Oktober - Dezember
Juli - September
April - Juni
Januar - März
Oktober - Dezember
Juli - September
April - Juni
Januar - März
Oktober - Dezember
Juli - September
April - Juni
Januar - März
Oktober - Dezember
Juli - September
April - Juni
Januar - März
Oktober - Dezember
Juli - September
April - Juni
Januar - März
Oktober - Dezember
Juli - September
April - Juni
Januar - März

08.12.2009 Kristina I - Weinprinzessin MV 2009

Kristina I. ist Weinprinzessin Mecklenburg-Vorpommern 2009
Emotionen pur beim Finale des Berufswettbewerbes zur Wahl der 7. Weinprinzessin Mecklenburg-Vorpommern. Kristina Klammer, 22jährige Auszubildende zur Hotelfachfrau aus dem Grand Hotel Binz auf Rügen, hatte um 22:30 Uhr die Krone auf dem Haupt.
41 Kandidatinnen aus dem ganzen Land, von denen mindestens die letzten Zehn zu Freundinnen geworden waren, hatte die zierliche Wahlrüganerin hinter sich gelassen.
An Ihrer Seite die Vize-Weinprinzessin Victoria Mittelgöker und Ihre erste Hofdame Anne-Kathrin Korban zur Unterstützung bei den nun folgenden Aufgaben.
Im Mai hatte wieder der Wettbewerb rund um das Thema Wein mit Prüfungen und Seminaren begonnen. Punkte wurden über den gesamten Zeitraum gesammelt. Eine Weinreise in den Rheingau mit Teilnahme an einer Weinlese hatten alle Kandidatinnen der Finalrunde schon gewonnen, bis dann am vergangenen Wochenende 300 Gäste die letzten Punkte vergaben.
Angefeuert von Freunden, Familien und Kollegen aus den Ausbildungsbetrieben meisterten alle zehn Finalistinnen die Auftritte auf der großen Bühne. Vormittags hatten die letzten Prüfungen in Sensorik, Weinkunde, Allgemeinwissen und Dekantieren einen spannenden Ablauf erahnen lassen.
Begleitet und betreut von der inzwischen bühnenerfahrenen Carolin II. überwanden die jungen Frauen die Nervosität und sorgten mit dem Publikum für eine tolle Atmosphäre.
Als Kristina I. dann als Weinprinzessin Mecklenburg-Vorpommern 2009 bekannt gegeben wurde brachen die Emotionen bei Ihr und Ihrem Fanclub durch - Freude pur. Die Arbeit, das Lernen und Üben, sowohl im Betrieb wie auch in vielen Stunden Freizeit, für alle Kandidatinnen hat es sich gelohnt.
Ein Jahr lang darf Kristina I. neben Ihrer Ausbildung unser Bundesland bei vielen Events vertreten und für den Tourismus werben. Königlich, mit dem Charme einer Prinzessin, über das Thema Wein kann sie und wird sie die Gastlichkeit Mecklenburg-Vorpommerns repräsentieren.
Da bleibt nur noch zu sagen: Herzlichen Glückwunsch! und Danke, Carolin II.



Weinprinzessin Kristina I. mit Vize-Weinprinzessin Victoria und Hofdame Anne-Kathrin

04.12.2009 Länderbeauftragter M-V sagt DANKE

D*A*N*K*E und noch einmal Danke sage ich als Länderbeauftragter in Mecklenburg-Vorpommern all den Majestäten die uns über das erste Adventwochenende in Bollewick besucht haben. Danke aber auch oder sogar vor allem denen, die mir per Post oder per Mail noch einmal ihre Begeisterung und ihren Dank kund getan haben. Wir wollten einfach nur gute Gastgeber sein - ich glaube, wir haben es auch geschafft. Danke aber auch an Claudia Krüger vom NDR Fernsehen für ihren tollen Bericht im Nordmagazin, Dank auch an die Radiokollegen von NDR I Radio MV sowie Antenne und Ostseewelle. Danke an die Zeitungskollegen im Müritzkreis: ihr habt uns drei Mal auf die 1. Seite gebracht, das ist einfach nur klasse.

