachmittag zog viele Kinder mit ihren Eltern und Großeltern in den Höpen. An den Aktionsständen wurden mit Feuereifer Laternen gebastelt und Heidekränze gebunden, hübsche Perlmutt-Armbänder gestaltet, Teelichthalter verziert und vieles mehr. Viele strahlende Kinder liefen anschließend glücklich durch den Höpen und die Stadt und präsentierten stolz ihre Bastelarbeiten. Der Familiennachmittag wurde durch die Generalproben des Theaterstückes "Eine Woche voller Samstage" und der Krönung der Heidekönigin abgerundet. Die Besucher waren bestens ausgestattet mit Klappstühlen und Decken, um die Aufführungen zu verfolgen. Und auch die Innenstadt war abends zum Lampionumzug, zum Feuerwerk und den anschließenden Open Air-Veranstaltungen sehr gut gefüllt.
Der Sonntag begann mit einem Frühgottesdienst im Höpental. Sowohl die Gottesdienstbesucher, als auch die zahlreichen Schaulustigen, die später die Innenstadt bevölkerten, konnten sich über das anhaltend gute Wetter freuen. Der Festumzug zog bei strahlendem Sonnenschein mit fantasievoll gestalteten Wagen, prachtvollen Kostümierungen und viel Spaß und guter Laune durch die Straßen und endete schließlich im Höpen am Krönungsgelände. Die Theatergruppe "Die Zeitlosen" aus Soltau wurde anschließend für ihre Interpretation von "Eine Woche voller Samstage" mit Jubel und Applaus belohnt.
Im Anschluss betrat Heidekönigin Annika Friedrich die Bühne. In einer sehr emotionalen Ansprache dankte sie ihren Wegbegleitern des vergangenen Jahres und berichtete von einem ereignisreichen und prägenden Regentschaftsjahr. Anschließend bat Annika ihre Nachfolgerin hinunter auf die Bühne. Nach der Krönungszeremonie sprach Schneverdingens mittlerweile 74. Heidekönigin Sarah Winkelmann sichtlich bewegt zum Publikum.
Mehrere Tausend Gäste verfolgten diesen ergreifenden Moment und bedachten die beiden Königinnen mit großem Applaus. Die frisch gekrönte Heidekönigin Sarah verkündete ihren Stolz, die Heimatstadt und die Lüneburger Heide ein ganzes Jahr regional und überregional auf vielen Veranstaltungen repräsentieren zu dürfen und ein Stück Heimat an die Menschen weitergeben zu können.
Anschließend fuhr sie auf der von vier stolzen Friesen gezogenen Kutsche am Ende des großen Festumzugs zum Empfang durch den Rat der Stadt zum Schneverdinger Rathaus. Auch hier warteten wieder viele Besucher, säumten die Straßen und beobachteten gespannt die Übergabe des Ehrenringes von Bürgermeisterin Meike Moog-Steffens an Sarah. Das Wochenende klang mit Livemusik in der Innenstadt gemütlich aus.



74. Heidekönigin Schneverdingen: Sarah Winkelmann (Foto: Saskia Schutter)

30.07.2018 Impressionen Grethem 2018

Fotos Heidelbeerfest Grethem 2018 (Bitte auf die Abbildung <klicken> um die Fotos in einem neuen Fenster zu öffnen.) (Fotos: Charrly Bickmeier, Meinbrexen)



