Oktober - Dezember
Juli - September
April - Juni
Januar - März
Oktober - Dezember
Juli - September
April - Juni
Januar - März
Oktober - Dezember
Juli - September
April - Juni
Januar - März
Oktober - Dezember
Juli - September
April - Juni
Januar - März
Oktober - Dezember
Juli - September
April - Juni
Januar - März
Oktober - Dezember
Juli - September
April - Juni
Januar - März

28.09.2009 Die neue Kartoffelkönigin heißt Melanie

Kartoffelfest an der Wümme
Nun hat auch Rotenburg seine neue Kartoffelkönigin. Zur Verabschiedung von Marina waren 21 Königshäuser an die Wümme gereist um bei allerbestem Wetter auch zu erfahren, wer die Nachfolgerin im Amt ist. Nachdem Melanie vom größten Bürgermeister Niedersachsens gekrönt wurde, erfuhren die Majestäten auch, dass Jacqueline die Wahl zur Prinzessin am Vortag im Kartoffelkeller gewonnen hatte. Viel Applaus bekam Heidelbeerkönigin Rebecca, die ihr Sangestalent auf der Showbühne kurz aufblitzen ließ. Der nächste gemeinsame Auftritt aller Königinnen findet am 24. Oktober beim Bremer Freimarktsumzug statt.



Königinnentreff mit König in Rotenburg (Foto: Gudrun Gehnke)

23.09.2009 Neue Mitglieder - Herzlich Willkommen

Auch im Sommer bleibt der Mitgliederzustrom in die ARGE Deutsche KönigInnen ungebrochen.
Wir freuen uns sehr, binnen Monatsfrist wiederum fünf neue Mitglieder aus vier Bundesländern in der Arbeitsgemeinschaft begrüßen zu können, die wir hier kurz vorstellen möchten:

Aus Bayern....
... die Gemeinde Rettenberg/Allgäu mit der Rettenberger Bierkönigin
Aus Sachsen...
... die Rhododendronprinzessin aus Hohenstein-Ernstthal
Aus Schleswig-Holstein...
...die Spargelkönigin aus Aukrug
Aus Thüringen
...die Blumenkönigin des EGA-Parks Erfurt
...die Gemeinde Faulungen mit der Muskönigin



Aukruger Spargelkönigin 2009 Eltje Bötke

22.09.2009 Pohldorfer Apfelkönigin

Sächsische Zeitung



20.09.2009 23. Dithmarscher Kohltage

Erstes Schleswig-Holsteinisches Königinnentreffen in Dithmarschen
Verein Deutsche Königinnen zieht positive Bilanz für das königliche Produktmarketing in Schleswig-Holstein im Jahr 2009

Sie repräsentieren Qualitätsprodukte wie Kohl,- Kartoffeln,- Äpfel,- Wein oder Rosen aus Schleswig-Holstein: der schleswig-holsteinische "Produktadel". Die Liste der adligen Titel in Schleswig-Holstein ist lang.



Königinnen auf den Dithmarscher Kohltagen

14.09.2009 Prachtvolle Wagen und nette Gäste

Cynthia regiert in Steinbeck
Viel Applaus gab es zum Erntefest in Steinbeck. War es zunächst die neue Erntekönigin Cynthia, die mit einer tollen Rede ihr Amt antrat, so waren es später die prachtvollen Wagen, die von den Besucher gegeistert gelobt wurden. Mit viel Mühe hatten die Akteure wieder einmal wunderschöne Arbeit geleistet. Alle waren dabei, von Kleinkindern bis zu Hans-Heinrich (70), der die Königin mit seinem alten Traktor vom Grevenhof durch die Straßen zog. Auch das Wetter hatten die Jungs der Freiwilligen Feuerwehr fest im Griff. Es regnete erst, als der Umzug vorbei war. Also auf ein neues Erntefest in 2010 und viel Erfolg der neuen Königin, die von Sabrina in ihr Amt eingeführt wurde.



Majestätischer Auftritt: Cynthia mit Gastköniginne (Fotos: Heinz G. Gehnke)

14.09.2009 Pims

Augenweide: Ein Wagen im Festumzug (Foto: Heinz G. Gehnke)



