Oktober - Dezember
Juli - September
April - Juni
Januar - März
Oktober - Dezember
Juli - September
April - Juni
Januar - März
Oktober - Dezember
Juli - September
April - Juni
Januar - März
Oktober - Dezember
Juli - September
April - Juni
Januar - März
Oktober - Dezember
Juli - September
April - Juni
Januar - März
Oktober - Dezember
Juli - September
April - Juni
Januar - März

29.06.2009 Königinnenparade am Strand

(Foto: Heinz G. Gehnke)



29.06.2009 Nadine hat jetzt das Sagen

Glücksburg hat eine neue Rosenkönigin. Nachdem Franziska Maiwald zwei Jahre lang das Amt inne hatte, hat sie die Krone beim Rosenfest jetzt an Nachfolgerin abgegeben. Mit Ronja Pietzner hat Nadine Jürgensen auch gleich eine neue Prinzessin an die Seite gestellt bekommen. Zur Verabschiedung von Franziska und zur Krönung der neuen Majestäten waren mehr als 40 Königinnen aus ganz Deutschland angereist. Zur Krönung war neben Bürgermeisterin Dagmar Jonas auch Prinzessin Elisabeth zu Ysenburg und Büdingen auf die Bühne gekommen.



Franziska übergibt die Schärpe an ihre Nachfolgerein (Foto: Heinz G. Gehnke)

29.06.2009 2. Altländer Kirschenfest

Jan Köpke aus Hinterbrack ist einer von vielen Obstbauern im Alten Land - ein Mann mit Ideen: Auf seinem Hof hinter dem Elbdeich laufen bereits die Vorbereitungen für das zweite Altländer Kirschenfest.
Köpke, der geistige "Vater" von mittlerweile drei Altländer Majestäten, erwartet am Wochenende, 4. Juli und 5. Juli, jeweils von 10 bis 18 Uhr viele Besucher.
"Zahlreiche Königshäuser werden uns in diesem Jahr wieder die Ehre erweisen", sagt Mitorganisator Carsten Plötzner. Mit von der Partie sind unter anderem zwei der Kirschprinzessinnen aus Witzenhausen in Hessen, aber auch die Deutsche Kartoffelkönigin aus Rotenburg und die Calbenser Bollenkönigin aus Sachsen-Anhalt.
Programm:
Die Tradition gehört dazu, die Trachtengruppe tritt am Sonnabend gegen 13 Uhr auf - vor den Majestäten. Die 66 Männer des Altländer Shanty-Chores sind beide Tage auf der Bühne und werden gegen 15 Uhr am Sonnabend, 4. Juli, und gegen 16 Uhr am Sonntag, 5. Juli, "Shanties & Meer" zum Besten geben. Diesmal wird die große Bühne in der Halle stehen. Wetterfest. Der Knaller: Die Live-Musik kommt am Sonntag, ab 12 Uhr und ab 15 Uhr, von der Band "Die Melker", die Dorfrock frisch von der Weide verspricht. "Help me melken" heißt ihr Hit. Auch die Stader Fastnachtgilde sorgt Sonntagmittag für Stimmung



Kommt aus Sachsen-Anhalt: Bollenkönigin aus Calbe

27.06.2009 Zur Geschichte d. Pfrontener Heukönigin

Die Geschichte der Pfrontener Heukönigin und damit der Erfolg einer lokalen Produktkönigin, die von Anfang an Mitglied der ARGE Deutsche KönigInnen ist, wurde nun eindrucksvoll in der lokalen Presse in Pfronten beschrieben.

[Über die Pfrontener Heukönigin, PDF, 208 kB]

Das Pfrontener Heufest beginnt am 4. Juli, um 14.30 mit Festzelt, Marktständen und Aktionen rund ums Heu vor dem Pfarheim. In einem Oltimerkorso kommen die Heuköngin zusammen mit 30 weiteren Hoheiten aus ganz Deutschland zum Festplatz, wo um 18.00 Uhr ihre Nahfolgerin inthronisiert wird. Am sonntag, 5. Juli, geht die Feier nach den Gottesdiensten weiter.

[Zum Programm Pfrontener Heufest 2009]



