Oktober - Dezember
Juli - September
April - Juni
Januar - März
Oktober - Dezember
Juli - September
April - Juni
Januar - März
Oktober - Dezember
Juli - September
April - Juni
Januar - März
Oktober - Dezember
Juli - September
April - Juni
Januar - März
Oktober - Dezember
Juli - September
April - Juni
Januar - März
Oktober - Dezember
Juli - September
April - Juni
Januar - März

27.09.2010 Wetter spielte zum Abschied verrückt

Es gibt eine neue Deutsche Kartoffelkönigin
Das hat es bisher nur ein einziges Mal gegeben. Dauerregen beim Rotenburger Kartoffelmarkt und das auch noch zur 25. Auflage der Party rund um die Kartoffel. Zehn ehemalige Kartoffelköniginnen und 20 Gastkönigshäuser ließen sich aber die gute Laune nicht vermiesen und feierten Majestät Jacqueline
als Nachfolgerin von Melanie mit Tanz unter dem Regenschirm. Niedersachsens Minister für Umwelt und Klimaschutz hatte die neue Königin gekrönt und fröhlich aus dem Nähkästchen geplaudert. Die Kirschblütenkönigin nämlich war einst Schülerin des gelernten Lehrers aus dem Weserbergland. Für ganz besonderes Aufsehen sorgte Claudia Gabriela de Leon Lopez, die nationale Kartoffelkönigin aus Guatemala, die 9600 Kilometer Distanz überbrückte, um in der Wümme-Stadt mit von der Partie zu sein. Dafür wurde die junge Amerikanerin als Ehrenmitglied in die ARGE aufgenommen.



Deutsche Kartoffelkönigin 2011: Jacqueline (Foto: Stephan Norff)

27.09.2010 Ein Traum wurde wahr

ARGE unterstützt Königin aus Amerika
Sie ist 21 Jahre jung und wohnt in San Marco in Guatemala. Noch nie hatte sie ihr Land bisher verlassen, obwohl es bis Mexiko beispielsweise nur rund 200 Kilometer sind. In der Woche arbeitet sie in der Landwirt-schaft und am Wochenende wird studiert. Sie hat acht Geschwister und sorgt selbst für ihren Lebensunterhalt. Die Rede ist von Claudia Gabriela de Leon Lopez. Sie ist die nationale Kartoffelkönigin von Guatemala und war Ehrengast der Deutschen Kartoffelkönigin beim 25. Rotenburger Kartoffelmarkt in Rotenburg.
Für Claudia wurde ein Traum war, als sie vom stellvertretenden Vorsitzenden der ARGE die Einladung bekam zum Kartoffelmarkt zu kommen. 9600 Kilometer liegen zwischen beiden Städten. Dazu kam für die junge Frau die Problematik, dass die Bauern sie finanziell nicht unterstützen konnten. In ihrer Heimat gibt es 63.000 Familien, die im Kartoffelanbau jährlich eine Fläche von 219.000 Hektar bestellen. Das heißt, jeder Bauer hat nur zwischen 400 und 800 Quadratmetern als Feldfläche.
Die "Reina naticonal de la Papa" hat sich auf die weite Reise gemacht und war rund einen Tag länger unterwegs als geplant. Schon in Costa Rica sorgte ein Unwetter für Flugverspätungen. Ähnlich war es dann in Madrid. Aber am Ende der langen Reise warteten nette Gasteltern auf die junge Frau, die sich sofort wohlfühlte und eingliederte. Claudia lernt jetzt mit viel ehrenamtlicher Hilfe den Norden Deutschlands kennen. Die ARGE unterstützt das Mädchen mit einem Zuschuss in Höhe von 200 Euro. Das Geld soll ihr ermöglichen, einige schöne Erinnerungen mit in ihre Heimat zu nehmen, wenn sie am 8. Oktober wieder auf die weite Reise geht.



Die Kartoffelkönigin aus Guatemala ...war willkommener Ehrengast in Rotenburg (Foto: Gudrun Gehnke)

26.09.2010 Claudia Gabriela de Leon Lopez

Claudia Gabriela de Leon Lopez (Kartoffelkönigin von Guatemala) ist seit dem 26.9.2010 Ehrenmitglied in der ARGE Deutsche Königinnen e.V.



Claudia Gabriela de Leon Lopez Kartoffelkönigin von Guatemala

23.09.2010 Neue Ollanner Appelkeunigin

Elena Vassalli wurde am 19.9.2010 anläßlich des Altländer Apfelfestes in Steinkirchen von Bürgermeister der Samtgemeinde Lühe Hans Jarck und dem 1. Vorsitzenden des Tourismusvereins Altes Land Rolf Lühman zur offiziellen "Apfelkönigin Altes Land - Ollanner Appelkeunigin" gekrönt.



Ollanner Appelkeunigin 2010/11: Elena

12.09.2010 Marina folgt Cynthia

Erntefest ein riesiger Erfolg
Die Königinnen strahlten mit dem Wetter um die Wette. Es war richtig warm, als sich Cynthia mit einer bemerkenswerten Rede aus ihrem Amt der Deutschen Erntekönigin in Steinbeck verabschiedete. Und so sollte es auch bleiben. Daher durfte Nachfolgerin Marina bei bestem Sonnenschein die Fahrt durch die
vielen Besucher genießen. Der Ernteumzug stellte wieder einmal alles in den Schatten. Schicke Wagen mit lustigen und gekonnt errichteten Aufbauten ließen die Besucher jubeln. Die Freiwillige Feuerwehr als Veranstalter zeigte sich zufrieden und dass es abends dann zu regnen begann, ließ das alle Akteure wirklich kalt.