D*A*N*K*E sagt
Wilfried Böhme
Länderbeauftragter der ARGE Deutsche Königinnen für Mecklenburg-Vorpommern und Marketingleiter des Brauhaus Müritz und der Reschke Gastronomie GmbH



Wilfried Böhme Länderbeauftragter der ARGE Deutsche Königinnen für Mecklenburg-Vorpommern

04.12.2009 In Bollewick ging Traum in Erfüllung

Für das Müritzer Bierkönigshaus mit Sandra I. und Prinzessin Franziska ist am 28. und 29. November ein Traum wahr geworden: sie waren alle gekommen, die angemeldeten Majestäten aus neun Ländern und sie wurden für ihr Kommen nicht enttäuscht.
Schon der Einmarsch auf die riesige Bühne in der Feldsteinscheune wurde durch den Länderbeauftragten der ARGE für Mecklenburg-Vorpommern, Wilfried Böhme, zu einem Schauspiel gemacht: nach Ländern geordnet und mit landestypischer Musik angekündigt (von "Gott mit dir du Land der Bayern" über "Wir sind die Niedersachsen" und "Schleswig-Holstein Meer umschlungen" bis hin zum zur Gastgeberhymne, dem "Mecklenburglied") und einmarschierend wurden die Königinnen, Prinzessinnen, Hofdamen und sonstiges "Gesinde" auf der Bühne dann vom stellv. Ministerpräsidenten von Mecklen-Vorpommern, Herrn Jürgen Seidel, begrüßt. Dieser, wie auch der Schirmherr der Veranstaltung, der Vorsitzende des Tourismusverbandes Mecklenburgische Seenplatte Wolf-Dieter Ringguth und Warens Bürgermeister Günter Rhein, fühlte sich inmitten so viel geballter "Monarchie" äusserst wohl. Dementsprechend humorig fielen dann auch die Grußworte aus. Nach dieser Eröffnungsfeierlichkeit ging es zum gemeinsamen Mittagessen. Danach hatten die Gäste gut zwei Stunden Zeit um sich in dieser riesigen Scheune (sie misst 34 Meter in der Breite und 125 Meter in der Länge und das auf zwei Etagen) und dem reichhaltigen Angebot mecklenburgischer Handwerkskunst umzuschauen, Kontakte zu knüpfen und zu repräsentieren. Pünktlich um 16 Uhr traf der Bus ein um die Hoheiten und einen Teil der Begleiter nach Waren ins Brauhaus zu bringen. Dort ging es dann vorbei an einem fertigen und gemein verführerisch duftenden Spanferkel im Panoramagrill in die Braustube, wo Junior Ricardo Reschke den Brauvorgang erläuterte und die Bierproben verteilen ließ. Zurück mit dem Bus nach Bollewick zum Abendessen und dann hieß es auch schon "Fertig machen" zum Ball der Königinnen. Dieser wurde leider von der Öffentlichkeit nicht angenommen aber dennoch wurde zur Musik von Karin Grewe & Band bis weit in die Nacht hinein getanzt und als Wilfried Böhme zu vorgerückter Stunde dann noch als "Johnny Cash" auftrat, kannte die gute Laune keine Grenzen mehr.

Am Sonntag ging es weiter im Programm, eng gesteckt und gut organisiert, und nach einer gemeinsamen Abschlussfahrt mit dem MS "Diana" auf der Müritz bei fast königlichem Wetter (kein Regen und sogar etwas Sonne) hieß es dann um kurz nach 15:00 Uhr Abschied nehmen. Während Wilfried Böhme in der Scheune seinen moderativen Aufgaben nach kam, hat sich Bierkönigin Sandra I. an diesem zweiten Tag liebevoll um die Gastmajestäten gekümmert. So floss dann beim Abschied auch das eine oder andere Tränchen und man versprach sich das Wiedersehen im Januar in Berlin auf der Grünen Woche. Für Alle Beteiligten war es ein anstrengendes aber auch sehr schönes und erlebnisreiches Wochenende.

Gute Besserung denen die aus gesundheitlichen Gründen kurzfristig nicht dabei sein konnten bzw. am zweiten Tag auch noch in der Scheune verunglückten. Beim nächsten Mal in Mecklenburg-Vorpommern seid ihr garantiert mit dabei.