26.07.2018 Mitgliederversammlung 2018

Mitgliederversammlung 2018: Neuer Vorstand
Eine zwar zeitlich gestraffte aber dennoch arbeitsintensive Versammlung mit akzeptabler Beteiligung (15 stimmberechtigte Mitglieder) und eine wie immer angenehme Atmosphäre: So lässt sich die durch konzentrierte Arbeit und intensive Diskussionen geprägte diesjährige Mitgliederversammlung der ARGE Deutsche KönigInnen am 14. Juli 2018 im fränkischen Merkendorf in Kürze charakterisieren.
Das kurze Fazit an dieser Stelle - den Mitgliedern ist das ausführliche Protokoll der Versammlung bereits zugegangen - kann nur lauten, dass die ARGE auch nach fünfzehn Jahren sowohl inhaltlich und in der Mitgliederentwicklung (134 Mitglieder / 142 Königinnen) als auch finanziell eine überaus gesunde Basis besitzt.
Darüber hinaus sind auch öffentliche Wahrnehmung und Ansehen der Arbeitsgemeinschaft weiterhin auf einem guten Weg. Dies drückt sich u. a. auch darin aus, dass wir nach der abermals erfolgreichen Präsentation auf der "Grünen Woche“ in der Halle des "Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL)" auch zukünftig wieder "gesetzt" sind.
Nach dem Vorbereitungstreffen der Beteiligten mit dem Ministerium am 16. August, in Bonn wird der Vorsitzende die Mitglieder zeitnah und ausführlich über die Themenschwerpunkte 2019 informieren.
Die wichtigste Entscheidung der Versammlung war die Neuwahl des Vorstandes für die Wahlperiode 2018-2021. Sowohl der Vorsitzende Matthias Roeper als auch seine beiden Stellvertreter Heinz Gehnke und Hans Popp stellten sich zur Wiederwahl und wurden von der Versammlung einstimmig im Amt bestätigt.
Anders sah es bei den Beisitzern aus. Nachdem die bisherigen Amtsinhaber Jan Schubert (Pfronten) und Alois Brands (Stralsund) aus beruflichen Gründen nicht mehr kandieren konnten, waren beide Vorstandsämter vakant. Als folge einer intensiven Diskussion wurden schließlich mit Wioletta Lasch (Altlandsberg / Brandenburg) und Tina Hösel (Stadt Netzschkau / Sachsen) zwei junge Frauen als neue Beisitzerinnen gewählt.
Damit hat sich der ARGE-Vorstand nicht nur deutlich verändert sondern auch den ersten Schritt in Richtung Zukunft gemacht: Schließlich werden sowohl Matthias Roeper als auch Heinz Gehnke mit ihren 66 Jahren nicht mehr unbegrenzt ihre Ämter ausüben können.
Ein weiterer Schwerpunkt war die Diskussion über den 7. Deutschen KönigInnentag 2019, der - nachdem Bad Füssing von seiner Bewerbung zurückgetreten war - nunmehr im hessischen Witzenhausen stattfinden wird.
Auch zu diesem Punkt werden die Mitglieder bis spätestens Ende August in aller Ausführlichkeit informiert.



26.07.2018 Mitgliederversammlung 2018



Fotos:
Der neue Vorstand
v.l.n.r. Hans Popp ( Stellv. Vorsitzender, Merkendorf), Tina Hösel (Beisitzerin, Netzschkau), Matthias Roeper ( Vorsitzender, Berkatal), Wioletta Lasch ( Beisitzerin, Altlandsberg), Heinz Gehnke (Stellv. Vorsitzender, Rotenburg/W.) mit der Absberger Kirschenkönigin   
 
Bürgermeister Hans Popp am Abend  bei der Eröffnung des Merkendorfer Altstadtfestes



12.07.2018 Impressionen Blomberg 2018

Fotos Blomberger Nelkenfest 2018 (Bitte auf die Abbildung <klicken> um die Fotos in einem neuen Fenster zu öffnen.) (Fotos: Charrly Bickmeier, Meinbrexen)



06.07.2018 Impressionen Sommerfest NDS in Berlin

Fotos Nds. Sommerfest Berlin 2018 (Bitte auf die Abbildung <klicken> um die Fotos in einem neuen Fenster zu öffnen.) (Fotos: Charrly Bickmeier, Meinbrexen)