Die neue Deutsche Erntekönigin Marina (Fotos: Heinz G. Gehnke)

Impressionen vom 62. Erntefest Steinbeck/Luhe

Klicken Sie hier, um zur Galerie zu gelangen.


11.09.2010 Aufruf zur 5. Bratwurstiade

Der zweibeweibte Graf
"Und so wie die beiden Frauen mit ihrem Gemahl ein Bette getheilt, so theilten sie mit ihm auch ein Grab auf dem Petersberge zu Erfurt." So steht es in der Sagensammlung von Ludwig Bechstein.
Dieser Sage nach zog Graf Ernst III in einem Kreuzzug mit Kaiser Friedrich II. 1227 gegen die Sarazenen, um auf diesem Wege das Heilige Grab von den Moslems zu befreien. Der Graf geriet in die Gefangenschaft und musste viele Jahre schwere Arbeit in den Gärten des Sultans verrichten.



Die Sultanstochter verliebte sich in den Grafen. Sie verhalf ihm unter der Bedingung zur Flucht, dass er sie zur Frau nehme. Der Graf willigte ein. Nach der geglückten Flucht führte sie der Weg direkt nach Rom zum Papst. Nach langem Für und Wieder segnete er die Zweitehe mit der Sultanstochter Melechsala ab, die dem Grafen zur Flucht verholfen hatte. Der Graf von Gleichen machte sich nun zusammen mit der Sultanstochter auf den beschwerlichen Weg nach Hause. Dort angekommen, stieg die Gräfin aus der Burg herab, um beide zu begrüßen. Die Hochzeit mit der Sultanstochter wurde drei Tage lang mit viel Prunk und Pracht auf der Burg gefeiert. Zahlreiche Ritter und Edelleute von nah und fern waren zu Gast.

Die Episoden dieser Sage bieten den historischen Ansatz für die Wettbewerbe der diesjährigen 5. Bratwurstiade, die am 03. Oktober ab 10.00 Uhr in Holzhausen stattfindet. Zur Teilnahme an der Bratwurstiade können sich Mannschaften mit je drei Teilnehmern bewerben. Erwartet werden neben viel Sinn für Humor sportliche Leistungsbereitschaft und eine einheitliche Gewandung. In Anlehnung an die Thematik sollte diese im Kontext der Geschichte (13. Jahrhundert) stehen, ohne natürlich durch zu viel Ballast die sportliche Leistungsfähigkeit einzuschränken. Den Bratwurstiadesiegern winken neben den Bratwurstkränzen in Gold, Silber und Bronze wieder attraktive Sachpreise. Die Siegermannschaft kann sich über ein Spanferkel und ein Fass Bier freuen. Ein Sonderpreis wird für die originellste Kostümierung vergeben. 300 Original Thüringer Rostbratwürste werden wieder für den besten Fanblock ausgelobt. Kriterien hierfür sind neben der zahlenmäßigen Stärke, die Unterstützung der Wettkämpfer durch originelle Schlachtrufe und -gesänge, das Outfit und die Fairness gegenüber den Konkurrenten. Fahnen, Spruchbänder und der Einsatz von Musikinstrumenten werden ebenfalls positiv bewertet. Ein abwechslungsreiches kulinarisches und kulturelles Programm wird die Wettbewerbe umrahmen. So wird es neben Rostbratwürsten in verschiedenen Varianten wieder live von badischen Wiegemetzgermeistern hergestellte handgemachte Bratwürste geben. Musikalisch wird die Veranstaltung von der Gruppe "Sagenhaft" aus Kaltenordheim umrahmt. Für Kinder wird neben anderen Aktionen wieder das beliebte Bratwurstschnappen durchgeführt.

Acht Bewerbungen für den Wettbewerb liegen bereits vor. Neben einer österreichischen Mannschaft hat sich auch ein Team um den zweifachen Bob-Olympiasieger Wolfgang Hoppe angemeldet. Weitere Bewerbungen, gern auch mit Foto und konkreten Kostümvorstellungen, werden bis zum 22. September 2010 per Post oder E-Mail entgegengenommen:
1. Deutsches Bratwurstmuseum - Stichwort: Bratwurstiade - Hinter dem Gute 2 - 99310 Wachsenburggemeinde oder meldung[at]bratwurstiade.de.
Bei Rückfragen und Fotowünschen wenden Sie sich bitte an: Thomas Mäuer Telefon: (0 36 28) 60 44 12
Immer eine Handbreit weißglühende Holzkohle unterm Rost wünscht aus der "Bratwurstmetropole" Holzhausen
Uwe Keith
Vorsitzender 1. Deutsches Bratwurstmuseum - Freunde der Thüringer Bratwurst e.V.



06.09.2010 McAllister ist Ehrenmitglied der ARGE

Gehnke überreicht die Urkunde Ehrenmitgliedschaft an David McAllister (Foto: Gudrun Gehnke)



06.09.2010 Svenja hat das Zepter übernommen

McAllister krönt Sonnenblumenkönigin
Besser hätte es nicht laufen können. Strahlender Sonnenschein, unzählige Besucher, gute gelaunte Gastköniginnen und die erste Aufnahme eines Ehrenmitgliedes in die Arbeitsgemeinschaft Deutsche Königinnen - und das alles an nur einem Tag im sonnigen Bad Bederkesa.
Die neue Sonnenblumenkönigin heißt Svenja Schomburg und als neue Prinzessin wurde Kathrin Steffens von Ministerpräsident David McAllister gekrönt. Zeuge waren zehn Gastköniginnen und eine Rekordkulisse von Publikum in der neuen Innenstadt. McAllister wurde gleich nach der Krönung vom stellvertretenden Vorsitzenden der ARGE Deutsche Königinnen zum Ehrenmitglied ernannt.
"Keiner", so Gehnke in seiner Ansprache, "kenne den Umfang der Arbeit von Majestäten besser als er Landesvater". Zur Freude aller Königinnen auf der Bühne verkündete McAllister dann, dass auch er die Königinnen zu einem Empfang nach Hannover einladen werde. Auf diese "Dankeschön-Aktion" dürfen
sich nun 51 Königshäuser aus ganz Niedersachsen freuen.