11.09.2009 11.Holsteiner Apfeltage in Haselau

Katja unterstützt nun Ann-Christin
Königlich ging es am 11. September in der Elbmarsch des Kreises Pinnebergs in Schleswig-Holstein zu. Die 11. Holsteiner Apfeltage wurden feierlich eröffnet. Dazu lud die amtierende Apfelkönigin für Schleswig-Holstein, Ann-Christin Belz (Rufname Beo) Königinnen aus Schleswig-Holstein, Niedersachsen und Mecklenburg-Vorpommern ein. Insgesamt kamen acht Königinnen mit Hofstaat in das kleine Dorf Haselau bei Hamburg. Darunter waren auch Königinnen aus der ARGE, u.a. die Bierkönigin aus Waren/ Müritz, die Kinderrapskönigin mit Kinderrapsprinzessin von Fehmarn sowie die Altländer Apfelkönigin. Aber auch die Nordfriesische Lammkönigin und die Glücksburger Rosenmajestäten samt Hofdame zu Glücksburg nahmen den weiten Weg auf sich, um bei der Eröffnung dabei zu sein. Stellvertretend für die ARGE Deutsche Königinnen wurde auch die Länderbeauftragte Franziska Maiwald eingeladen, welche sich im neuen "Länderbeauftragten"-Outfit präsentierte und der amtierenden Apfelkönigin Beo sowie ihren Gästen aus der Landes- und Bundespolitik, herzliche Grüße vom Verein überbrachte und ihr für ihren unermüdlichen Einsatz für das Obstanbaugebiet "Elbmarsch" dankte.
Nachdem der Obsthof Deekenhörn von den Hoheiten besichtigt wurde, die Presse Bilder geschossen und Namen notiert sowie Autogrammkarten einkassiert hatte, ging es nach Haselau in das Elbmarschenhaus. Hier wurden die Hoheiten von Vertretern aus der Politik empfangen und einzeln vorgestellt. Nach einer sehr informativen Bilderpräsentation der amtierenden Apfelkönigin von ihrem ersten Amtsjahr, wurde schnell klar, dass die Apfelkönigin nicht nur "Appetit" bekommen hat auf das Amt und die zahlreichen Königinnentreffen in ganz Deutschland, sondern auch international weiterhin unterwegs sein möchte. Zum Beispiel beim königlichen Blütenfestival in Südtirol auf dem Apfelhochplateu Natz-Schabs. Die Länderbeauftragte Franziska Maiwald unterstütze in ihrer Rede die Arbeit der Apfelkönigin und gab zu erkennen, dass sie Beo auch in ihrem nächsten Amtsjahr tatkräftig zur Seite stehen wird.
Im Anschluss daran wurde es noch einmal spannend. Nach dreijähriger Pause sollte es in der Elbmarsch wieder eine Apfelprinzessin für Schleswig-Holstein geben. Der Präsident des Bauernverbandes, Werner Schwarz, überreichte der neuen Apfelprinzessin Katja Krone, Schärpe und Blumenstrauß. Die junge Prinzessin stellte sich mit gut überlegten Worten dem neugierigen Publikum vor und erntete dafür großen Applaus. Im nächsten Jahr könnte sie die Krone von der amtierenden Apfelkönigin übernehmen.
Bis dahin wird sie zusammen mit der Apfelkönigin Beo die Elbmarsch als größtes, geschlossenes Obstanbaugebiet Schleswig-Holsteins repräsentieren. Die Altländer Apfelkönigin Laura, Regentin von der anderen Seite des Apfellandes an der Elbe, überbrachte ihr Gastgeschenk mit den Worten: "Auf eine gute Zusammenarbeit" und stimmte im Anschluss noch einmal ein Altländer Apfellied an, wo die Gäste zahlreich mit einstimmten.



Katja unterstützt nun Ann-Christin Apfelprinzessin für Schleswig-Holstein Katja (li.) und Apfelkönigin für Schleswig-Holstein Ann-Christin (re.)

11.09.2009 Holsteiner Apfeltage

Majestäten auf den Holsteiner Apfeltagen 1. Bierkönigin Waren/ Müritz Sandra I., Nordfriesische Lammkönigin Kristin, Apfelprinzessin für Schleswig-Holstein Katja, 3. Glücksburger Rosenkönigin Nadine II., 3. Glücksburger Rosenprinzessin Ronja I., Hofdame zu Glücksburg Anna-Lena I., Länderbeauftragte für Schleswig-Holstein Franziska Maiwald; Sitzend: Apfelkönigin für Schleswig-Holstein Ann-Christin



07.09.2009 Nur eine konnte es werden

Vanessa Rose regiert in Wiesmoor
Gleich acht junge Damen wollten in diesem Jahr Blütenkönigin werden. Da hatte es das Publikum nicht ganz leicht, die richtige Bewerberin auszuwählen. Rund 2500 Besucher der Freilichtbühne gaben ihre Stimme ab und nach einer launigen Vorstellung der Kandidatinnen durch Ludger Abeln wurde auch die auserwählte Majestät dem Publikum vorgestellt. Von gestern an regiert Vanessa Rose als "Thunbergia I." in der Blumenstadt. Zu Prinzessinnen wurden Corinna Renken und Martina Meyer gewählt. Minister Lutz Stratmann überbrachte den Blumennamen für Vanessa und zählte auch zu den ersten Gratulanten.