03.07.2018 Traunsteiner Rosentage 2018...

...erstrahlen in "Königlichem Glanz"
Über dreißig Königinnen aus Deutschland, Österreich und Italien verliehen am 15./16. Juni den 8. Traunsteiner Rosentagen zusätzlichen "königlichen" Glanz. Dabei waren die Rosentage an sich schon eine lohnenswerte und bis ins kleinste Detail stimmige Veranstaltung.
Angefangen mit dem Ausstellungsgelände - dem Traunsteiner Stadtpark mitten in der Stadt gelegen, mit uraltem Baumbestand bewachsen und nur fünf Minuten Fußweg von der malerischen Fußgängerzone entfernt - über die ausnahmslos hochkarätigen Aussteller und die perfekte Organisation der Traunsteiner Werbegemeinschaft bis hin zum Wetter, dass für sämtliche Kapriolen früherer Jahre komplett entschädigte und sich von seiner allerbesten Seite zeigte.
Von der Probsteier Kornprinzessin aus Schleswig-Holstein über die Honigkönigin aus dem Salzburger Land bis hin zur Apfelkönigin aus Natz-Schabs in Südtirol reichte die Palette der 32 Majestäten, die auf Einladung derTraunsteiner Rosenkönigin in den Chiemgau gekommen waren. Sowohl am Samstag auf der Rosentagsbühne und während der Autogrammstunde im Park als auch am Sonntag in der Traunsteiner Innenstadt bezauberten die Königinnen durch ihre natürliche Ausstrahlung und erwiesen sich als ideale Botschafterinnen ihrer Heimatregionen.
Dies verdeutlichte auch ARGE-Vorsitzender Matthias Roeper, der auf Einladung der Traunsteiner Werbegemeinschaft in den Chiemgau gekommen war und während seines Grußwortes auf der Bühne herausstellte, dass es insbesondere solche Veranstaltungen als "Leuchtfeuer" sind, mit denen die Königinnen der Arbeitsgemeinschaft für ihre Heimat, deren Schönheiten und die Qualität der regionalen Produkte werben.
Reges Interesse fand auch der Informationsstand der ARGE, der vom Vorsitzenden die drei "Rosentage" dazu genutzt wurde, auch über die ARGE-Regionen zu informieren, die nicht mit einer Königin in Traunstein vertreten waren.



03.07.2018 8. Traunsteiner Rosentage



03.07.2018 Nachbericht Traunsteiner Rosentage

Nachbericht Rosentage: Blütenpracht im Sonnenschei Traunsteiner Tageblatt (Bitte auf die Abbildung <klicken> um den PDF-Artikel in einem neuen Fenster zu öffnen.)



03.06.2018 Impressionen Empfang Ministerpräsident

Fotos Empfang beim Ministerpräsidenten Weil 2018 (Bitte auf die Abbildung <klicken> um die Fotos in einem neuen Fenster zu öffnen.) (Fotos: Charrly Bickmeier, Meinbrexen)



02.06.2018 Und die Sonne lacht dazu

Die niedersächsischen Königinnen zu Gast bei ihrem Ministerpräsidenten
Im vergangenen Jahr noch nasskalt mit Nieselregen, 2018 strahlend blauer Himmel und "Königinnenwetter" - das stilvolle Ambiente des Gästehauses der Landesregierung, mit dem Himmel um die Wette strahlende Königinnen und ein wie immer bestens gelaunter Ministerpräsident waren die Zutaten eines für alle Beteiligten schönen und entspannten Nachmittags.
Bereits zum sechsten Mal hatte der niedersächsische Ministerpräsident Stephan Weil am 28. Mai 2018 "seine" Königinnen nach Hannover geladen, um ihnen seinen und den Dank der Landesregierung für ihre ehrenamtliche Arbeit im Dienste ihrer Heimatregionen auszusprechen.
Und 28 Königinnen, nebst Prinzessinnen und ehrenamtlichen Betreuern sowie einigen Bürgermeistern, waren der Einladung gefolgt. Im Gepäck hatten sie Grüße "von zu Hause" und viele regionaltypische Produkte. Für Ministerpräsident Stephan Weil bot dieser mittlerweile schon traditionelle Besuch einmal mehr die Gelegenheit, sich für die ehrenamtliche Arbeit zu bedanken, die die jungen Frauen mit der Übernahme einer solchen Aufgabe leisten.
Nach Vorstellung und Defilee der einzelnen Königinnen - wie immer bestens organisiert und moderiert vom stellv. ARGE-Vorsitzenden Heinz Gehnke aus Rotenburg - richtete Stephan Weil ein paar Worte an die Besucherinnen. "Sie repräsentieren", so der Ministerpräsident u. a. in seinem Dank für das Engagement der Königinnen "…die niedersächsischen Regionen und stehen damit für eine außergewöhnliche Vielfalt, auf die wir alle in Niedersachsen wirklich stolz sein können. (…) Sie geben damit Ihrer Heimatregion ein Gesicht."
Nach den vielen obligatorischen Fotos und den Interviews der anwesenden TV Sender ließ es sich der Ministerpräsident nicht nehmen, mit den Königinnen bei Kaffee und Kuchen noch in lockerer Runde zusammen zu sitzen.
Die ARGE Deutsche KönigInnen bedankt sich bei ihrem Ehrenmitglied Ministerpräsident Stephan Weil für die erneute Einladung nach Hannover, bei der Staatskanzlei für die perfekte Organisation und bei allen Beteiligten für einen schönen Nachmittag.
Darüber hinaus freuen wir uns jetzt schon auf das Sommerfest der Landesvertretung in Berlin, bei dem nicht nur die niedersächsischen Königinnen dabei sein werden, sondern auch die ARGE mit einem Infostand kräftig Eigenwerbung betreiben wird.