Das neue Königshaus aus Bad Bederkesa mit David McAllister (Foto: Heinz G. Gehnke)

01.09.2010 Königinnen auf Nürnberger Volksfest

So ca. 20 Bayerische Königinnen waren auf Einladung vom Schaustellerverband und der Bayern-Press-Agentur unter der Organisation von Ländervertreterin Waltraud Schmöller, bei der Eröffnung des Nürnberger Volksfestes (2.größtes Fest Nordbayerns) dabei. Sie hatten sich sogar zwei Mädchen als "Taferlträgerinnen" beim Festzug organisiert. Auch auf der Bühne hielten sie das Schild des Vereins der Deutschen Königinnen hoch, sogar noch als ihnen der Nürnberger Bürgermeister Horst Förther zu Füßen lag.
Begeistert waren die Hoheiten von der überaus guten Betreuung und großzügigen Bewirtung. Sie wurden in allen Zelten zusammen mit den Begleitpersonen kostenlos bewirtet.Besonders nett fanden sie, dass sie den ganzen Abend über von Herrn German (Bayern-Press-Agentur) betreut wurden, beim Rundgang durch das Volksfest konnten sie alle Fahr- und Unterhaltungsgeschäfte kostenlos nutzen.



Nürnberger Bürgermeister Horst Förther zu Füßen bayerischer Königinnen

31.08.2010 Treff der Kartoffelwirtschaft

Kartoffelkönigin ist Ehrengast
Mit der PotatoEurope in Bockerode bei Hannover präsentiert sich die internationale Kartoffelbranche im Jahr 2010 wieder in Deutschland. Initiiert von der UNIKA (Union der Deutschen Kartoffelwirtschaft),
organisiert die DLG diese Freilandausstellung. Hier können sich die Kartoffelprofis weltweit über alle Fragen der modernen Kartoffelproduktion und -verarbeitung informieren. Im Fokus der PotatoEurope 2010 stehen die Bereiche Züchtung, Technik für die Produktion und die Verarbeitung sowie Düngung, Pflanzenschutz und Handel. Feldversuche, Maschinenvorführungen zum Legen, Roden und Verladen sowie Infoveranstaltungen ergänzen das fachliche Angebot. Die Veranstaltung wird von der K+S Kali GmbH unterstützt.



Kartoffelkönigin Melanie aus Rotenburg (Wümme) (Foto: Heinz G. Gehnke)

Die internationale Freilandausstellung wird im jährlichen Wechsel in den Ländern Frankreich, Belgien, Niederlande und Deutschland durchgeführt. 2010 findet sie vom 8. und 9. September erneut auf dem Rittergut Bockerode in Springe-Mittelrode bei Hannover statt.
Die Deutsche Kartoffelkönigin Melanie aus Rotenburg(Wümme) ist Ehrengast in Bockerode. So wird sie zunächst am Stand der DLG empfangen. Gegen 14 Uhr fungiert sie als Glücksfee am Stand der K+S, um die Gewinner für wertvolle Preise eines Gewinnspiels zu ermitteln. Weiter werden Fototermine den Tag
der Majestät bestimmen, die am 9. September auf dem Ausstellunggeslände ab 11.30 Uhr anzutreffen ist.



30.08.2010 Deutsche Königinnen mit Überraschung

David McAllister wird Ehrenmitglied
Niedersachsens Ministerpräsident David McAllister wird Ehrenmitglied der Arbeitsgemeinschaft Deutsche Königinnen. Das hat der Bundesvorstand in seiner jüngsten Sitzung einstimmig so beschlossen. Die Urkunde wird am 5. September in Bad Bederkesa vom stellvertretenden Vorsitzenden des Vereins Heinz G. Gehnke aus Rotenburg (Wümme) überreicht. McAllister ist die erste prominente Person, die eine ehrenvolle Aufnahme in die Arbeitsgemeinschaft erfährt.
Zur Begründung führt der Vorstand an, dass schon Amtsvorgänger Christian Wulff die ehrenamtliche Arbeit der Produkt- und Gebietsköniginnen Niedersachsens im hohen Maße als Wirtschafts- und Fremdenverkehrswerbung anerkannt habe. Wulff hatte noch im Januar alle Majestäten seines Landes zu einem Empfang nach Hannover eingeladen und sich bei jeder Königin persönlich bedankt. McAllister, Nachfolger im Amt, ist regelmäßig dabei, wenn in seiner Heimatstadt Bad Bederkesa die Sonnenblumenkönigin gekrönt wird. Er selbst legt die Schärpen um, bedankt sich persönlich bei den jungen Frauen für die geleistete Arbeit.
Die Arbeitsgemeinschaft Deutsche Königinnen, 2003 in Hessen gegründet, freut sich auf weitere gute Zusammenarbeit mit der Landesregierung. Vorsitzender Matthias Roeper geht davon aus, dass David McAllister die gute Zusammenarbeit fortsetzen wird. So war es keine Frage für den Vorstand des Vereins, den Vorschlag des stellvertretenden Vorsitzenden Heinz G. Gehnke einstimmig anzunehmen.
Die Ehrung erfolgt im Rahmen der Krönung der neuen Sonnenblumenkönigin am Sonntag, 5. September gegen 15.30 Uhr auf der Showbühne in dem neu gestalteten Ortszentrum von Bad Bederkesa.
Weitere Informationen zur Veranstaltung in Bad Bederkesa gibt Michael Klose unter der Rufnummer 0160-7833 834.