Die Kandidatinnen warten auf ihren Einsatz Die neue Königin ganz rechts im Bild. (Foto: Heinz G. Gehnke)

05.09.2009 Calbe wählte neu

Im Beisein von über 30 Hoheiten krönte die Stadt an der Saale am vergangenen Wochenende ihre Bollenhoheiten 2009-2010.
Bei einem fabelhaft vorbereiteten Fest, welches bei so viel Engagement durch den Bollenverein auch das Wetter hold blieb, staunten die Stadtväter nicht schlecht, dass die amtierenden Hoheiten durch ihre deutschlandweiten Auftritte viele Freunde gewonnen hatten.
Natürlich waren diese gern nach Calbe gekommen. Positiv verblüfft waren jedoch auch die Hoheiten, die gerade mit viel guten Wünschen ihre in den nächsten Minuten zu entkrönenden Freundinnen verabschiedet hatten, als 30 Minuten später durch das Spalier von Hoheiten und Blumenkindern Frauke und Monique erneut zur Bühne schritten.
Dort wurde Ihnen für ein weiteres Jahr Amtszeit das Vertrauen vom Verein und der Stadt ausgesprochen und sie zur 8. Calbenser Bollenkönigin Frauke I. und 3. Calbenser Bollenprinzessin Monique gekrönt.
(Text: Andreas Heise, ARGE Deutsche Königinnen Länderbeauftragter Sachsen-Anhalt)



Calbenser Bollenmajestäten 2009/10 (Foto: Jürgen Kuhlbrodt)

02.09.2009 Meißendorf hat neue Heidekönigin

Traditionsgemäß am letzten Wochenende im August wählt Meißendorf seine Heidekönigin, sowie 2 Hofdamen zur Unterstützung bei den vielfältigen Aufgaben. Am 29. August 2009 wurde die 19 jährige Praktikantin Julia Klaschka aus dem Nachbarort Winsen von den Besuchern der Abendveranstaltung des Meißendorfer Heideblütenfestes zur 46.sten "Majestät" gewählt. Die eigentliche Krönungszeremonie erfolgte am Sonntagnachmittag auf der Bühne in der Heide. Nach einem Umzug mit festlich geschmückten Wagen durch den Ort erhielt Julia von Ihrer Vorgängerin Marina Helms die Heidekrone aufgesteckt und den Purpurmantel überreicht. Bis zum nächsten Heideblütenfest im Jahre 2010 wird Julia zusammen mit Charlyne und Franziska nun für den Ort Meißendorf sowie die Gemeinde Winsen und die Region Celle werben.



Das Meißendorfer Königshaus 2009

31.08.2009 Anna krönt Jana

Auch Schneverdingen hat eine neue Königin
Es war bewegend im Höpental in Schneverdingen, als Heidekönigin Anna Mantel und Krone an ihre Nachfolgerin Jana übergab. Beide sind gut befreundet und so gab es auch nur Freudentränen vor zahlreichen Gästen inmitten blühender Heide. Wenn auch beim anschließenden Festspiel der Regen etwas stören wollte, so wurde das diesjährige Heideblütenfest dennoch zu einem großen Erfolg. Unzählige Menschen bejubelten den großen Festumzug mit 40 verschiedenen Wagen und Fußgruppen. Erstmalig waren unter den Königinnen aus Schweden und Polen auch zwei Nachbarinnen im Umzug vertreten. Von einer Kutsche winkten die Deutsche Kartoffelkönigin aus Rotenburg (Wümme) und die Erntekönigin aus Steinbeck.



Heidekönigin Jana Schröder wurde gekrönt (Foto: Heinz G. Gehnke)

Gäste der Heidekönigin aus Polen, Schweden, ... die Deutsche Kartoffelkönigin aus Rotenburg (Wümme) und die Erntekönigin aus Steinbeck (Foto: Heinz G. Gehnke)



24.08.2009 Und jetzt regiert Johanna

Auch Amelinghausen hat eine neue Heidekönigin. Bei strahlendem Sonnenschein und im Beisein des Innenministers Uwe Schünemann wurde Johanna Köhler aus insgesamt neun Bewerberinnen von einer 18-köpfigen Jury ausgewählt. Alena, die Königin 2008/2009, überreichte Krone und Umhang und beglückwünschte Johanna zu ihrer Wahl. Bis in den August 2010 wird die neue Majestät nun für Amelinghausen und das Heideblütenfest werben.