1. Königinnentreffen Mecklenburg-Vorpommern in Bollewick

04.12.2009 Katalog LANDURLAUB M-V 2010

Minister Backhaus und Königin Sandra I. präsentieren den neuen Katalog "LANDURLAUB Mecklenburg-Vorpommern 2010"
Der Verein "Landurlaub Mecklenburg-Vorpommern" e.V. hat zur Vorstellung des neuen Reisekataloges 2010 am Donnerstag, den 03.12. eingeladen auf den Hof der Familie Steffens. In diesem völlig neu gestalteten Katalog werden die einzelnen Reiseregionen von Mecklenburg-Vorpommern erstmals durch die jeweilige regionale Königin vorgestellt. So kam es dass neben Landwirtschaftsminister und Förderer des Vereins Till Backhaus auch die amtierende Müritzer Bierkönigin Sandra I. anwesend war. In einem Pressegespräch erklärte sie den zahlreich anwesenden Journalisten den Grundgedanken der regionalen Repräsentation. Zwar sei sie - von einer Warener Privatbrauerei initiiert - im Land als Bierkönigin unterwegs, grundsätzlich aber fühle sie sich als Repräsentantin ihrer Heimatregion, dem Land der 1000 Seen, der mecklenburgischen Seenplatte mit allen natürlichen Schönheiten.
Trotz alledem ist es nur zu verständlich, dass eine Bierkönigin auch Bier mit bringt und so gab es zum Ende der Veranstaltung nicht nur eine Bierprobe für alle Anwesenden sondern für den Minister auch noch eine Flasche Festtagsbock aus dem Brauhaus Müritz mit nach Schwerin. Na dann...Prost!



Sandra I. überreicht... Festtagsbockbier an Mecklenburg-Vorpommerns Landwirtschaftsminister Till Backhaus

02.12.2009 Schleswig-Holstein im Königinnenfieber

Nach dem Empfang des Ministerpräsidenten am gestrigen Tag wurde ganz Schleswig-Holstein vom Königinnenfieber angesteckt. In jeder Tageszeitung des Landes war ein Artikel gewesen über das Königinnentreffen beim Ministerpräsidenten in Kiel. Mal zeigte man die 6-jährige, etwas unglückliche Spargelkönigin aus Neustadt i.H. mit Herrn Carstensen, mal die Apfelkönigin für Schleswig-Holstein Ann-Christin Belz mit ihrer Hofdame und dem Ministerpräsidenten. Viele Online Zeitungen wie "Welt-Online" oder "Hamburger Abendblatt" berichteten über die schönen Hoheiten aus dem Norden. Gruppenfotos mit den Majestäten und dem Ministerpräsidenten zierten die ersten Seiten der großen Tageszeitungen "Kieler Nachrichten" und "Lübecker Nachrichten". Am morgen wurde noch die Wiederholung des Berichtes im Schleswig-Holstein Magazins gezeigt, der vom NDR am Abend vorher auf dem Empfang gefilmt und um 19:30 Uhr ausgestrahlt wurde. Im Vormittagsprogramm das Radiosenders NDR 1 Welle Nord wurden noch einmal Königinnen aus dem ganzen Land vorgestellt und über das Treffen in Kiel berichtet. Auch das nächste Königinnentreffen in Eckernförde auf dem Weihnachtsmarkt wurde angesprochen.

Bericht auf:
[www.schleswig-holstein.de]
[www.kn-online.de]



Ministerpräsident und Spargelkönigin

01.12.2009 Königlicher Besuch in der Staatskanzlei

Sie stehen für Qualitätsprodukte aus Schleswig-Holstein und repräsentieren das Land zwischen den Meeren im ganzen Bundesgebiet. 34 Königinnen und Regentinnen waren am 1. Dezember zu Gast bei Ministerpräsident Peter Harry Carstensen in Kiel.
Es fängt an mit A wie Apfelkönigin und D wie Dithmarscher Kohlregentin, geht über L wie Lammkönigin und R wie Rosenkönigin Uetersen und endet bei W wie Weinkönigin aus Pinneberg und Wedel. Kaum ein Bundesland in Deutschland kann so viele Königinnen und Regentinnen vorweisen, wie das Land zwischen Nord- und Ostsee.
Bekleidet mit Abendkleid oder Tracht, Schärpe und Krone repräsentieren sie ehrenamtlich ihre Regionen im In- und Ausland.

Prominenter Heringskönig
Auch Ministerpräsident Peter Harry Carstensen zählte im Jahr 1986 zu den Majestäten im Land. Er gewann die Heringswette und wurde somit prominentester Heringskönig von Kappeln. Ihm folgte im Jahr 1998 die ehemalige Ministerpräsidentin Heide Simonis als Heringskönigin auf dem Kappelner Thron.