David McAllister inmitten von Königinnen (Foto: Heinz G. Gehnke)

30.08.2010 Programm Bad Bederkesa

Ein königliches Wochenende am 4. und 5. September in Bad Bederkesa



30.08.2010 Neue Heidekönigin Henrike gekrönt

35.000 Gäste beim Heideblütenfest in Schneverdingen
Die Aussichten waren alles andere als rosig für das Festwochenende zum diesjährigen Schneverdinger Heideblütenfest. Und tatsächlich fielen immer wieder Tropfen aus den dicken Wolken am Himmel. Doch als wenn die Himmelsgötter wüssten, welcher wichtige Moment bevorsteht, rissen die Wolken auf, pünktlich als Heidekönigin Jana die Freilichtbühne im Höpen betrat. In einer emotionalen Zeremonie setzte die scheidende Heidekönigin der vor ihr knienden Nachfolgerin Henrike die Krone aus blühender Heide auf. Mehrere Tausend Gäste verfolgten diesen ergreifenden Moment und bedachten die beiden Königinnen mit großem Applaus. "Ich freue mich, dass so viele Menschen den Weg ins schöne Höpental gefunden haben, um bei meiner Krönung dabei zu sein - ich bin überwältigt und mir fehlen die Worte" freute sich die neue Heidekönigin Henrike nach ihrer Krönung. Die 21-jährige verkündete ihren Stolz, die Heideblütenstadt und die Lüneburger Heide ein ganzes Jahr regional und überregional auf vielen Veranstaltungen repräsentieren zu dürfen.
Anschließend fuhr sie auf der von vier stolzen Friesen gezogenen Kutsche am Ende des großen Festumzugs zum Empfang durch den Rat der Stadt zum Schneverdinger Rathaus. Leider öffneten sich dann doch noch die Schleusen im Himmel und ein anhaltender Platzregen begleitete die Fahrt der neuen Majestät. Doch die Besucher ließen sich nicht vom schlechten Wetter abhalten und beobachteten gespannt die Übergabe des Ehrenringes an Henrike.



Schneverdinger Heidekönigin 2010: Henrike (Foto: Saskia Schutter)

30.08.2010 Heideblütenkönigin Holm-Seppensen

Das Heidblütenfest 2010 ist vorbei und Jasmin konnte sich gegen ihre Konkurrentinnen durchsetzen.
Jasmin hat nicht nur die Wahl der Heideblütenkönigin für sich entscheiden können, sie hat auch noch den am Sonntag statt gefundenen 1. Brunsberglauf gewonnen.
Ein somit sehr erfolgreiches Wochenende für die neue Königin.
2010/2011 wird Jasmin nun gemeinsam mit Pao-Sarai Sopha und Isabel Ilgner Holm-Seppensen und die Nordheideregion repräsentieren.



Königshaus Holm Seppensen 2010

30.08.2010 Königliche Urlaubsmesse Neuhausen

Am 14. und 15. August war Neuhausen - "Der schönste Fleck im Erzgebirge" Schauplatz der 3. Königlichen Urlaubsmesse. Rund 30 Hoheiten waren der Einladung der amtierenden Nußknackerkönigin gefolgt und einige von Ihnen waren bereits zum zweiten Male dabei. Das Freigelände von Europas Erstem Nussknackermuseum bildete eine schöne Kulisse für die dritte Ausgabe der Urlaubsmesse. Zahlreiche Besucher aus nah und fern nutzten die Gelegenheit, um sich bei den Majestäten Informationen über deren Heimat zu holen. Denn wie heißt es doch bei uns: "Urlaub in Deutschland ist schön - wir werben dafür".
Unser besonderer Dank gilt an alle angereisten Hoheiten und Begleitpersonen, aber vor allem danken wir dem diensthabenden "Petrus", der viel Sonne schickte und sich den einzigen Regenschauer für den späten Sonntagnachmittag aufgespart hatte. Wir freuen uns bereits auf das nächste Mal.



Königinnentreffen Neuhausen 2010

30.08.2010 Königliches Treffen Urlaubsmesse



23.08.2010 Von Johanna zu Johanna

Name der Heidekönigin bleibt
Das hat es in Amelinghausen auch noch nicht gegeben. Zum 61. Heideblütenfest meldeten sich gleich 11 Kandidatinnen an, die allesamt gerne die Krone haben wollten. Am Ende wurde es wieder eine Johanna, die sich strahlend von ihrer Vorgängerin krönen lies. Auch ansonsten hat der kleine Heideort eine Menge zu bieten. Ein tolles Bühnenprogramm mit Musik, Sport und Parodie ließ die Zeit bis zum Festumzug blitzschnell vergehen. Selbst das Wetter war optimal und so zeigten sich die Veranstalter auch ob der Besucherzahl mehr als zufrieden. Insgesamt fünf Gastköniginnen waren Zeuge der Krönung und ein umjubelte Bereicherung des Festumzuges mit einer neuen und glücklichen Heidekönigin Johanna.