Alena krönt ihre Nachfolgerin Johanna (Foto: Heinz G. Gehnke)

17.08.2009 Urlaubsmesse in Neuhausen

Urlaubsmesse in Neuhausen



17.08.2009 Svenja ist die neue Prinzessin

Bad Bederkesa feierte Seefest
Nun hat auch Bad Bederkesa sein Königshaus 2009/2010. Tränenreich wurde Königin Svenja in den "Ruhestand" geschickt. Dafür ist nun Melanie die neue Majestät und die neue Prinzessin heißt auch wieder Svenja. Bei allerbesten Wetter wurde Svenja Ohland im vollbesetzten Festzelt für ihre Arbeit gedankt. Zur Verabschiedung der sympathischen Majestät waren 11 Königinnen aus Niedersachsen und eine aus Schleswig-Holstein angereist. Diese durften sich vorher an einer Moorbahnfahrt erfreuen, bevor Bürgermeister und sogar der niedersächsische Chef einer großen deutschen Partei die Zeremonie der Krönung vornahmen. Alle Majestäten konnten zuvor über ihre Heimat berichten.



(Königinnentreff am Moorbahnbahnhof (Foto: Heinz G. Gehnke)

10.08.2009 Munster hat eine neue Weinkönigin

Tolles Fest auf dem Marktplatz
Der Wettergott muss ein Munsteraner sein. Während es im benachbarten Soltau wie aus Kübeln schüttete, konnten in Munster unzählige Gäste unbeschwert das 15. Weinfest der Freiwilligen Feuerwehr feiern. Es macht sich wohl bezahlt, dass die Brandschützer eine Königin für ihre Werbung einsetzen. Das 15. Weinfest jedenfalls war mehr als gut besucht und da strahlten die Feuerwehrleute natürlich um die Wette. Das änderte sich kurz, als Weinkönigin Jette ihre Krone an die Nachfolgerin Antje abgeben mußte. Aber als Antje dann gekrönt war, kam das Lächeln auf die Gesichter aller Beteiligten ganz schnell zurück. Gefeiert wurde wie an der Mosel und auch wenn Munster keine eigenen Weinberge hat, so verstehen es die Menschen dort, zumindest genau so gut, wenn nicht sogar besser, zu feiern.



Die Weinkönigin 2009/2010 Antje I. (Foto: Heinz G. Gehnke)

07.08.2009 Fotos und Videos vom Rosenfest 2009

Fotos und Videos vom 5. Glücksburger Rosenfest mit 3. Deutschem Königinnentreffen
Liebe Majestäten,
im Auftrag einer Rosenfest Besucherin in Glücksburg, Ute Perlach, möchte ich euch auf eine Homepage mit vielen Bildern und Videos vom Rosenfest 2009 aufmerksam machen. Frau Perlach hat diese Bilder gemacht und sie für euch zum downloaden freigegeben. Sie bittet euch zahlreich davon gebrauch zu machen und hofft, dass euch die Bilder Freude machen.
http://muschel62.npage.de/rosenfest_2009_in_gluecksburg_76485474.html
http://www.myvideo.de/watch/6657098/Windy_Weather
Herzliche Grüße aus Kiel
Franziska Maiwald



Fotos vom Rosenfest 2009 von Ute Perlach...

06.08.2009 Voting Heideblütenkö. Holm-Seppensen

Liebe Königshäuser,
hier eine Info der Heideblütenkönigin aus Holm-Seppensen.
Sie können sich bei der Vorentscheidung zur Wahl der neuen Heideblütenkönigin beteilligen auf www.buvv.de. Wer per Telefon voted, kann eine Jahreskarte für den Wildpark Lüneburger Heide gewinnen.



Heideblütenkönigin Holm-Seppensen 2008/09 Jana Wlodarczak

04.08.2009 Neues Königshaus in der Probstei

Eröffnung der Probsteier Korntage-
Mit der Auftaktveranstaltung der Probsteier Korntage am 24. Juli 2009 in Probsteierhagen ging auch die Amtszeit der amtierenden Probsteier Kornkönigin Imken Krohn zu Ende.
Nach einjähriger Amtszeit als Kornkönigin reichte sie mit rührenden Worten die Schärpe an ihr Kornprinzessin Katharina Lüth weiter.
In ihrer Zeit als Kornkönigin (2008) und Kornprinzessin (2007) vertrat sie die Probstei auf vielen Veranstaltungen wie z.B. auf der Internationalen grünen Woche, der Reisemesse in Hamburg, dem Deutschen Königinnentreffen in Glücksburg, den Holsteiner Apfeltagen und auch beim Weinfest in Cochem.
Dabei war fast immer auch ihre Kornprinzessin. Katharina wird nun für ein Jahr das Amt der Kornkönigin bekleiden und die neue Kornprinzessin in das Amt einer Repräsentantin einarbeiten. Die "Neue" in der Gemeinschaft der Königinnen Schleswig-Holsteins heißt Hannah Kübli und ist 26 Jahre alt.
Zur Verabschiedung und Krönung waren auch zahlreiche Königinnen aus Schleswig-Holstein gekommen. Darunter waren die Rapsblütenkönigin Mareike mit ihrer Prinzessin Pia von Fehmarn, die Aukruger Spargelkönigin Eltje sowie die Erntekönigin aus Steinbeck in Niedersachsen.
Die Laudatio für die scheidende und amtierende Königin hielt die ehemalige Glücksburger Rosenkönigin Franziska Maiwald aus Kiell. Sie überbrachte in ihrer Rede die herzlichen Grüße vom Verein Deutsche KönigInnen und wies auf die Wichtigkeit der Kornkönigin für die Region Probstei hin: "Die Probsteier können sich glücklich schätzen, solche hübschen jungen Frauen als Repräsentantin zu haben!". Damit dankte sie der scheidenden Kornkönigin Imken für ihren ehrenamtlichen Einsatz in ganz Deutschland für ihre Region und übergab ihr zum Abschied einen Blumenstrauß.
Mehr unter: www.probsteier-herold.de/probsteier-korntage-2009-feierlich-eroeffnet