Link auf TV-Beitrag dazu bei SAT1 (ca. ab 20. Minute):
www.sat1regional.de/sendungen-niedersachsen-dienstag/



Stephan Weil und "seine Königinnen" auf der Treppe des Gästehauses (Foto: Heinz Gehnke)

24.05.2018 Waldseer Braunviehtag 2018

Am Sonntag 28. Oktober 2018 findet der 11. Waldseer Braunviehtag statt. Neben Jungzüchter- und Schauwettbewerb wird eine neue Braunviehkönigin von den Schaubesuchern gewählt. Ebenso plant die Rinderunion Baden-Württemberg eine Nachzuchtgruppe eines aktuellen Vererbers aus dem RBW Zuchtprogramm zu präsentieren.
Der erfahrene Jungzüchterobmann Gerold Riedl, Tirol wird die rund 80 Kühe aus Baden-Württemberg richten. Die Schau verspricht starke Kuhklassen, vor allem die leistungs- und exterieurstarken Jungkühe von jungen genomischen Spitzenvererbern lassen einen spannenden Verlauf erwarten. Bei den älteren Kühen werden Tiere zu sehen sein, die die letzten Jahre auf Bundesebene überzeugten, dies garantiert eine hochklassige Champion Auswahl. Die jüngsten Züchter werden beim Kindervorführwettbewerb ihr Können unter Beweis stellen. Beim Zuchtvereinscup wird die beste und einheitlichste Kuhgruppe der Schau gewählt.
Die vielen Schaubesucher nutzen das Informationsangebot der zahlreichen Werbestände der anwesenden Firmen aus dem Agrarsektor. Eine große Landmaschinenschau im Freigelände bietet Abwechslung für die Technik interessierten Besucher. Im Themenbereich "Gutes aus Süddeutscher Milch" können sich die Verbraucher über die Qualität und Nachhaltigkeit der heimischen Milchprodukte überzeugen. .
Nach einem Überraschung Show Act, der den Besuchern mächtig einheizen wird, findet als besonderen Höhepunkt am Waldseer Braunviehtag 2018 die Wahl der fünften Braunviehkönigin aus Baden-Württemberg statt. Jeder Schaubesucher erhält mit dem Eintrittspreis eine Stimmkarte. Die bildhübschen Bewerberinnen stellen sich dem Publikum zur Wahl. Sie werden auf Messen wie der Eurotier Hannover, RBW Schau Ilshofen, Weltbraunviehkonferenz in USA Werbung für Genetik aus Baden-Württemberg machen. Die erste Amtshandlung der neuen Königin ist die Übergabe des Champion Preis 2018 am Waldseer Braunviehtag.
Für alle Kinder veranstaltet der Braunvieh Jungzüchterverband einen großen Streichelzoo mit verschiedensten Tieren. Das Spiel "Finde die Nadel im Heuhaufen" verspricht Spaß und Action. Die große Anzahl an Firmen aus allen Bereichen der Landwirtschaft bietet dem Besucher wertvolle fachliche Information an. Wer bei so einem erlebnisreichen Tag hungrig wird kann sich bei der Versteigerungshallengaststätte stärken oder gemütlich bei Jungzüchterverband bei Kaffee und Kuchen genießen.