Michaela I. Pfrontener Heukönigin 2007

23.06.2009 Neue Tharandter-Wald-Königin im Amt

Am 21. Juni 2009 wurde die neue, nunmehr schon 8. Tharandter-Wald-Königin Kristin Strobelt traditionell im Rahmen des Chortreffens "Tharandter Wald" im Freizeitzentrum "Hains" Freital/Tharandt gekrönt. Die Krönung der 24-jährigen Tharandter Forststudentin aus Kurort Hartha nahmen die amtierende Tharandter-Wald-Königin Ulrike Friedrich aus Mohorn-Grund und die 3. Sächsische Waldkönigin Elisa Christine Wolf aus Leipzig vor. Ausrichter ist der Verkehrs- und Verschönerungsverein "Tharandter Wald" e.V. Kurort Hartha. Die neue Tharandter-Wald-Königin stammt aus Rochlitz, schreibt derzeit an ihrer Diplomarbeit an der Fachrichtung Forstwissenschaften der TU Dresden in Tharandt und ist dort u. a. auch als studentische Hilfskraft an der Professur für Forstpolitik und Vorsitzende der Ortsgruppe der internationalen Forststudentenvereinigung (IFSA) tätig. In letzterer Funktion bereitet sie derzeit die Posterpräsentation für die Teilnahme am Weltforstkongress in Argentinien mit vor.
Als neue Tharandter-Wald-Königin möchte sie vor allem ein weltoffenes und modernes Image der Region um die Forststadt Tharandt darstellen.



8. Tharandter-Wald-Königin Kristin Strobelt ... mit dem Bärenfelser Forstbezirksleiter Wolfram Gläser zum ersten Auftritt nach der Krönung beim Aktionstag "Mal wieder Wald und Holz sehen" im Tharandter Wald (Fotos: André Kaiser)

22.06.2009 Urlaubsmesse in Neuhausen (Erzgebirge)

Am 15. und 16. August 2009 präsentieren Königliche Hoheiten und Vertreter der Tourismusbranche Deutschlands schönste Urlaubsregionen auf der 2. Königlichen Urlaubsmesse in Neuhausen (Erzgebirge).
Die veranstaltung findet auf dem Gelände des Nußknackermuseums in Neuhausen statt.
Die Besucher erwartet neben zahlreichen Messeständen ein umfangreiches Unterhaltungsprogramm und Attraktionen auch für die jüngsten Besucher von Kinderschmincken bis zur Hüpfburg.
"Da muss man einfach dabei sein... Mehr Erlebnis geht nicht! " versprechen die Organisatoren.

[Download Plakat 2. Königliche Urlaubsmesse in Neuhausen, PDF, 848 kB]



22.06.2009 Königinnentreffen in Cochem 14. Juni 09

Königinnentreffen in Cochem



22.06.2009 Moselwein und Königinnen

...eine rundum gelungene Mischung
Warm, stimmungsvoll und einfach nur schön - so kann man in kurzen Worten ein Fazit des Königinnentreffens anlässlich der 40. Moselweinwoche in Cochem ziehen.
Die ARGE und ihre Mitgliedsstadt Cochem hatten gerufen und annähernd 100 Majestäten aus ganz Deutschland waren den Ruf in die wunderschöne und gastfreundliche Moselstadt gefolgt.
Neben den zahlreichen offiziellen Programmpunkten wie Weinprobe am Freitag, Begrüßung durch den Bürgermeister und Fototermin auf der Reichsburg, Festumzug und Autogrammstunde blieb noch genug Zeit für eine entspannte Moselfahrt am Sonntag und viel "königliches Partyfeeling" auf der Moselweinwoche.
Einige Mitgliedsstädte der ARGE nutzten das Forum der Weinwoche zusätzlich zur Werbung für ihre Heimatregionen und Königinnen wie Offizielle waren beeindruckt von der Reichsburg und dem stilvollen Mittagsmahl im historischen Gemäuer.
Die Stadt Cochem zeigte sich als vollendete Gastgeberin: Erst nach Ende des Treffens zog ein heftiges Gewitter auf und die ebenso herzliche Aufnahme wie umfassende Betreuung waren vorbildlich.
Dafür hier noch einmal ein herzliches Dankeschön an das Team der Touristinfo und den Bürgermeister.
Wir kommen gern wieder!



16.06.2009 Heufest in Pfronten 3.-5. Juli 2009

Freitag, den 03. Juli 2009
20:00 Uhr Braugasthof Falkenstein - Einstimmung auf das Heufest mit bayerischen Spezialitäten und Allgäuer Musik auf Einladung der 5. Pfrontener Heukönigin Michaela I.
Samstag, den 04. Juli 2009
9:30 Uhr Breitenberg - Phototermin und Weißwurstfrühstück im Berghaus Allgäu mit den Königinnen
14:00 Uhr "Haus des Gastes" - Empfang durch den 1. Bürgermeister Josef Zeislmeier Eintrag in das Goldene Buch der Gemeinde Pfronten
Ab 14:30 Uhr Festplatz mit Festzelt am Pfarrheim - Marktstände und Aktionen rund ums Heu, Musikschule, Jugendkapelle der Harmoniemusik Pfronten, Vorstellung der Regionen und Königinnen
15:00 Uhr "Haus des Gastes" Festumzug der Königinnen zum Festplatz im Oldtimercorso, teilweise
mit landwirtschaftlichen Fahrzeugen
18:00 Uhr Festplatz mit Festzelt am Pfarrheim - Inthronisation der neuen 6. Pfrontener Heukönigin durch ihre Vorgängerin Michaela I. mit anschließender Heu-Party mit dem "s' Fünfar Gschpann"
Sonntag, den 05. Juli 2009
10:00 Uhr Gottesdienste in den Kirchen
11:00 Uhr Festplatz mit Festzelt am Pfarrheim - Standkonzert "Harmoniemusik Pfronten"
12:00 Uhr Festplatz mit Festzelt am Pfarrheim - Königliche Autogrammstunde (Meile) mit Vorstellung der Königinnen und Regionen, Marktstände und Aktionen rund ums Heu mit "2. Bayerische Meisterschaft im Hoinzen"