Kornkönigin und Kornprinzessin Probstei 2009

Probsteier Korntage



31.07.2009 Einladung für Produktköniginnen

Liebe Hoheiten,
auf Vermittlung von Werner Vierlinger (Verlag "Schau mal rüber", Passau) kann die Ländervertreterin für Bayern und Baden-Württemberg 20-30 Produktköniginen zur Eröffnung des KARPFHAMMER FESTES (Eines der größten in Niederbayern) einladen.
Termin: 28.08.09 Wer Interesse an der Teilnahme hat, soll sich möglichst schnell melden und bekommt dann genaue Info über Programm und Unkostenerstattung.

Auskunft:
Waltraud Schmöller
Tourismusbüro "Lallinger Winkel"
Hauptstr. 17
94551 Lalling
E-Mail: info[at]lallingerwinkel.de (bitte [at] durch @ ersetzen - Spamschutz)
Tel. 09904-374 o. abends: Tel. 09904-906;
Fax: 09904-7279 od. 09904-8312 128



27.07.2009 Und die Königin singt weiter

Gute Nachricht aus Grethem: die Deutsche Heidelbeerkönigin bleibt noch ein Jahr im Amt. Das wurde beim Heidelbeerfest auf Herrmanns Blaubeerland jetzt verkündet. Da freuen sich viel Leute, den Rebecca ist nicht nur eine charmante Königin sondern auch noch eine tolle Sängerin. Das durften neben den Gastköniginnen aus Rotenburg und Nienburg auch unzählige Festgäste dann gleich live erleben. Auch beim Rotenburger Kartoffelmarkt will Rebecca zeigen, was in ihr steckt. Da ist auch eine Premiere geplant. Es lohnt sich also, am 27. September an die Wümme zu fahren.



Gastgeberin Christina Badenhop mit den Majestäten (Foto: Heinz G. Gehnke)

24.07.2009 Grenzüberschreitende Streuobsttage

Streuobstvielfalt und naturnaher Tourismus
Unsere Streuobstbestände, eines der vielfältigsten Elemente unserer Kulturlandschaft mit langer Tradition, sind in den nächsten 20 Jahren von massiven
Verlusten bedroht.
Dabei steckt in ihrer Arten-, Sorten- und Produktvielfalt ein enormes Potential: mehr als 3500 Sorten an Äpfeln, Birnen, Kirschen, Pflaumen und Walnüssen
sind in Deutschland bekannt. Der Erhalt der Streuobstbestände gelingt nur über eine Wertschöpfung, in erster Linie über die Vielfalt an regional erzeugten und hochwertigen Produkten, aber auch über regionale Angebote in der Gastronomie, durch Umweltbildungs- und touristische Angebote.
Die dritte grenzüberschreitende Fachtagung zeigt Streuobstvielfalt in verschiedenen Facetten und erfolgreiche Projekte zum naturnahen Tourismus. Sie
soll den Wissensaustausch zwischen regionalen Streuobstinitiativen, Produzenten, Marketing- und Tourismusexperten und den verantwortlichen Stellen aus Österreich, Bayern und Tschechien weiter vertiefen.

[Download Info- und Programmflyer, PDF, 402 kB]



Streuobsttage 2009 (Quelle: Programmflyer)

24.07.2009 Urlaub in Deutschland ist schön...

...WIR werben dafür!
Welches ist der Deutschen beliebtestes Naturwunder?
Auf der Internetseite der Heinz Sielmann Stiftung stehen zur Sommerferienzeit vom 25. Juni bis zum 14. September insgesamt 42 bekannte und heimliche Naturwunder zur Wahl – darunter sind viele Naturgebiete Deutschlands die auch in Gegenden sind, für die unsere Produktköniginnen Werbung machen.
Hier können Sie abstimmen: http://www.sielmann-stiftung.de/naturwunder/