Folgender Ablauf ist geplant:
9:30 Uhr Tiersegnung
9.30 – 14.00 Uhr Richten der Kühe
11.50 Uhr Vorstellung der Königinnenbewerberinnen
13.00 Uhr Show Act
13.15 Uhr Siegerehrung Jungzüchterwettbewerb
13.45 Uhr Nachzuchtpräsentation/Vereinscup
14.15 Uhr Grußwort
14.30 Uhr Krönung Braunviehkönigin 2018
15.00 Uhr Grand Champion Wahl

Weitere Informationen, Bilder der Königinnenbewerberinnen ( ab. 1. August 2018) und den Schaukatalog (ab 15. Oktober 2018) finden Sie unter: www.rind-bw.de

Bilder vom Braunviehtag 2016 und Video der JZ Schau 2017:
http://rind-bw.magix.net/alle-alben/!/oa/7376781/
https://www.youtube.com/watch?v=EnFrb-srzJg



Waldseer Braunviehtag 2018

24.05.2018 Fotos Braunviehtag 2016



15.05.2018 Impressionen Spargelfest Nienburg 2018

Fotos Spargelfest Nienburg 2018 (Bitte auf die Abbildung <klicken> um die Fotos in einem neuen Fenster zu öffnen.) (Fotos: Charrly Bickmeier, Meinbrexen)



14.05.2018 Impressionen Rhodo Westerstede 2018

Fotos Rhodo Westerstede 2018 (Bitte auf die Abbildung <klicken> um die Fotos in einem neuen Fenster zu öffnen.) (Fotos: Charrly Bickmeier, Meinbrexen)



13.05.2018 Abschied von einem Freund

Trauer um Hans-Oskar Wnendt
Die ARGE Deutsche Königinnen trauert um Hans-Oskar Wnendt. Der langjährige Blomberger Marketing-Chef verstarb nach schwerer Krankheit am 04. Mai 2018 und wurde am Himmelfahrtstag in einer bewegenden Trauerfeier von "seinen" Blombergern verabschiedet. Oskar Wnendt war überzeugter Blomberger mit Leib und Seele und liebte seine Nelkenstadt, die er voller Stolz als "schönste Stadt Lippes" bezeichnete.
Seit 2009 war Blomberg mit der Nelkenkönigin Mitglied in der ARGE Deutsche KönigInnen und Oskar zeigte sich sehr schnell als kompetenter und verlässlicher Partner. Durch seine herzerfrischende und humorvoll-direkte Art gewann er viele Freunde und sein optimistisches "kriegen wir schon hin" wurde bald zum geflügelten Wort.
Mit viel Hartnäckigkeit, Enthusiasmus und Ideenreichtum organisierte er 2016 den 6. Deutschen Königinnentag, der für alle TeilnehmerInnen ein bleibendes Erlebnis wurde und ganz wesentlich durch die Gastfreundschaft Oskars und "seiner" Blomberger geprägt wurde. Der gemeinsame Weg der ARGE Deutsche Königinnen und Hans-Oskar Wnendts sollte indes noch weiter gehen, als bei ihm die Krankheit festgestellt wurde, an deren Folgen er jetzt verstarb.
Oskar war für uns nicht nur ein verlässlicher und ideenreicher Partner, sondern ist in den vergangenen gemeinsamen Jahren auch zu einem guten Freund geworden.
Wir trauern mit seiner Familie und der Stadt Blomberg
Lieber Oskar, ruhe in Frieden… Du wirst uns fehlen!
Arbeitsgemeinschaft Deutsche KönigInnen
Der Vorstand



Hans-Oskar Wnendt mit seiner Nelkenkönigin im Trike nach der Pressekonferenz zum 6. Deutschen Königinnentag 2016 vor dem Blomberger Rathaus

25.04.2018 Impressionen Kirschblütenfest 2018

Fotos Kirschblütenfest Rühler Schweiz 2018 (Bitte auf die Abbildung <klicken> um die Fotos in einem neuen Fenster zu öffnen.) (Fotos: Charrly Bickmeier, Meinbrexen)