[Download Programmflyer Heufest 2009, PDF, 142 kB]



5. Pfrontener Heufest mit Königinnentreffen

13.06.2009 Jahreshauptversammlung ARGE

Jahreshauptversammlung in Cochem: Gut besucht und arbeitsintensiv
Knapp dreißig TeilnehmerInnen aus 21 Mitgliedsorten trafen sich anlässlich des Königinnentreffens anlässlich der 40. Moselweinwoche am 13.Juni zur Jahreshauptversammlung der ARGE Deutsche KönigInnen in Cochem.
Im Mittelpunkt der Jahreshauptversammlung, die stilvoll in der wunderschönen Kapelle der Cochemer Reichsburg stattfand, stand der Bericht des Vorstandes über die abgelaufene Wahlperiode 2006-2009 sowie die intensive Diskussion der zukünftigen Aktivitäten.
Der Vorsitzende zeigte sich sehr zufrieden über die allgemeine Entwicklung der vergangenen drei Jahre. Stetig steigende Mitgliederzahlen auf mittlerweile 88 Mitglieder mit 90 Mitgliedsköniginnen und medienwirksame Aktivitäten (Königinnentage, Medienpreis und Sonderveranstaltungen wie zuletzt die "Grüne Woche" etc.) haben der ARGE eine große Öffentlichkeit gebracht und damit das gemeinsame Anliegen hervorragend vermittelt.
Sehr positiv zu werten ist auch das gute Klima im Verein und die freundschaftliche Arbeit im Vorstand.
Mit der Verlesung des Kassenberichtes 2008, der einstimmigen Entlastung des Vorstandes durch die Versammlung und der Wiederwahl des Vorstandes für die Wahlperiode 2009-2012 konnten die Formalia recht zügig abgearbeitet werden.
Eine längere Diskussion entwickelte sich hinsichtlich der Zukunft des Medienpreises und vor allem bzgl. der geplanten Reisemesse in Wuppertal (23. -25.10.09) sowie der Reise - Infotage in Kassel Anfang Februar 2010. Nach intensivem Meinungsaustausch erhielt der Vorstand von der Versammlung den Auftrag, die Vorbereitungen beider Veranstaltlungen voranzutreiben und die Mitglieder in Kürze ausführlich über deren Fortgang zu informieren.
Noch nicht endgültig geklärt waren Zeitpunkt und Ort des 4. Deutschen Königinnentages 2010. Hier soll bis zum Beginn der Ferienzeit Ende Juni Klarheit geschaffen werden.
Im Anschluss an die Versammlung nahmen die Mitglieder am Königinnentreffen in Cochem teil.



Teilnehmer der JHV und der wiedergewählte Vorstand Teilnehmer (v.l.) Bernd Luttmann, Martina Klein mit dem Vorstand der ARGE: Matthias Roeper (Vorsitzender, 3. v.l.), Heinz Gehnke, Waltraud Schmöller (Beisitzerin), Andreas Heise (Beisitzer) Nicht im Bild: Hans Popp (Stellv. Vorsitzender)

06.06.2009 Abschiedsabend von Karola

Die in den letzten zwei Jahren amtierende Mostkönigin Karola, beendete ihre Amtszeit im Kreise von Produktköniginnen aus der Umgebung.
Bei einem sogenannten "Abschieds- und Kennenlerntreffen" im Landgasthof Bayerwald in Rohrstetten, bedankte sich der stellvertretende Bürgermeister von Hunding, Max Drexler bei Mostkönigin Karola für ihre zum Wohl der Gemeinde Hunding und des Lallinger Winkels geleistete Arbeit. Er lobte die freundliche und beliebte Königin und begrüßte gleichwohl die zukünftige Mostkönigin "Barbara"
Er dankte auch den Mostprinzessinnen und insbesondere deren Eltern, dafür dass auch sie sich bei vielen Terminen für das Gemeinwohl eingesetzt haben. Anschließend war gemütliches Beisammensein und musikalische Unterhaltung durch Konrad und Marco Lerchenberger angesagt.
Einige Königinnen kamen extra früher um der Verabschiedung von Karola beizuwohnen und auch die künftige Deutsche Mostkönigin "Barbara" kennen zu lernen und in den "königlichen Reihen" herzlich willkommen zu heißen.