Abstimmen auf: www.sielmann-stiftung.de

22.07.2009 20 Jahre Grenzfest

20 Jahre Grenzfest an der ehemaligen Niedersächsisch-Thüringischen Grenze im Südharz
Zum zwanzigsten Mal Jahre feiert der Südharz an der ehemaligen Innerdeutschen Grenze zwischen Ellrich und Walkenried seine Grenzöffnung.
Damals vor zwanzig Jahren feierten beide Orte gerade Karneval als die Nachricht von der Grenzöffnung zu beiden Veranstaltungen drang. Kurzer Hand brachen die Ellricher Ihre Veranstaltung ab und zogen mit Elferrat und Kapelle zum "Schlagbaum". Nach einigen hin und her mit den Grenzposten und deren Offizieren
kroch die Festgesellschaft durch die noch vorhandene Grenzanlage und zog in den 4 km entfernten Nachbarort nach Niedersachsen. Hierbei mußten Sie einen Umweg von noch einmal 4 km in Kauf nehmen. Denn es gab ja keine Straßen mehr. Mit einem lauten Hallo wurden Sie schließlich im Walkenried empfangen.
Als dann einige Zeit später ein offizieller Übergang geschaffen wurde, kamen kilometerlange Schlangen mit Trabbis und Wartburgs nach Niedersachsen wo sie mit Süßen und einem herzlichen Hallo begrüßt wurden.
Auch der Bahnverkehr wurde mit Sonderzügen über das vorhandene Eisenbahnnetz Ellrich -Northeim wieder aufgenommen....
Es entstanden im Laufe der Zeit viele Freundschaften.
Jedes Jahr feierte man gemeinsam nun an der ehemaligen innerdeutschen Grenze zwischen beiden Orten am 3. Oktober jeden Jahres ein Fest.
2009 soll nun größer gefeiert werden, mit Umzug von beiden Orten gleichzeitig, einen Rahmenprogramm für jung und alt. Dabei sollen alle mitmachen unter dem Motto: "20. Jahre Südharzer Grenzfest- ich bin dabei". Es gibt es eine Sternwanderung von beiden Orten, einen Nordic Working Kurs, einen Marathonlauf auf dem ehemaligen Grenzstreifen, eine 18 km Mountenbiktour auf dem Kolonnenweg u.v.a. Als Besonderheit wird vom Grenzmuseum aus der Nähe die ehemalige Grenzanlage im Modell zu sehen sein.
Neben vielen Gästen aus Politik und Wirtschaft sind auch die Südharzer Karsthoheiten mit den Hoheiten aus der Umgebung dabei.
Das brachte uns auf die Idee, alle Hoheiten, die aus Grenzregionen Deutschlands kommen, zu diesem 3. Oktober 2009 in den Südharz einzuladen.
Selbstverständlich bringen wir Euch als Hoheit kostenlos bei uns unter. Solltet Ihr aus ehemaligen Grenzregionen Deutschlands kommen so meldet Euch bitte formlos an. Wir schicken Euch dann die notwendigen Unterlagen.
Die Anmeldeadresse lautet: grenzfest_2009@web.de oder AGENTUR Kultur im Südharz, Andreas Heise, Bonifaciustrasse 22, 99755 Ellrich, Tel: 036332 24555
oder mobil: 015155939956.



21.07.2009 Nachfolgerin für Jessica I. gesucht

Bad Teinach-Zavelstein sucht die achte Wasserkönigin
Bewerbungsfrist läuft bis 21. August