23.04.2018 Der erste Spargel ist gestochen

Aufmerksam beobachtet von Spargelkönigin Nicole Cybin und den zahlreich erschienenen Ehrengästen wurde am 16. April 2018 durch die niedersächsische Landwirtschaftsministerin Barbara Otte-Kinast symbolisch der erste Spargel der diesjährigen Nienburger Spargelsaison gestochen.
Damit ist die Saison 2018 in einem der größten deutschen Spargelanbaugebiete offiziell eröffnet und die Nienburger Spargelbauern hoffen, dass die aktuelle Kampagne bis zu ihrem Ende am Johannistag (24.06.2018) die in sie gesetzten Hoffnungen erfüllt.
Die Qualität der Besucher, die sich zum Spargelanstich in der Nienburger Raiffeisengenossenschaft versammelt hatten, entsprach dem Ruf, der dem "königlichen Gemüse" inne wohnt: MdB's und MdL's , Landwirtschaftsminister i. R. Heiner Ehlen, der Landrat des Kreises Nienburg, viele Bürgermeister der Region, Vertreter von Landwirtschaft und Wirtschaftsverbänden, Fritz Bormann als Sprecher der regionalen Spargelanbauer und natürlich Spargelkönigin Nicole - sie alle überzeugten sich nach dem offiziellen Teil bei einem gemeinsamen Essen von der hervorragenden Qualität des diesjährigen Spargels.
Zuvor wurde in einigen der Grußworte und Redebeiträge sowohl auf die wirtschaftliche Bedeutung des Spargels als auch auf die vorhandenen Schwierigkeiten von Spargelanbau im Besonderen und Landwirtschaft im Allgemeinen hingewiesen - hier war es vor allem der Redebeitrag Fritz Bormanns, der zum Nachdenken anregte.



Landwirtschaftsministerin und Spargelkönigin präsentieren den ersten gestochenen Spargel der Saison 2018

27.02.2018 Starker ARGE

Auftritt auf der DLG-Messe "Land & Genuss" in Frankfurt
Ziemlich arbeitsintensiv aber ausgesprochen erfolgreich gestaltete sich die Präsentation der ARGE Deutsche Königinnen auf der DLG-Messe "Land & Genuss" für die teilnehmenden Mitgliedsorte.
Vom 23. bis 25. Februar präsentierten sich in den Frankfurter Messehallen am ARGE-Gemeinschaftsstand der Weinort Sand am Main, der Landkreis Hassberge, die Kirschenstadt Witzenhausen, die Gemeinde Faulungen aus Thüringen und natürlich die ARGE in Gestalt ihres Vorsitzenden selber. Verstärkt wurde diese Präsenz noch durch die Fa. "Pickert-Mädel" aus Ostwestfalen/Lippe am Nachbarstand, die mit der Pickertprinzessin ebenfalls ARGE-Mitglied ist.
Neben ausgiebigen Verkostungsaktionen und Besucherinformationen am sehr gut frequentierten Stand, gab es noch eine gelungene Präsentation der Königinnen, Prinzessinnen und des Bierprinzen auf der Showbühne, die von HR1-Moderator Kai Völker bestens in Szene gesetzt wurden.
Darüber hinaus bot die Messe dem Vorsitzenden mehrfach die Gelegenheit sowohl zu intensiver Netzwerkarbeit, als auch interessierte Gemeinden und Verbände über die Vorzüge einer ARGE-Mitgliedschaft zu informieren.
Abgerundet wurde dies alles durch eine ausgesprochen gute Stimmung am Stand, die alle Beteiligten noch zusätzlich motivierte und trotz aller Anstrengungen mit einem guten Gefühl die Heimreise antreten ließ.