Die Krone ging von Johanna zu Johanna (Foto: Heinz G. Gehnke)

23.08.2010 Heideblütenfest Amelinghausen



22.08.2010 Königinnen auf dem Hopfazupfa-Fest

Der Markt Siegenburg krönt die Hopfenkönigin beim HOPFAZUPFA-FEST
Im Beisein von vielen "Königlichen Freundinnen" wurde die Siegenburger Hopfenkönigin "Manuela" verabschiedet und der neuen Siegenburger Hopfenkönigin "Barabra" die Krone aufgesetzt, die sie nun bis zum nächsten Siegenburger Hopfazupfa-Fest im August 2011 trägt.
Die vielen anwesenden Hoheiten durften sich und ihr Produkt auf der Bühne vorstellen, wurden königlich bewirtet, mit einem Herz und einem Blumenstrauß beschenkt und erlebten ein gemütliches Fest.



Königinnen auf dem Hopfazupfa-Fest (Foto: Egbert Wagner - Organisator der Bayerischen Maikönigin)

21.08.2010 Königinnen als Glücksboten

Foto mit Braut in Bad Bevensen
Das war ja mal ein Erlebnis. Drei Königinnen, zwei Prinzessinnen und eine Hofdame waren zu Besuch beim Schnuckenfest in Bad Bevensen und nutzten die Gelegenheit zu einem Spaziergang durch den Kurpark. Dort wurden just in diesem Moment Hochzeitsbilder gemacht. Also gesellten sich die Majestäten kurzerhand zum Brautpaar, gratulierten und ließen sich zur Erinnerung auch noch ablichten. Großes Interesse an der Arbeit der Königinnen zeigten auch die vielen Besucher des Schnuckenfestes in der Bünstorfer Heide. Ein tolles Fest bei wunderschönem Sommerwetter stand abschließend in Berichtsbögen der Besucherinnen.



Majestäten und Brautpaar im Kurpark Bad Bevensen (Foto: Heinz G. Gehnke)

15.08.2010 Majestäten schlagen sich tapfer

Munster hat eine neue Weinkönigin
Königinnen können noch viel mehr, als einfach nur repräsentieren. Das bewiesen die jungen Frauen jetzt mit der Teilnahme am Orientierungslauf der Freiwilligen Feuerwehr in Munster. Platz acht und vier bei insgesamt 12 Mannschaften ist schon mehr als eine beachtliche Leistung. Nach der Siegerehrung vollzog sich dann der Wechsel der Weinkönigin von Antje auf Sarah. Gastköniginnen bildeten ein buntes Bühnenbild und mit viel Applaus wurde Antje für ihre Dienste gelobt. Nun beginnt ein ereignisreiches Jahr für Weinkönigin Sarah I., die sich schon beim Amtsantritt sichtlich wohlfühlte. Das Weinfest der Feuerwehr wurde auch in diesem Jahr dank ehrenamtlicher Arbeit ein riesiger Erfolg.



Weinkönigin Feuerwehr Munster: Sarah (rechts) mit Vorgängerin und Gastköniginnen (Foto: Heinz G. Gehnke)

12.08.2010 Einladung zum Nürnberger Volksfest

Liebe Hoheiten, insbesondere aus Bayern und Baden-Württemberg,
hiermit leite ich eine Einladung zum Nürnberger Volksfest, zweitgrößtes und innovativstes Volksfest in Bayern, an Euch weiter.
Zum offiziellen Bieranstich am 27. August 2010 mit Ministerpräsident Seehofer werden zahlreiche VIP-Gäste erwartet, die in einem niveauvollen Bühnenprogramm teils namentlich begrüßt werden. Auch unsere Volksfestkönigin Kathrin Kohlmann präsentiert sich den Gästen als charmante Volksfestvertreterin.
Es wäre schön, wenn sie bei dieser Gelegenheit auf "durchlauchte Kolleginnen" treffen könnte! Wir laden daher alle "Königinnen" und "Missen" ganz herzlich zu unserem Bieranstich ein.

Mit freundlichen Grüßen
Waltraud Schmöller (ARGE Deutsche KönigInnen e.V.)



Download Einladung [PDF, 69 KB]

06.08.2010 ARGE ist für Mitglieder da

Verein kauft Spender-Nadel
Die Arbeitsgemeinschaft Deutsche Königinnen ist ein Förderverein für seine Mitglieder. Oft sind ja schon gute Ideen, eine Beratung oder Tipps unbezahlbar.
Nun hat der Verein auch davon erfahren, dass im Heidestädtchen Schneverdingen Sorge um die Finanzierung des Heideblütenfestes besteht. Der dortige Verkehrsverein hat daher eine Spender-Nadel fertigen lassen und bietet diese nun Freunden wie Gästen zum Sponsor-Kauf an. Auch um exemplarisch aktiv zu sein hat der Vorstand der ARGE beschlossen, so einen Anstecker zu erwerben.
Vorsitzender Matthias Roeper hofft, dass es auch für die Zukunft immer wieder neue Ideen gibt, Traditionen zu erhalten und die Abwicklung von Volksfesten zu retten. Der Anstecker mit der Nummer 38 kann in der Geschäftsstelle begutachtet werden. Besser jedoch wäre es, sich einen eigenen zu sichern. Weitere Informationen dazu finden Sie [hier (PDF, 551KB)]. Eine Kontaktanschrift finden Sie bei Heidekönigin Schneverdingen.