Am Sonntag, 30. August soll das Festpublikum beim 26. Straßen- und Lichterfest in Bad Teinach die achte Bad Teinacher Wasserkönigin wählen. Sieben Kandidatinnen möchte die Teinachtal-Touristik den Festgästen gerne zur Wahl vorstellen. Die Bewerbungsfrist läuft bis zum 21. August.
Bei Gesprächen mit anderen gekrönten Häuptern wird schnell klar: Bad Teinach-Zavelstein hat mit der Wasserkönigin einen sehr gut ausgestatteten Thron zu besetzen. Neben der Ausstattung mit Krone, Schärpe, neuem Kleid und Schuhen erwartet die neue Wasserkönigin noch der Besuch beim Fotograf zur Erstellung professioneller Autogrammkarten, ein eigener Internet-Auftritt und schließlich ein Preisgeld in Höhe von 1.000,- Euro. Dieses Preisgeld ist in Königinnenkreisen nicht üblich, genauso wenig wie die demokratische Wahl durch das Festpublikum. Die meisten deutschen Königinnen werden von einem Gremium hinter geschlossenen Türen bestimmt, erhalten keine Vergütung und müssen mit teilweise über 100 Terminen im Jahr deutlich mehr Zeit aufwenden, wie die Bad Teinacher Majestät.
Die Wahl der Bad Teinacher Wasserkönigin ist übrigens kein Schönheitswettbewerb und ein Auftritt in Badekleidung oder ähnlichem ist nicht vorgesehen. Vielmehr kommt es auf die natürliche Ausstrahlung an, die das Festpublikum schließlich überzeugen wird. Radio-Moderator Thomas Buck wird den Kandidatinnen wieder einige leichte Fragen zu ihrer Person und zum Wasser stellen. Dabei wird nicht wie beim Quiz die richtige Antwort bewertet, sondern das Publikum wird sich davon beeindrucken lassen, wer die Fragerunde besonders geschickt meistert.
Einige Voraussetzungen muss die nächste Bad Teinacher Wasserkönigin allerdings erfüllen: Sie muss am Tag der Wahl mindestens 17 Jahre alt sein. Nach oben gibt es keine Altersgrenze. Außerdem sollte die neue Wasserkönigin in einem Umkreis von ca. 30 Kilometer um Bad Teinach-Zavelstein wohnen, damit sie ihren Repräsentationspflichten optimal nachkommen kann. Die erste und zweite Wasserkönigin kam übrigens aus Calw-Alzenberg, die dritte, vierte und fünfte aus Zavelstein, Bad Teinach und Sommenhardt und die amtierende Wasserkönigin kommt aus Schömberg.
Weitere Einzelheiten und Bilder von der letzten Wahl gibt es im Internet unter www.wasserkoenigin.de. Dort kann auch der Bewerbungsbogen herunterladen werden, den man aber auch telefonisch bei der Teinachtal-Touristik unter 0 70 53 / 9 20 50 40 anfordern kann.



Bad Teinacher Wasserkönigin 2008: Jessica I.

18.07.2009 Einladung zum Blomberger Bloemencorso

... zum Auftakt von "Ab in die Mitte" - Nelke.küsst.Tulpe am 22. August 2009 ab 14:00 Uhr
Im August wird in Blomberg der erste Bloemencorso stattfinden! Ein einmaliges Erlebnis, zu dem der Blomberg Marketing e.V. die ARGE und alle interessierten Königinnen einlädt.
Im 1. Blomberger Bloemencorso präsentieren über 40 Gruppe, darunter lippische Städte, Vereine, Hotels, Gewerbetreibende und auch Privatpersonen usw. Blumig geschmückt und dekoriert ziehen in einem farbenfrohen Festumzug durch die Blomberger Altstadt. Der Corso wird in Deutsch und Niederländisch moderiert, alle teilnehmenden Gruppen werden auf dem begleitenden Flyer aufgeührt.

Das Thema lautet "Nelke.küsst.Tulpe", also "Nelkenstadt Blomberg küsst Tulpenland Holland".
Den kulinarischen Rahmen bildet das Bloemig Weinfest, das in diesem Jahr auch ganz im Zeichen der Blume steht und sich an das Motto "Nelke.küsst.Tulpe" anpasst! So wird es neben erlesenen Weinen aus Deutschland, Frankreich, Italien und Griechenland auch blumige Cocktails geben, und das Speiseangebot wird durch holländische Spezialitäten abgerundet.
Für Rückfragen steht Hans-Oskar Wnendt (Vorsitzender Blomberg Marketing e.V.) gerne zur Verfügung unter Tel. 05235/5028342.



Blomberger Nelkenkönigin Jennifer Autogrammkarte (Foto: Medienagentur Mario Brink)

[Download Einladung Bloemencorso, PDF, 513 kB]
[Download Autogrammkarte Nelkenkönigin, PDF, 666 kB]
[Download Anmeldung Bloemencorso, PDF, 311 kB]



16.07.2009 Viel Spaß mit Hitradio Antenne

Königinnen zu Besuch in Hannover
Fünf niedersächsische Königinnen hatte Hitradio Antenne nach Hannover eingeladen um diese im Morgenprogramm vorzustellen. Das war gute Laune pur im Studio der Radiomacher. "Schollmayer" persönlich machte Interviews und lustige Spiele mit den Majestäten aus Amelinghausen, Nienburg, Jork, Walsrode und Rotenburg (Wümme), die am Ende gar nicht wieder aus dem Studio wollten. Niedersachsen hat mittlerweile 47 Königinnen und da mag es schon sein, dass schon bald mal wieder über andere Städte und Gemeinden, aber auch über Produkte und Freizeitgestaltung im Radio geredet wird.