Norddeutscher Wein
Und wer glaubt, in Schleswig-Holstein gäbe es bisher noch keine Weinkönigin, wird hier enttäuscht. Seit Juni 2009 schwingt Weinkönigin Lucy Kirschling das Zepter über das Weinfest in Pinneberg, das bereits seit Jahrzehnten Tradition hat, ebenso wie das Amt der Pinneberger Weinkönigin.

Die Tradition
Die Geschichte der Königinnen in Deutschland fängt bei der Deutschen Weinkönigin und der Heidekönigin aus Schneverdingen an. Im Jahr 1936 wurde lsa Ehrhorn die erste Heidekönigin Schneverdingens in der Lüneburger Heide und startete damit eine Tradition Deutscher Kulturgeschichte.

Ein Full-Time Job
Im Gegensatz zu damals ist das Königinnendasein heute jedoch ein Full-Time Job. Repräsentationspflichten warten auf die Majestäten in ganz Deutschland, Fotoshootings, Sponsoren- und mehrtägige Messeauftritte, Königinnentreffen bei der Kartoffelkönigin hier- und Majestätenstelldichein bei der Rosenkönigin dort. Sie treffen die Bundeskanzlerin und den Landwirtschaftsminister, verteilen Autogrammkarten und halten Festansprachen, informieren über Ihre Regionen und Produkte und geben Interviews für die Presse.



Mehr als 30 Königinnen... hatten sich bei Ministerpräsident Carstensen eingefunden

A wie Apfelkönigin bis W wie Weinprinzessin

Es fängt an mit A wie Apfelkönigin, geht über L wie Lammkönigin und endet bei W wie Wedeler Weinprinzessin. Kaum ein Bundesland in Deutschland kann so viele Königinnen und Regentinnen vorweisen, wie das Land zwischen Nord- und Ostsee.
Bekleidet mit Abendkleid oder Tracht, Schärpe und Krone repräsentieren sie ihre Regionen im In-und Ausland. Und das alles ehrenamtlich in ihrer Freizeit. Immer dabei, das Körbchen mit Flyern und Autogrammkarten, Kugelschreiber und Give-Aways.
Am vergangenem Wochenende schaute das ganze Land auf die Kohlhochburg Marne in Dithmarschen. Denn dort hin luden die Dithmarscher Kohlregentinnen, Urte Matthiesen und Sonja Wasmund ihre Kolleginnen aus Schleswig-Holstein ein: Zum ersten Schleswig-Holsteinischen Königinnenntreffen in Dithmarschen unter dem Motto "Schleswig-Holstein isst lecker". Von insgesamt 33 Majestäten aus Schleswig-Holstein reisten immerhin sieben Königinnen nach Marne, um dem Stadtfest anlässlich der 23. Dithmarscher Kohltage hoheitlichen Glanz zu verleihen.

Neben der Apfelkönigin für Schleswig-Holstein Ann-Christin Belz aus Haseldorf kam auch die Husumer Krokusblütenkönigin Catherina Neubauer, die Kreidekönigin Karina Prepernau aus Lägerdorf sowie die Steinburger Pellkartoffelkönigin Yvonne Seifried samt Nachfolgerin Buket Samiloglu.
Die Königinnen sind nicht nur ein Hingucker, sondern auch ein wirtschaftlicher Aufschwung im Bereich des Tourismus. So waren allein anlässlich des 25. Rapsblütenfestes auf Fehmarn mit großem Königinnenntreffen alle Pensionen auf der Sonneninsel ausgebucht. Den selben Effekt hatte das 3. Deutsche Königinnentreffen zum diesjährigen Rosenfest in Glücksburg. Ministerpräsident Peter Harry Carstensen hat die Schleswig-Holsteinischen Königinnen Anfang Dezember 2009 in die Staatskanzlei zu einem erstmaligen Empfang eingeladen hat.
Abgeschlossen wird die Saison mit der Eröffnung der Steinburger Pellkartoffeltage in Hohenlockstedt und die Krönung der neuen Pellkartoffelkönigin Buket durch den Landtagspräsidenten Martin Kayenburg.