Stellvertretender Vorsitzender Heinz G. Gehnke holte sich die Spender-Nadel Nummer 38 in Schneverdingen ab (Foto: Gudrun Gehnke)

06.08.2010 Schneverdinger Sponsor-Nadel



03.08.2010 Mostfest im TV

Beim Lallinger Mostfest mit Krönung der Mostkönigin, Königinnentreffen und Töpfermarkt, war das Bayerische Fernsehen dabei. Redakteur Christian Nöbel war mit seinem Team den ganzen Tag dabei. Gefilmt wurde schon beim Frühschoppen der (zu diesem Zeitpunkt noch zukünftigen) Mostkönigin. Der Kameramann begleitete die Königinnen auf dem Weg von Grattersdorf nach Lalling und machte Landschaftsaufnahmen von der Pferdekutsche aus. Natürlich wurde auch der Festzug, die Krönungszeremonie, der Gang der Königinnen durch den Töpfermarkt, der Besuch der Gastköniginnen im Feng Shui Kurpark gefilmt. Die Königinnen wurden vom TV-Team zum Hotel Thula begleitet, wo sie zum Kaffee eingeladen waren. Von dort aus wurde bei herrlichem Sonnenschein der Panoramablick über den Lallinger Winkel gedreht. Nun sind wir gespannt, was alles gesendet wird.
Das Motto der Sendung am Freitag ist: Der Sommer ist endlich da - und die Bayern feiern, was das Zeug hält. Am Freitag ist "Bayern feiern" zu Besuch beim Mostfest im Bayerischen Wald sowie beim Schlappentag in Hof. Außerdem geht es in die Allgäuer Alpen zum Weisenbläser- und Tanzmusikantentreffen.
Vorschauinfos für die Sendung im Bayrischen Fernsehen "Bayern Feiern" am kommenden Freitag, 6. August 2010 um 19.45 Uhr.



Mostfest im TV

03.08.2010 Majestäten auf der Landesgartenschau

Einfach nur aus Spaß an der Freud und weil sie sich gut verstehen, haben acht bayerische Majestäten ganz privat - aber natürlich im "KöniglkichenQutfit" - die Landesgartenschau in Rosenheim besucht. Die feschen Damen in Ihrer Tracht waren für die zahlreichen Gäste immer wieder ein "Hingucker".
"Ihre Hoheiten die Königinnen" aus der Oberbayern, Niederbayern und der Oberpfalz haben sichtlich den Tag genossen und sich bei einem Fußbad in den Themengärten eine Erfrischung gegönnt. Mit dabei die Bayerische Weizenkönigin und Südwildqueen 2010 und die Deutsche Zuckerrübenkönigin.



Majestäten auf der Landesgartenschau in Rosenheim

02.08.2010 Königliche Netzwerke

Liebe Königinnen,
um unsere Arbeit und unser Netzwerk bekannter zu machen und unser Netzwerk zu stärken, habe ich auf facebook.de, die Gruppe: Bayerische Königinnen und bei Lokalisten.de die Gruppe: Verein Deutsche Königinnen gegründet.
Es würde mich freuen, wenn Ihr den Gruppen beitretet: Für die Lokalisten braucht Ihr den hier angegebenen Link: http://www.lokalisten.de/register/go.do?invite=xKErADxHrB
Außerdem können Königinnen, die Mitglied in der Arbeitsgemeinschaft Deutsche Königinnen e.V. sind, dem Vorstand bzw. den Länderbeauftragten "Aktuelles" über ihre Auftritte, Fotos und sonstige Infos für unsere Internetseite www.deutsche-koeniginnen.de zukommen lassen.
Jede Königin, egal ob Mitglied oder nicht, kann auf der kostenlosen Seite www.bayerische-koeniginnen.de, Infos über Feste, Veranstaltungen, Fotos usw. veröffentlichen und ihr könnt dort auch "chatten" sowohl öffentlich, als auch nur unter Euch.

Für heute viele Grüße
Waltraud Schmöller
Vorstandsmitglied und Ländervertreterin für Bayern und Baden-Württemberg der Arbeitsgemeinschaft Deutsche Königinnen e.V.



31.07.2010 Bayer. Weizenkönigin wird Südwildqueen



bis 14.01.2016

30.07.2010 Wirtschaftsminister Bode Ehren-Gast
... der 12. Rosche-Korn-Tour
Die Edelkorn-Brennerei Jos. Rosche aus Haselünne und die seit 10 Jahren amtierende 1. Korn-Königin Deutschlands Angelika I. (Esders) luden in Zusammenarbeit mit der Deckstation Antonius Böckmann zur 12. Korn-Erlebnis-Tour nach Lastrup-Hamstrup ein. Unter dem Motto "Natur geniessen" und "von Tieren lernen" hatte Josef Rosche wieder ein hochinteressantes agrar- und landeskulturelles Programm vorbereitet. Nach geführten Rundgängen im Gestüt gab dieser bei bestem Wetter den Startschuß zu der 45 km langen Rad-Tour durch das Cloppenburger Land und den Süd-Hümmling.



Niedersachsens Wirtschaftsminister Bode (2.v.r.) mit Korn-Koeniginnen und Familie Rosche

Die Kornbrennerei Rosche gehört seit Jahren zu den Förderern des Ausbau der E233. So war es für alle Teilnehmer ein besonderes Vergnügen, über die inzwischen vom internationalen Schwerverkehr entlastete Ortsdurchfahrt am Rathaus vorbei Richtung Hammel und dann nach Ahmsen zu fahren. Nach der Umrundung des dortigen Dorf-Angers und Klosters wurden die Teilnehmer bei der Waldbühne zur "Grooten Visite" von der örtlichen Prominenz und dem niedersächsischen Wirtschafts- und Verkehrsminister Jörg Bode erwartet. Die Milchbauern der Region, das Backhaus-Team und viele weitere Helfer luden zum Verzehr der besten Produkten der Region ein. Der Musikverein Vinnen gab einen musikalischen Gruß. "Mogli" und der "Bär Balu" erklärten den Gästen "wie man im Dschungel am besten überlebt". Dem Vorschlag "versuch's mal mit Gemütlichkeit" konnte Familie Rosche nur zustimmen.