Zu Gast bei "Schollmayer" ... fünf Königinnen aus Niedersachsen (Foto: Heinz G. Gehnke)

Zu Gast bei "Schollmayer"... ... fünf Königinnen aus Niedersachsen (Foto: Heinz G. Gehnke)



15.07.2009 Fünf neue Mitglieder

Die ARGE wächst und wächst...
und konnte in den vergangenen sechs Wochen weitere fünf neue Mitglieder begrüßen.
aus Niedersachsen...
... die Bad Bevensen Marketing GmbH mit der Heidekartoffelkönigin Bad Bevensen
... den Heimat- u. Verkehrsverein Eschershausen mit der Kartoffelkönigin Eschershausen
... den Gewerbeverein Stadtoldendorf mit der Bärlauchblütenkönigin Stadtoldendorf
aus Sachsen...
... die Sächsische und Zwickauer Schlossprinzessin
aus Schleswig-Holstein...
... die Apfelkönigin für Schleswig-Holstein

Herzlich Willkommen!



Sächsische und Zwickauer Schlossprinzessin 2009

13.07.2009 Good Bye Nadine - Willkommen Carolin

Ein Moment voller Emotionen: Mit Tränen in den Augen hielten erst Kirschenprinzessin Jasmin und dann Kirschenkönigin Nadine I. ihre Abschiedsreden auf dem vollbesetzten Witzenhäuser Marktplatz - ehe sie von den Witzenhäusern mit minutenlangen "standing ovations" verabschiedet wurden.
Dann kam die Stunde des neuen Königshauses mit Kirschenkönigin Carolin I. an der Spitze,
die am Abend zuvor in einer über vierstündigen ebenso spannenden wie unterhaltsamen Veranstaltung gewählt worden war und im kommenden Jahr von ihren Prinzessinnen Ann-Christin, Claudia, Sandra, Stefanie und Theresa unterstützt wird.
Wie gewohnt war die Wahl der neuen, nunmehr 43. Witzenhäuser Kirschenkönigin, das Herzstück eines rauschenden Festes, das in diesem Jahr leider sehr unter den Unbilden der Witterung zu leiden hatte.
Doch selbst stundenlanger Dauerregen und teilweise glühweintaugliche Temperaturen um die zehn Grad konnten die Witzenhäuser und ihre Gäste nicht davon abhalten, ihr altes Königshaus würdig zu verabschieden und die neuen Majestäten voller Vorfreude zu begrüßen.
Der 10. Cherry-man Triathlon, die Deutschen Meisterschaften im Kirschstein-Weitspucken, viel Musik, gute Laune und die Präsentation von insgesamt fünfzehn Gastköniginnen und der ARGE Deutsche Königinnen durch Heinz Gehnke und Matthias Roeper rundeten ein Kirschenfest ab, das man so schnell nicht vergessen wird.



Das Witzenhäuser Königshaus 2009/2010 v.l.: Sandra, Theresa, Ann-Christin, Kirschenkönigin Carolin I., Stefanie, Claudia (Foto: Heinz G. Gehnke)

09.07.2009 Königinnentreffen auf dem Breitenberg

Im Rahmen des 5. Pfrontener Heufestes wurde die neue Heukönigin Susanne I. am 04. Juli im Kreise von 35 weiteren Königinnen aus allen Teilen Deutschlands und Österreichs gekrönt.
Vergangenes Wochenenende feierten die Pfrontener und einige Tausend Besucher auf dem Gelände des Pfarrheims das 5. Pfrontener Heufest. Neben den Heuprodukten standen die 35 Königinnen aus allen Teilen Deutschlands und Österreichs im Mittelpunkt. Außer der Wurzel-, Kirsch-, Hopfen-, Wein- oder Waldkönigin, um nur einige zu nennen, konnten die Pfrontner heuer auch zwei weitere Heuköniginnen willkommen heißen.
Im Oldtimer-Korso zogen die Königinnen auf das Festgelände. Zuvor hatten Sie auf dem Breitenberg ein königliches Treffen in traumhafter Kulisse und genossen ein geselliges Weißwurstfrühstück im Berghaus Allgäu. Auf dem Festgelände wurden neben den bekannten Heuprodukten das Heubier und die Heulimonade "Heu Hupfer" vorgestellt.
Höhepunkt des Festes war die Krönung der neuen Pfrontener Heukönigin. Am Samstag wurde Michaela I., die drei Jahre lang den Urlaubsort Pfronten und die Heuprodukte in ganz Deutschland repräsentiert hatte, entkrönt. Als letzte Amtshandlung ihrer Regentschaft krönte sie selbst ihre Nachfolgerin, Susanne I.
Der zweite Tag gehörte ganz den Hoinzern, denn das Pfrontener Forum hatte zur 2. Bayerischen Meisterschaft im Hoinzen geladen. Albert Schneider setzte sich setzte sich gegen zahlreiche Mitstreiter durch und ist somit Bayerischer Meister. Bei den Jugendlichen siegte Benedikt Bitzer.



Königinnentreffen im Rahmen des 5. Pfrontener Heufestes


© 2017 ARGE Deutsche KönigInnen e.V. - powered by ROWnet.de