24.11.2009 Nur noch wenige Tage...

...und dann wird in Deutschlands größter Feldsteinscheune in Bollewick (Müritzkreis) ein für Mecklenburg-Vorpommern bisher einmaliges Ereignis statt finden: 36 Königinnen mit 18 Prinzessinnen bzw. Hofdamen aus neun(!) Bundesländern, darunter Bayern und Hessen, treffen sich auf Einladung der Müritzer Bierkönigin Sandra I. um ein großes Fest zu feiern.
Das Programm am 28. und 29.11.2009 ist voll von Höhepunkten, es beginnt mit der Begrüßung durch Mecklenburgs stellv. Ministerpräsidenten, Herrn Jürgen Seidel. Nach dem gemeinsamen Mittagessen geht es per Bus in die Kreisstadt Waren, der Perle an der Müritz. Dort wird es eine Stadtführung geben, im Anschluss daran gibt es eine Brauhausbesichtigung im Brauhaus Müritz mit Bierprobe. Zurück mit dem Bus in Bollewick steht das gemeinsame Abendessen auf dem Programm, dem dann der absolute Höhepunkt folgt: der 1. BALL DER DEUTSCHEN KÖNIGINNEN. Verantwortlich für die Musik ist eine der beliebtesten Kapellen im Müritzkreis: Karin Grewe und ihre Band.
Am Sonntag ist für die Hoheiten Präsentationstag in der Scheune und von 13 Uhr bis 15 Uhr gibt es eine Sonderfahrt auf der Müritz mit dem von der Weißen Flotte Müritz gesponserten MS "DIANA". Danach heißt es Abschied nehmen und auf Wiedersehen in Berlin auf der Grünen Woche. Für den Länderbeauftragten der ARGE für Mecklenburg-Vorpommern geht es am Abend weiter: Wilfried Böhme ist Gast in Stralsund bei der Wahl und Krönung der neuen mecklenburgischen Weinprinzessin.
PS: Den ganzen Samstag werden wir begleitet von einem Fernsehteam des NDR und auch die Mecklenburger Radiostationen werden von und über uns berichten.



23.11.2009 4. Deutscher KönigInnentag 2010

ARGE gibt den Startschuss
Jetzt wird es ernst: Nach einem gemeinsamen Arbeitswochenende am 13./14.11. gaben ARGE-Vorstand und die Verantwortlichen der Stadt Heiligenstadt den endgültigen Startschuss zum 4. Deutschen Königinnentag, der als "Königinnentag der Einheit" vom 18. -20. Juni 2010 zu einem großen Fest der deutschen Einheit werden soll.
Begeistert zeigte sich der ARGE-Vorstand nicht nur über die herzliche Gastfreundschaft der Eichsfelder, sondern auch über die historische Altstadt in Heiligenstadt und die geradezu idealen räumlichen Bedingungen für den Königinnentag.
"Königinnentag der kurzen Wege" – so könnte man die Veranstaltung auch nennen, denn zwischen Stadthalle (hier ist die "Königliche Nacht" geplant), Kirche (Ökumenischer Gottesdienst und Königinnenfoto), Marktplatz mit Fußgängerzone als Hauptveranstaltungsmeile mit Bühnen und touristischen Infoständen und dem Rosengarten (Weinfest), liegen jeweils nur wenige Meter.
In unmittelbarer Nähe hat sich sogar ein Platz für die Triker gefunden, die mit ihrem "Queens on Trikes" (bereits über 100 Anmeldungen) wahrscheinlich sogar das bislang größte europäische Trikertreffen organisieren werden.
Seit letzter Woche hat die Geschäftsstelle bereits über 500 Einladungen verschickt und noch knapp 200 weitere werden noch folgen. Zwar haben die ARGE-Mitglieder die Einladungen bereits per mail erhalten, bekommen Sie aber noch einmal mit dem nächsten Rundbrief zugeschickt.

Bitte helfen Sie uns bei den Planungen durch eine möglichst frühe Meldung - der Meldeschluss ist am 31. März 2010.
[Informationen zum KönigInnentag 2010]



Mit viel Optimismus... geht der ARGE-Vorstand in die Vorbereitungen des "Königinnentags der Einheit"

09.11.2009 Der Traumpfad von München nach Prag

Das Bayerische Fernsehen wird die 4-teilige Sendereihe von Florian Guthknecht und Erich Reißig ausgestrahlt.