Abschied von Deutsche Mostkönigin "Karola" (Mitte) v. links: Die Deutsche Korbstadtkönigin Jana aus Lichtenfels, die Niederbayerische Honigkönigin "Michaela" aus Kirchberg i. W., die Deutsche Mostkönigin "Karola" aus Rohrstetten, die Aldersbacher Weißbierkönigin Anita und die Dreisesselprinzessin Anna.

06.06.2009 Abschied von Mostkönigin Karola

Im Kreise von Königinnen,... ... Prinzessinnen, der Dorfgemeinschaft und den Eltern der Mostprinzessinnen, sowie der zukünftigen Deutschen Mostkönigin "Barbara" bedankte sich der stellvertretende Bürgermeister Max Drexler bei der scheidenden Mostkönigin "Karola" und ihren Prinzessinnen für die geleistete Arbeit.



01.06.2009 30. Lallinger Mostfest am 06./07. Juni

Am 06.und 07.06.09 findet in Lalling (Bayer. Wald) das 30. Mostfest mit Krönung der zukünftigen Deutschen Mostkönigin und einem der schönsten Töpfermärkte Bayerns statt.
Die zukünftige Deutsche Mostkönigin heißt "Barbara"und wird am Samstag den 6. Juni 2009 gekrönt, die derzeit amtierende Mostkönigin "Karola" gibt dann ihre Krone ab.
Nachdem sie 2 Jahre als Deutsche Mostkönigin amtiert und bei vielen Veranstaltungen den Lallinger Winkel erfolgreich vertreten hat, freut sie sich nun zusammen mit Bürgermeister Josef Streicher und der Verkehrsamtsleiterin Waltraud Schmöller, dass mit "Barbara"eine würdige Nachfolgerin gefunden wurde.
Für die Bereitschaft das Amt der Mostkönigin zu übernehmen bedankte sich Bürgermeister Josef Streicher mit einem Blumenstrauß. Barbara studiert an der FH in Deggendorf Betriebswirtschaft mit Schwerpunkt Tourismus. Dies, so ist man sich im Lallinger Winkel sicher, sind beste Voraussetzungen für das Amt der Mostkönigin.
Außerdem ist Barbara eine Enkelin vom leider schon verstorbenen "Süß Sepp" der weit und breit als "Mostbauer" bekannt war und zu dem viele Lallinger ihr Obst zum pressen für Most und Saft gebracht haben.
Zum Festwochenende werden wieder ca. 20 Gastköniginnen erwartet. Wer der Krönung von Barbara beiwohnen will, kann sich gerne anmelden.
[Programmflyer 30. Mostfest Lalling, PDF 205 kB]



Zukünftige Deutsche Mostkönigin "Barbara" (Foto: Schmöller)

01.06.2009 Vorstellung im Apfelhof

Lallinger Mostköniginnen und -prinzessinnen



25.05.2009 Birte hilft nun der Saskia

Besser konnte es kaum sein. Die Sonne strahlte mit aller Macht, als des Ergebnis der Wahljury auf der großen Bühne verkündet wurde. Westerstede hat eine neue Rhododendronprinzessin. Zuvor wurde Königin Jessica feierlich verabschiedet und die bisherige Prinzessin Saskia bekam die Königinnenschärpe umgehängt. Dann die Ansage auf dem Marktplatz: "Die neue Rhododendronprizessin heißt Birte Osterloh". Die junge Blondine wird nun für zwei Jahre ihr Amt ausführen und dann zur Königin gekrönt. Insgesamt hatten sich vier junge Frauen der Wahl gestellt. Und weil es ja immer nur eine werden kann, waren die drei anderen Bewerberinnen auch nicht traurig und haben nun die Möglichkeit, nach zwei Jahren nochmals zu kandidieren.
[mehr Info]



Rhododendronkönigin 2009 Saskia Espig und -prinzessin 2009 Birte Osterloh (Foto: Heinz G. Gehnke)

22.05.2009 Reisemesse Wuppertal

Liebe Mitglieder,
so langsam nehmen die Planungen für unsere Reisemesse in Wuppertal Gestalt an. Die Platz- und Terminfragen (Rathausplatz bzw. Fußgängerzone Wuppertal/Barmen - 23.-25.10.2009) sind ebenso geklärt wie die Größe des Zeltes (835 m²) und die Anbindung an das Wuppertaler Brauhaus mit seinen fast 3000 Plätzen.
Ich denke, Ihnen bis zur JHV auch eine aussagekräftige Kosten- bzw. Detailplanung vorlegen zu können.
Wir haben mit dieser Veranstaltung, eine erstklassige und zudem kostengünstige Gelegenheit, unsere vielfältigen regionalen Angebote einer großen Zahl an potenziellen Gästen vorstellen zu können, denn Wuppertal ist mit seinen 354 000 Einwohnern nicht nur die Hauptstadt des bergischen Landes, sondern liegt zudem in der Mitte der Metropolregion Rhein/Ruhr.