Auftritt auf der DLG-Messe Land & Genuss Vor dem großen Ansturm am Sonntag

27.02.2018 Auftritt DLG-Messe Land & Genuss



03.02.2018 Die Königinnen mit Bundesminister

Die Königinnen bei Bundesminister Christian Schmidt
Einer der Höhepunkte der ARGE Präsentation auf der Internationalen Grünen Woche war - wie schon in den drei vergangenen Jahren - der große Fototermin mit Bundeslandwirtschaftsminister Christian Schmidt. Zwar musste er in diesem Jahr aus Termingründen noch vor der eigentlichen Messezeit stattfinden, aber dennoch hatten sich über 100 Produktköniginnen aus allen Regionen der Republik zu früher Stunde in der BMEL-Halle eingefunden.
Nach ausgiebigen Gesprächen mit einigen ausgewählten Königinnen ließ es sich Christian Schmidt nicht nehmen, sowohl Engagement und Wissen jeder einzelnen Königin als auch das innovative Marketingkonzept der ARGE Deutsche KönigInnen, die in diesem Jahr auf der IGW ihren 15. Geburtstag feierte in seiner Gesamtheit umfassend zu würdigen.
"Mit Ihrem Auftritt und Ihrem Wissen", so der Minister in seiner Rede an die Könniginnen und die ARGE "…verleihen sie nicht nur der Grünen Woche Glanz, sondern werben darüber hinaus für die vielfältigen und hochwertigen Produkte aus Deutschland. Die Produktköniginnen geben Regionalität ein Gesicht und ich danke den Hoheiten für ihr Engagement und wünsche Ihnen viel Erfolg bei der Ausübung ihres Ehrenamtes."
Viele der Königinnen wurden durch ihre Bürgermeister, Landräte und Abgeordnete begleitet - die auch in diesem Kreis festzustellende uneingeschränkt positive Resonanz bzgl. der ARGE-Arbeit macht Mut und gibt Kraft zugleich.
Es gibt viel zu tun - wir packen das an!



03.02.2018 Königinnen mit BM Christian Schmidt



31.01.2018 In der Mitte der Gesellschaft

ARGE präsentierte sich in der Halle des BMEL auf der Internationalen Grünen Woche 2018
"Landwirtschaft in der Mitte der Gesellschaft" lautete das diesjährige Motto, mit dem sich das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) auf der Grünen Woche 2018 präsentierte.
Die Sonderschau in Halle 23a bot für die vielen BesucherInnen einmal mehr Gelegenheit, zahlreiche wichtige Schnittstellen der Wertschöpfungskette in den Bereichen Ernährung, Landwirtschaft und Gartenbau kennen zu lernen und sich dabei umfassend über das Leistungs- und Zukunftspotenzial der ländlichen Räume zu informieren.
Bestandteil der Sonderschau war bereits zum fünften Mal auch die ARGE Deutsche KönigInnen, die das Hallenmotto auf die ihr eigene vielfältige Art und Weise mit Leben erfüllte. In einer abwechslungsreichen Präsentation zeigten sowohl Stand - in diesem Jahr besonders schön, geräumig und in der Hallenmitte gelegen - als auch im Kochstudio und auf der Bühne zahlreiche Mitgliedsorte aus allen Regionen Deutschlands ihre regionalen Besonderheiten und ortstypischen Spezialitäten.
Die Bandbreite reichte dabei von Oberfränkischen Craftbieren über bayerischen Honig, fränkischem Kraut, hessischen Kirschen- und Wurstprodukten, westfälischen Pickert bis hin zu hochprozentigem aus dem Emsland sowie Rapswursthonig von der Sonneinsel Fehmarn.
Abgerundet wurde diese Produktreise durch Deutschlands Regionen durch viel Wissenswertes über die ARGE-Mitglieder als Reiseziele und publikumswirksame Aktionen wie das historische Krauthobeln aus Mittelfranken.
Ein tolles Hallenteam, die hervorragende Organisation mit "Rund-um-Betreuung" durch das BMEL, sowie die uneingeschränkt positive Stimmung zwischen allen Beteiligten machten auch den diesjährigen IGW-Auftritt der ARGE zu einer tollen und erfolgreichen Aktion: Dafür an dieser Stelle unser herzlicher Dank - wir kommen sehr gern wieder.



ARGE-Stand mit Königin

31.01.2018 Impressionen IGW 2018




© 2020 ARGE Deutsche KönigInnen e.V. - powered by ROWnet.de