Sendetermine im Bayerischen Fernsehen Der Traumpfad von München nach Prag
Montag 9. November um 17.00 Uhr - Teil 1: Entlang der Isar
Dienstag 10. November um 17.00 Uhr Teil 2: Durch den Bayerischen Wald.
(In diesem Teil wandert der Autor auch auf den Spuren vom Gold- und Gunthersteig - durch den Lallinger Winkel. Im Streuobsterlebnisgarten wird er von der Deutschen Mostkönigin begrüßt und genießt anschließend im Brotzeitstüberl vom Hofladen Jakob in Panholling eine Bayerische Bauernbrotzeit.
Mittwoch 11. November um 17.00 Uhr - Teil 3: Von der Donau zur Moldau
Donnerstag 12. November um 17.00 Uhr - Teil 4. Nach Prag



Florian Guthknecht macht auf dem... Traumpfad von München nach Prag Station im Streuobsterlebnisgarten im Lallinger Winel.

09.11.2009 14. Lauterer Vugelbeerfest

850 Jahre Lauter
In diesem Jahr stand für Lauter vom 01.-04.10.2009 eine ganz besondere Feier an. Die Stadt veranstaltete nicht nur das 14. Lauterer Vugelbeerfest sondern auch eine Festwoche anlässlich des 850-jährigen Bestehens. Zwar wurde bereits das gesamte Jahr 2009 wurde als Festjahr gefeiert, doch dieses Ereignis war der krönende Höhepunkt.
Am 01.10.2009 wurde das Fest feierlich eröffnet und die drei kommenden Festtage eingeläutet. In diesem Jahr kam zum alljährlichen Markttreiben rund um dem Markt und abendlichen Feiern im schön geschmückten Festzelt der historische Handwerksmarkt auf dem Gelände der Firma Lautergold hinzu. Doch eines wird immer gleich bleiben, die Frage: "Wer wird die neue Vugelbeerprinzessin?". In diesem Jahr stellten sich vier Bewerberinnen zur Wahl, die sich am 03.10.2009 im Rahmen des Erzgebirgsprogramms unter Beweis stellen mussten. Zum einen mussten sie sich über Lauter auskennen und zum anderen ihren Charme beweisen. Da am 03. und 04. ein großes Treffen gekrönter Häupter stattfand, konnten sich die Bewerberinnen mit diesen schon im Vorfeld bei einem gemütlichen Kaffeetrinken über die Aufgaben als Hoheit austauschen. Für die gekrönten Häupter und die Bewerberinnen war das Schönste in der Festwoche der Festumzug am 04.10.2009, wo sie natürlich mit den königlichen Kutschen -den Trikes!!!- teilnahmen. Die Ideen für diesen Festumzug wurden bis ins kleinste Detail umgesetzt, wodurch dieser einmalig geworden ist.
Nach dem Festumzug stand auch schon die Bekanntgabe des Ergebnisses der Prinzessinnenwahl an. Theresa Müller wird als 3. Lauterer Vugelbeerprinzessin im kommenden Jahr die 14. Lauterer Vugelbeerkönigin Claudia Lenk unterstützen. Claudia wurde nach einem Jahr Amtszeit als Prinzessin von der 13. Lauterer Vugelbeerkönigin Elke Eckhardt-Martin tränenreich gekrönt.
Als besonderes Ende der Festwoche wurde eine beeindruckende Lasershow mit anschließendem Feuerwerk im Steinbruch auf dem Gelände der Firma Lautergold ausgerichtet. So eine erlebnisreiche Festwoche mit diesem spektakulären Höhepunkt wird wohl vielen Leuten in Erinnerung bleiben.



Vugelbeermajestäten mit Gastmajestäten

Königinnentreffen in Lauter anlässlich des 14. Lauterer Vugelbeerfestes und 850-Jahr Feier



04.11.2009 Mit Pauken und Trompeten

Königinnen führen Freimarktsfestumzug an - Freimarkt begeistert
Mehr als 25 Königshäuser waren der Einladung zur Teilnahme am Freimarktsumzug in Bremen gefolgt. Gleich hinter der Miss Freimarkt marschierten die Majestäten mit einem großen Transparent durch die Bremer Innenstadt, bestaunt von rund 250 000 Besuchern an den Straßenrändern. Hinterher gab es noch einige schöne Stunden im Bayernzelt auf der Bürgerweide. Da waren die Strapazen nach dem langen Fußweg schnell vergessen.