1. Korn-Königin Anita

Minister Bode stellte danach den Gästen auf der Bühne die designierte Nachfolgerin für das Amt der 1. Korn-Königin Deutschlands vor. Die Harenerin Anita Abel ist Reiseverkehrskauffrau und bat die Versammlung um deren Zustimmung per "Hammel-Sprung". Alle Anwesenden wechselten darauf von der Tribüne auf die große Bühne. Anita war somit gewählt und wurde in Haselünne von ihrer Vorgängerin und Minister Bode mit Krone und Schärpe, den Insignien der Amtes, ausgestattet.
Minister Bode hob hervor, dass in Hannover Hammelsprünge selten zum Erfolg geführt hätten. Hier in Südoldenburg und im Emsland sei es ganz offensichtlich anders, weil "die Abstimmungsteilnehmer eben keine Hammel seien."
Der Haselünner Bürgermeister Werner Schräer und Familie Rosche dankten Anitas Vorgängerin Angelika (Esders) für ihren großen ehrenamtlichen Einsatz. Jeder Auftritt der Korn-Königin rücke deren Heimat, die Korn- und Hansestadt Haselünne, das Hasetal und das Emsland bundesweit und darüber hinaus ins öffentliche Blickfeld.
Josef Rosche hatte Wert darauf gelegt, im Bereich Haselünne Verkehrs-Minister Bode auf dem Radweg entlang der E233 mit der Realität der Verkehrsbelastung an einem Freitag nachmittag auf dieser Strecke zu konfrontieren. Dieser zeigte sich beeindruckt. Die 12. Rosche-Korn-Erlebnis-Tour wird allen Teilnehmer in jeder Beziehung in allerbester Erinnerung bleiben.



1. Korn-Königin Anita

30.07.2010 Zustimmung per "Hammelsprung"



30.07.2010 Wer wird die Suedwild-Queen

Spannender Wettkampf um den Titel der Südwildqueen 2010 mit den "Woidboyz" (Bayr. Fernsehen - Jugendredaktion)
Unter den sechs Bayrischen Königinnen, die den Einzug ins Finale geschafft haben und am Freitag, den 30.07.2010 ab 12 Uhr in Schwandorf/Steinberg am See um den Titel der "SÜDWILDQUEEN 2010" kämpfen, sind zwei Mitglieder unseres Vereins, nämlich die Bayerische Weizenkönigin Katharina aus Schlipps und die Deutsche Mostkönigin aus dem Lallinger Winkel. Wer live dabei sein will, kann gerne zum "Südwildbus" am Steinberg bei Schwandorf kommen!
Die beiden Königinnen bedanken sich bei allen herzlich, die für sie abgestimmt haben und bitten Euch, ihnen am Freitag ab 12 Uhr die Daumen zu halten!
Weitere Königinnen, die sich um den Titel bewerben, sind: Siegenburger Hopfenkönigin, Volksfestkönigin aus Pfaffenhofen, die Dirndlkönigin aus Biburg und die Hopfenkönign aus Schweinbach
Live Übertragung am Freitag: um 16 Uhr im Bayr. Fernsehen - Südwild




Weizenkönigin Katharina und Mostkönigin Saskia - hier bei der Eröffnung des "Tag des Offenen Bauernhofes" in Haardorf bei Osterhofen - kämpfen um den Titel der Südwild-Queen

28.07.2010 Die Miss Freimarkt lädt ein

Königinnen bei Jubiläums-Veranstaltung
Ein toller Termin steht an für alle Königinnen aus Niedersachsen. Sina, die Miss Freimarkt 2009, lädt ein zur historischen Eröffnung der 975-sten Auflage des traditionellen Volksfestes in der Hansestadt. Zunächst treffen sich die Majestäten an der Mühle am Wall und dann geht es gemeinsam zum Senatsempfang mit Bürgermeister Jens Börnsen in die obere Rathaushalle. Es folgt eine Vorstellung der Königinnen durch Heinz G. Gehnke auf der historischen Bühne bevor der historische Umzug mit Ehrengästen wie Staatsminister Bernd Neumann, Ministerpräsident David McAllister oder Bürgermeister Jens Börnsen zum Bayernzelt startet. Im Festzelt wird er Markt feierlich eröffnet und die neue Miss Freimarkt in ihr Amt eingeführt. Ein großes Feuerwerk rundet einen sicherlich erlebnisreichen Tag ab.
Alle möglichen Teilnehmerinnen wurden bereits eingeladen. Weitere Infos zur Veranstaltung gibt es bei Heinz G. Gehnke.



Gastgeberin Sina die noch amtierende Miss Freimarkt (Foto: Heinz G. Gehnke)

25.07.2010 Jana löst Rebecca ab

Musik zum Abschied
Nun hat auch Heidelbeerkönigin Rebecca ihre Aufgaben an Nachfolgerin Jana übertragen. Bei bestem Wetter und vor unzähligen Gästen verabschiedete sich Rebecca, die das Jahr für zwei Jahre inne hatte, musikalisch und erinnerte an ihre schöne Amtszeit, in der sie beispielsweise an der Seite vom jetzigen
Bundespräsidenten Christian Wulff stehen durfte.
Für Jana folgen nun viele schöne Ausflüge in die Region. Ihre Aufgabe: Die "Dicken Blauen" überall
noch mehr in den Focus der Beobachtung zu bringen.