Eine solche Chance gilt es zu nutzen!

Herzliche Grüße
Matthias Roeper



22.05.2009 Neue Mitglieder

Auch im neuen Jahr bleibt der Mitgliederzustrom in die ARGE Deutsche KönigInnen ungebrochen.

Wir freuen uns sehr, binnen Monatsfrist insgesamt vier neue Mitglieder aus ebenso vielen Bundesländern in der Arbeitsgemeinschaft begrüßen zu können, die wir hier noch einmal kurz vorstellen möchten:

Aus Baden Württemberg...
... die Gemeinde Gomadingen in der Schwäbischen Alb mit der Wacholderkönigin
Aus Mecklenburg-Vorpommern...
... die Müritzer Bierkönigin für Mecklenburg-Vorpommern aus Waren an der Müritz
Aus Nordrhein-Westfalen...
...die Blomberger Nelkenkönigin und die Stadt Blomberg/Lippe
Aus Rheinland-Pfalz...
... die Weinkönigin und die Weinbaugemeinde Osann-Monzel an der Mosel

Herzlich willkommen!



1. Müritzer Bierkönigin Sandra (Mitte) mit ihren Prinzessinnen Diana (links) und Franziska (rechts) (Foto: Heinz G. Gehnke)

19.05.2009 Neue Spargelmajestät

Auch Nienburg an der Weser hat eine neue Königin. Im Rahmen eines Hoffestes auf dem "Kranzhof" in Lohhof fand gleichzeitig das kreisweite Spargelfest statt. Nach anfänglichen Regen zeigte sich das Wetter dann freundlich und so hatten die 60 Erzeuger der "Arbeitsgemeinschaft Nienburger Spargel" Erfolg mit dem Nachfolger des Spargelmarktes. Die neue Königin heißt Konstanze Zint und wird nun ein Jahr lang für das Edelgemüse überall im Land werben.
[mehr Info]



Nienburger Spargelkönigin 2009: Konstanze

18.05.2009 Mareike regiert die Sonnenscheininsel

Fehmarn hat eine neue Rapsblütenkönigin. Nina I. gab ihre Regentschaft an Mareike I. ab. Die neue Majestät hat mit Pia Haltermann und Denise Timm zwei Prinzessinnen an ihrer Seite. Vor zahlreichen Gästen wurde das neue Könighaus der Öffentlichkeit vorgestellt. Am Festsonntag kamen dann zahlreiche andere Königinnen zur Gratulation auf die Insel. Sogar der Vorstand der ARGE hatte Vorsitzenden und Stellvertreter zum Ereignis entsandt. Bei einem großen Festumzug durfte Mareike dann die schöne Seite des Königinnendasein erleben. Nun hat sie ein Jahr vor sich mit vielen Ausflügen, aber auch mit viel Arbeit. Schließlich soll ihre Heimat in aller Munde sein.
[mehr Info]



Rapsblütenkönigin Mareike I. (Mitte) mit Vorgängerin Nina (ganz rechts) Rapsblüten-Gastkönigin aus Ottenstein (2. von rechts) und den beiden Prinzessinnen ( links) [Foto: Heinz G. Gehnke)

14.05.2009 MDR Verrückte Hitparade

Gisela Heinzmann Vorsitzende des Deutschen Amateur-Radio Club im Ortsverband Leinfelden Echterdingen (DARC OV P54) erinnern alle Interessierten daran, dass am Freitag den 15.5.2009 im MDR ab 20:15 Uhr die verrückte Hitparade Deutschlands übertragen wird. Durch Euren Anruf könnt Ihr unsere Jungs eventuell weiterbringen. Bernhard, Otto, Jürgen, Eugen, Wolfgang, Wolfgang, Michel, Dirk, Werner und Mike freuen sich über Eure Mithilfe und Interesse. Die Akteure verfolgen die Übertragung am Freitag Abend in der Alm im Schwabengarten.
Aus Leinfelden Echterdingen kommt das Krautkönigspaar Leinfelden.



Die Leinfelden Echterdinger - Jungs Bernhard, Otto, Jürgen, Eugen, Wolfgang, Wolfgang, Michel, Dirk, Werner und Mike freuen sich über Unterstützung durch die Mitglieder der ARGE Deutsche KönigInnen

12.05.2009 1. Auftritt des Müritzer Königshauses

Am vergangenen Samstag wurde in Sternberg das 7. Landesrapsblütenfest gefeiert. Das war zugleich auch der erste öffentliche Auftritt der Müritzer Bierkönigin Sandra Heydenreich und Prinzessin Diana Metz die seit dem 24. April im Amt sind. Und sie haben trotz anfänglicher Nervosität die Stadt Waren und den Müritzkreis würdig vertreten. Begleitet von Wilfried Böhme als Länderbeauftragter Mecklenburg-Vorpommern für die ARGE Deutsche Königinnen M-V begann der Tag für die Müritzer Hoheiten mit einem Fototermin mit Ministerpräsident Erwin Sellering. Nach dem langen und anstrenden Festumzug stand als nächster Programmpunkt das Essen mit dem MP im großen Saal des Sternberger Rathauses auf dem Programm. Zuvor konnten ihm Königin Sandra und Prinzessin Diana eine Flasche Festtagsbier aus dem Brauhaus Müritz überreichen.