Einen Bericht vom Festumzug gibt es hier:
http://www.radiobremen.de/fernsehen/produktionen/mitpaukenundtrompeten100.html



Miss Freimarkt 2009 (Foto: Heinz G. Gehnke)

22.10.2009 Königinnentreffen an der Müritz

Das Müritzer Königshaus hat eingeladen und viele werden dabei sein:
Wir erwarten zum 1. Vorweihnachtlichen Treffen der Königinnen 34 Königinnen mit 19 Prinzessinnen aus neun Bundesländern bei uns in der größten Feldsteinscheune zu Bollewick. Die Schirmherrschaft hat der Vorsitzende des Tourismusverbandes Mec ter für Wirtschaft und Tourismus des Landes Mecklenburg-Vorpommern, Herr Jürgen Seidel. Desweiteren sind als Gäste dabei die Bürgermeister der Müritzregion, allen voran der Bürgermeister der Kreisstadt Waren, Herr Günther Rhein.

Das geplante Programm:
Samstag ab 11 Uhr
- Empfang, Begrüßung und Vorstellung der Majestäten,
- Mittagessen
- Führung durch die Scheune
- Busfahrt nach Waren mit Brauhausführung und Bierprobe
- Rückfahrt nach Bollewick
- ...und am Abend der „Ball der Königinnen“.

Sonntag ab 11 Uhr
- Vorstellung der Majestäten
- Präsentation in der Scheune
- Mittagessen
- Schifffahrt auf der Müritz
- Verabschiedung

Allen, die aus welchen Gründen auch immer nicht dabei sein können, wünscht das Müritzer Königshaus eine besinnliche Zeit, Frohes Fest und Guten Rutsch sowie die besten Wünsche für2010.

Mit königlichen Grüßen
Brauhaus Müritz



20.10.2009 Herzlich Willkommen in der ARGE!

...Steinburger Pellkartoffelkönigin
Auch im Herbst bleibt der Mitgliederzustrom in die ARGE Deutsche KönigInnen ungebrochen.
Wir freuen uns sehr aus Schleswig-Holstein die Steinburger Pellkartoffelkönigin in der Arbeitsgemeinschaft begrüßen zu können.



13.10.2009 Fränkische Apfelkönigin

Die 5. Fränkische Apfelkönigin heißt Franziska Endres und stammt aus einem Obstbaubetrieb in Zell am Ebersberg im Landkreis Hassberge. Sie studiert zur Zeit Agrarmarketing an der Fachhochschule Weihenstephan. Die Krönung fand am 11.10.2009 während des 10. Regionalen Apfelmarktes in Aschaffenburg statt. Die Amtszeit dauert 2 Jahre.



Fränkische Apfelkönigin 2009: Franziska Endres

02.10.2009 Merziger feierten den Viez

Rund 45.000 Besucher nutzen am vergangenen Samstag die Gelegenheit, sich beim 40. Merziger Viezfest durch die an diesem Tag saarlandweit größte Schlemmermeile zu probieren und neben dem Merziger Nationalgetränk das große Angebot der Hobbyköche an den 35 Vereinsständen zu genießen. Wie es sich für ein Jubiläumsviezfest gehört, strahlte die Sonne während des ganzen Tages vom fast wolkenlos blauen Himmel, was sich sichtlich positiv auf die gute Laune von Gästen und Standpersonal auswirkte. [...mehr]



Viezkönigin 2009/2010: Anna I. (Mitte) mit ihren beiden Prinzessinnen Jessica und Lisa.

02.10.2009 30 Jahre Linsenfest

Besseringen feiert Linsenkönigin Sandra I. und Prinz Tim
Zum 30. Besseringer Linsenfest konnte am vergangenen Samstagabend die Vorsitzende des Organisationskomitees, Monika Heinz, zahlreiche Gäste, Mitglieder befreundeter Vereine und allerhand Prominenz aus Politik und Wirtschaft begrüßen. In diesem Jahr stand die große Veranstaltung auf dem Besseringer Bürgerplatz unter der Schirmherrschaft von Bernd Mayer, Vorstandsvorsitzender der Volksbank untere Saar eG, der sich im Rahmen seines "Amtes" etwas ganz besonderes hatte einfallen lassen. [...mehr]



Linsenkönigin Sandra und Linsenprinz Tim wurden am 5. September im Rahmen des 30. Linsenfestes gekrönt


© 2017 ARGE Deutsche KönigInnen e.V. - powered by ROWnet.de