Heidelbeermajestäten (Mitte in blauen Kleidern) mit Gastköniginen in Heermanns Blaubeerland (Foto: Heinz G. Gehnke)

25.07.2010 Hannah regiert

Tina ist jetzt Prinzessin
Da zeigte sich das Wetter in allen Facetten, als Kornkönigin Katharina ihr Amt an ihre Nachfolgerin Hannah zur Eröffnung der Probsteier Korntage in Stoltenberg abgab. Sonne, Wind und ein kräftiger Schauer konnten aber niemanden davon abhalten, die Zeremonie zu vollziehen. Katharina hat ihrer
Nachfolgerin Hannah optimale Bedingungen für eine schöne Amtszeit hinterlassen und die neue Prinzessin Tina freut sich nun auf zwei tolle Jahre an der Seite von Hannah. Zu Krönung und Verabschiedung waren auch eine Heidekönigin aus Mecklenburg-Vorpommern wie die Ernte- und Kartoffelkönigin aus Niedersachsen in die Probstei gekommen.



Kornkönigin Katharina mit ihren Nachfolgerinnen Tina und Hannah (Foto: Heinz G.Gehnke)

21.07.2010 Wahl der Südwildkönigin

Liebe Königinnen und Königshäuser,
Die "Woidboiz" (Jugendmagazin des Bayerischen Fernsehens) rufen zur Wahl der "SÜDWILDKÖNIGIN"!
Sie haben 10 Bayerische Königinnen besucht und bei ihnen lustige Videos gedreht, die Sie sich auf ON3 www.suedwild.de anschauen können.
Bitte beteiligt Euch an der Wahl. Unter den 10 Hoheiten die sich im Wettstreit um den Titel "Südwildkönigin" bewerben, sind auch 3 Mitglieder des Vereins Deutsche Königinnen e.V., nämlich die Bayerische Weizenkönigin, die Zwiesler Glaskönigin Kathrin und die Deutsche Mostkönigin Saskia aus dem Lallinger Winkel .
Gewählt werden kann, ab sofort bis kommenden Dienstag, 27.07. auf ON 3 www.suedwild. de.
Sendungen der Südwildredaktion sind Montag bis Freitag im Fernsehprogramm des Bayerischen Rundfunks zu sehen. Von 16.30 bis 17.30 Uhr in BR-alpha, nachts im Bayerischen Fernsehen und rund um die Uhr unter www.on3.de.

Mit freundlichen Grüßen
Waltraud Schmöller
Betreuerin der Deutschen Mostkönigin aus dem Lallinger Winkel
Vorstandsmitglied beim Verein Deutsche Königinnen e.V.



...zur Wahl der Südwildkönigin <klicken>

12.07.2010 Good Bye Carolin - Willkommen Katharina

Ein Moment voller Emotionen: Mit Tränen in den Augen und mehrmals versagender Stimme hielt die scheidende Kirschenkönigin Carolin I. ihre Abschiedsrede auf dem vor Hitze flimmernden Witzenhäuser Marktplatz und wurde dann von "ihrem Volk" mit frenetischem Beifall in den königlichen Ruhestand verabschiedet.
Dann kam die Stunde des neuen Königshauses mit Katharina IV. an der Spitze, die am Abend zuvor vor 550 begeisterten Zuschauern im ebenso heißen wie stimmungsvollen Saal des Witzenhäuser Bürgerhauses gewählt worden war und nun gemeinsam mit ihren Prinzessinnen Carina, Cathrine, Kristina, Laura und Sabrina ein Jahr lang Witzenhausen und das Kirschenland Werratal in Deutschland und der Welt vertreten wird.



Das Witzenhäuser Königshaus 2010/11 v.l. Sabrina, Laura, Cathrin, Kirschenkönigin Katharina IV., Kristina, Carina (Foto: Heinz G. Gehnke)

Zum 44. Mal war die Wahl der Kirschenkönigin das Herzstück eines rauschenden Festes, das abermals unter extremen Witterungsbedingungen zu leiden hatte. Gab es 2009 noch glühweintaugliche Temperaturen und Dauerregen, so kämpften Königshaus und Besucher der diesjährigen Kesperkirmes mit Witterungsbedingungen wie in der Sahara und tropischen Temperaturen um die 40°.
Doch auch davon ließen sich die Witzenhäuser und ihre Gäste nicht abhalten, ihr altes Köngshaus würdig zu verabschieden und die neuen Majestäten voller Vorfreude zu begrüßen.
Der 11. CherryMan-Triathlon, die Deutschen Meisterschaften im Kirschsteinweitspucken, viel Musik, gute Laune und die Präsentation von insgesamt zehn Gastköniginnen und der ARGE Deutsche Königinnen durch Heinz Gehnke und Matthias Roeper rundeten ein wahrhaft "heißes" Kirschenfestwochenende in Witzenhausen ab.



Gruppenbild mit königlichen Gästen (Foto: Heinz G. Gehnke)

01.07.2010 ARGE sagt: Herzlichen Glückwunsch!

Seit dem Besuch der niedersächsischen Königinnen im Gästehaus der Landesregierung am 07.Januar dieses Jahres besteht zwischen der ARGE Deutsche KönigInnen und dem frisch gewählten Bundespräsidenten Christian Wulff eine herzliche Verbindung.
Im Namen der Deutschen Königinnen gratuliert deshalb der ARGE-Vorstand dem neuen Bundespräsidenten Christian Wulff ganz herzlich zur Wahl und wünscht ihm viel Kraft für dieses Amt.
Dass wir Bundespräsident Christian Wulff bereits die Schirmherrschaft des 5. Deutschen Königinnentages im Jahr 2013 angetragen haben, versteht sich in diesem Zusammenhang von selbst.



ARGE gratuliert Christian Wulff... Heinz Gehnke, Bundespräsident Christian Wulff und ARGE Vorsitzender Matthias Roeper im Gästehause der niedersächsischen Landesregierung am 07.Januar 2010


© 2017 ARGE Deutsche KönigInnen e.V. - powered by ROWnet.de