Bei dem sich dann anschließenden Bühnenprogramm wußte das Müritzer Königshaus ebenfalls zu überzeugen. Als NDR 1 Radio MV-Morgenmoderator Ralf Markert erfuhr dass Sandra und Diana erst so kurz im Amt sind, kam er nicht umhin, deren Auftritt als absolut professionell zu bezeichnen. So bestärkt konnte Königin Sandra Heydenreich dann auch noch der überraschend erschienen Bundeskanzlerin Angela Merkel ebenfalls eine Flasche Müritzer Festtagsbier überreichen. Die Kanzlerin zeigte sich überrascht von der Tatsache dass im Müritzkreis seit einem Jahr wieder Bier gebraut wird und wünschte den beiden Repräsentantinnen und dem Brauhaus weiter viel Erfolg.
[mehr Info]



Müritzer Bierkönigin mit Kanzlerin Merkel Sandra Heydenreich überreicht Bundeskanzlerin Angela Merkel eine Flasche Müritzer Festtagsbier

12.05.2009 Einladung zur Mitgliederversammlung

Die Mitgliederversammlung der ARGE Deutsche KönigInnen 2009 findet am 13. Juni 2009 um 09.00 Uhr in Cochem statt. Neben den üblichen Regularien stehen u.a. Neuwahlen des Vorstandes, Vorstellung der Reisemessen in Wuppertal und Kassel und der Königinnentag 2010 auf der Tagesordnung.
Anträge zur Tagesordnung der Mitgliederversammlung sind bis einschließlich Samstag den 30.05.2009 in schriftlicher Form an die Geschäftstelle zu richten.
Die genaue Lage der Räumlichkeiten in Cochem wird noch rechtzeitig vor Versammlungsbeginn bekannt gegeben.
[Einladung Mitgliederversammlung 2009, PDF, 23 kB]



04.05.2009 Das alte Land hat eine neue Regentin

Rebecca Rieper (22) ist neue Altländer Blütenkönigin
Unter dem Jubel "ihrer" künftigen Untertanen ist am Sonnabend die 22-jährige Rebecca Rieper aus Osterjork zur Altländer Blütenkönigin gekürt worden. Die Parlamentarische Geschäftsführerin der CDU-Bundestagsfraktion, Dr. Martina Krogmann, legte der Altländerin auf der Bühne die fünfreihige Filigrankette um den Hals, das Zeichen ihrer Würde. Anschließend zeigte sie sich beim Blütencorso mit ihrer Vorgängerin Sabrina Schleßelmann der Menge. Rebecca stammt aus einer alten Obstbau-Familie, ihrer Hof ist seit 500 Jahren im Besitz der Familie. Mehr zum 28. Altländer Blütenfest lesen Sie am Sonntagabend bei TAGEBLATT-online und am Montag im TAGEBLATT. Mehrere 10 000 Besucher ließen sich am ersten Tag des Festes von Trachten und Tanz verzaubern. Am Sonntag geht es weiter.
Ein paar Informationen zur Tracht: Traditionell trägt die Blütenkönigin eine Nachbildung der Festtagstracht, die noch bis etwa um das Jahr 1900 von verheirateten Frauen im Alten Land an Sonn- und Festtagen getragen wurde - und Altländerinnen um 1860 nach Trauung und Ehrentanz trugen. Nach der Trauung, dem Essen und dem "ut'n Disch danzen" (Ehrentanz der Brautleute) wechselte die Braut ihre Kleidung. Sie durfte zum ersten Mal den leuchtend roten Tuchrock und die weiße Schürze der verheirateten Frau tragen. Gewöhnlich legte die Braut zum goldenen Brusttuch die vergoldeten "God‘n Parl'n" an, einige - wie die heutige Blütenkönigin - trugen weiter ihre silberne, mehrreihige Filigrankette und natürlich den Flunkkranz mit den Brokatflügeln. Den konnte sich die Braut von der Frau des Pastors für eine Gebühr von zwei bis sechs Talern leihen.
(Mit freundlicher Genehmigung: Bjoern Vasel - Buxtehuder-, Stader-, Altländer TAGEBLATT)
[Quelle: http://www.tageblatt.de/main.cfm?DID=1436668]
[mehr Info]



Die CDU-Politikerin Dr. Martina Krogmann kürte am Sonnabend die Altländer Blütenkönigin Rebecca Rieper (Foto: Vasel)

04.05.2009 Es geht um die Wurst...

Museumsfest - Thüringer Bratwurstpreis 2009 - Grundsteinlegung Thüringenbratwurst - Bratwurstsongcontest
Unter dem Motto "Museen und Tourismus" begehen die Museen in Deutschland, Österreich und der Schweiz am Sonntag, 17. Mai 2009, den 32. Internationalen Museumstag. Ein Motto, wie geschaffen für das 1. Deutsche Bratwurstmuseum, das ja im vergangenen Jahr den Thüringer Marketingpreis für Tourismus erhielt und somit beide Komponenten würdig vertritt.
Im diesem Sinne wird das diesjährige Museumsfest des Vereines "Freunde der Thüringer Bratwurst e.V." Museum und Verein der Öffentlichkeit präsentieren. Die Veranstaltung beginnt um 10.00 Uhr mit der feierlichen Verleihung des Thüringer Bratwurstpreises 2009. Preisträger des vom Thüringer Ministerium für Landwirtschaft, Naturschutz und Umwelt, vom Herkunftsverband Thüringer und Eichsfelder Wurst und Fleisch e.V. und von den Freunden der Thüringer Bratwurst gestifteten Preises, ist in diesem Jahr Herr Dr. Horst Schubert. Der Preisträger wird für seine Verdienste um den europaweiten Markenrechtsschutz für die Thüringer Rostbratwurst geehrt. Zudem ist Dr. Schubert Initiator der Veranstaltung "Rostkultur" und engagiert sich sit der ersten Stunde herausragend im Verein "Freunde der Thüringer Bratwurst e.V."
Nach der Preisverleihung wird es zur Grundsteinlegung für die Thüringenbratwurst kommen. Der Bratwurstpavillion "Thüringenbratwurst" wird nun, nach umfangreicher Sanierung, in den nächsten Wochen als größte begehbare Bratwurstplastik der Welt errichtet. Die Grundsteinlegung kann live im Internet verfolgt werden, eine Webcam wird den Baufortschritt verfolgen. Die Bratwurst ist ca. 30 m lang und 3,50 m im Durchmesser, über 6 Millionen Thüringer Bratwürste würden in ihrer Hülle Platz finden.
Ein Gesangswettbewerb der ganz besonderen Art feiert beim diesjährigen Museumsfest seine Premiere. Es gilt, die Königin "Thüringer Bratwurst" in Wort und Ton zu preisen, also ein Lied über Thüringens leckerstes Kulturgut darzubieten. Ob Volksmusik, Schlager oder Hip-Hop, jedes Genre ist willkommen. Es liegen bereits fünf Meldungen vor, darunter die "Grauen Rebellen", quasi der Titelverteidiger, konnten sie doch 2005 und 2007 schon ähnliche Wettbewerbe gewinnen. Weitere Meldungen zum Wettbewerb, der um 14 Uhr beginnt, werden noch bis zum 10.05.09 entgegengenommen. Der Bratwurstsongcontest 2009 wird durch das Publikum entschieden. Mit Stimmzetteln, die ebenfalls Gewinnchancen bieten, wird der Bratwurst-Song-Contest-Sieger 2009 ermittelt. Auf diesen warten neben einem wertvollen Siegerpokal, gestiftet von der Zeitungsgruppe Thüringen, ein Heißluftballonflug über Thüringen.
Grilleuropameister Uwe Hoßfeld wird Tipps zum gesunden Grillen geben. Für Kinder gibt es neben dem traditionellen Wurstschnappen einen Malwettbewerb, eine Spielstation, Eselreiten und ein mittelalterliches Glücksrad.
(Quelle: bratwurstmuseum.net)



Logo "Freunde der Thüringer Bratwurst" e.V. (Quelle: www.bratwurstmuseum.net)

30.04.2009 "Danke" von der Müritz

Ich möchte mich im Namen des neuen Königshauses und dessen Regentin Sandra I. als 1. Müritzer Bierkönigin für Mecklenburg-Vorpommern ganz herzlich bedanken für die tolle Unterstützung der ARGE bei unserer Wahl, bei den vielen Gastköniginnen und ihren Begleitern, die den Krönungstag zu einem unvergesslichen Erlebnis haben werden lassen sowie für die zahlreichen Glückwünsche und Geschenke zu unserer Wahl. Herzlichen Dank auch für die bis jetzt schon eingegangenen vielen Einladungen zu den verschiedendsten Veranstaltungen. Wir werden in Kürze entscheiden, welche dieser Termine von uns eingehalten werden können. Unser besonderer Dank richtet sich an den 1. Vors. der ARGE, Matthias Roeper und seinen Stellvertreter Heinz Gehnke. Es grüßen von der Müritz Wilfried Böhme als Länderbeauftragter für M-V, Sandra I. als Königin sowie Diana und Franziska als Prinzessinnen.



29.04.2009 Lorena Meyer neue Kirschblütenkönigin

Die neue Kirschblütenkönigin heißt Lorena Meyer und kommt aus Warbsen. Die 19-Jährige, angehende medizinische Fachangestellte, wird ein Jahr lang die Rühler Schweiz und damit auch das Weserbergland auf zahlreichen Tourismusmessen, Königinnentreffen und Veranstaltungen mit überregionaler Strahlkraft vertreten.
"Als Urlaubsdestination muss das Weserbergland bekannter werden. Um diesem Ziel ein Stück näher zu kommen, setzen wir auch auf charmante Botschafterinnen wie unsere derzeitige Königin Denise I., ihre Vorgängerinnen und Nachfolgerinnen", unterstrich Manfred Beismann, Vorsitzender des Heimat- und Verkehrsvereins Rühle. Er moderierte im Gasthaus "Zum Rosengarten" in Golmbach die Wahl zur Kirschblütenkönigin 2009.

Schirmherr des Abends war Hameln-Pyrmonts Landrat Rüdiger Butte, der in seiner Funktion als Vorsitzender des Tourismusverbandes Weserbergland und als Sprecher der Regionalen Entwicklungskooperation (REK) der Landkreise Hameln-Pyrmont, Holzminden, Schaumburg und Rinteln laut eigener Aussage „sehr gern“ in die Rühler Schweiz gekommen sei. "Als Negenborner verbindet mich viel mit diesem schönen Landstrich."
[mehr Info]



Kirschblütenkönigin 2009: Lorena Meyer

27.04.2009 Sandra heißt die Neue

Sie ist ganz neu im Reigen der Deutschen Königinnen. Aber nun gibt es sie wirklich. Die 1. Müritzer Bierkönigin wurde auf einem Schiff gekrönt und wird fortan die wunderschöne Müritzregion überall im Land anpreisen. Sandra kommt aus Röbel, kennt sich also in der Gegend sehr gut aus. Dem neuen Königshaus, zur Königinnen gehören noch zwei Prinzessinnen, liegen schon jetzt zahlreiche Einladungen zu anderen Festen und in andere Gegenden Deutschlands vor.



1. Müritzer Bierkönigin Sandra (Mitte) mit ihren Prinzessinnen Diana (links) und Franziska (rechts) (Foto: Heinz G. Gehnke)

15.04.2009 Radeltour nach Hohenerxleben

Am Karfreitag den 10. April 2009 bestiegen bei sonnigem Wetter über 80 Leute ihren Drahtesel, um bei fachkundiger Führung ihren Salzlandkreis zu erkunden. Vom Calbenser Marktplatz ging die Fahrt nach Nienburg. Dort vereinigte man sich mit den Bernburger Radelfreunden. Gemeinsam ging es über Neugattersleben zum Schloss nach Hohenerxleben. Mit von der Partie waren auch die Bollenkönigin Frauke I., deren Vorgängerin Lucy I. und die Bollenprinzessin Monique I. Angeschlossen hatte sich auch die Bernburger Rosenkönigin Anica sowie die Tornitzer Rosenkönigin Cornelia I. Auch Landtagsabgeordneter Peter Rotter (CDU) trat in die Pedale. In königlicher Robe besichtigten die Hoheiten mit ihren Radelfreunden das Schloss. Das Personal war von diesem Königinnentreffen begeistert. Auf dem Hof stellten sich die Hoheiten dem Publikum vor und warben für ihre Region. Organisiert wurde die Tour vom Calbenser Bollenverein und von der Stadtmarketing Bernburg.



Gruppenbild vor dem Schloss in Hohenerxleben (Foto: Jürgen Kuhlbrodt)

Die Radlergruppe in Nienburg (10.04.2009 Radeln mit der Königin; Foto: Jürgen Kuhlbrodt)



Majestäten vor dem Schloss in Hohenerxleben (10.04.2009 Radeln mit der Königin; Foto: Jürgen Kuhlbrodt)



10.04.2009 Müritzkreis bald Monarchie

Nur noch zwei Wochen, dann ist auch der Müritzkreis Monarchie. Und das Interesse der Öffentlichkeit wächst zusehends.
Am 19. April 2009 wird Susanne Grön von NDR1-Radio-Mecklenburg-Vorpommern im Rahmen der Sendung "Topfkucker" über das am 23. April anstehende Wahlfinale reden und einen Tag später wird das NDR Nordmagazin mit einem Fernsehteam bei der Krönung dabei sein.
Der neue Länderbeauftragte für Mecklenburg-Vorpommern, Wilfried Böhme rechnet mit 10 bis 15 Königinnen aus MV und umzu, es dürfen aber gerne viel mehr an die Müritz kommen, denn das Schiff (Salonschiff MS "Europa") auf dem sich alles abspielt, kann bis zu 180 Personen aufnehmen. Interessierte Majestäten sind also herzlich willkommen. Weitere Infos gibt: Wilfried Böhme




© 2017 ARGE Deutsche KönigInnen e.V. - powered by ROWnet.de